GELAMIR-RPG-Welt

Herzlich Willkommen im Gelamir RPG-Forum, eine Welt mit tausenden verschiedenen Möglichkeiten und Spielen ohne Regeln und Grenzen für die menschliche Fantasie
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Piraten auf der Bounty

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Fr 22 März 2013 - 14:54

Silver eröffnete sofort das Feuer, mit jedem Schuss den er abgab platzte ein Cyborgschädel. Langsam vorrückend und schießend betrat er den Brocken und brachte eine EMP Granate zur Detonation.Der Brocken war neutralisiert doch waren schon zu viele durch die Öffnung gekommen.Als er den Brocken wieder verließ Stürzte ein Cyborg auf ihn zu. Silver richtete seine Waffe auf ihn und schoss,doch es passierte nichts"Verdammt der Emp......" in dem Moment durchdrangen auch schon drei klauen seine Schulter und die zweite Hand war unterwegs zu seinem Kopf.Silver ließ seine versteckten Klauen hervorschnellen und unterband den Versuch ihn zu töten.Immer weiter ging er vorwärts, ohne große Rücksicht auf seine Sicherheit zu nehmen ging er durch Schusshagel und zog sich einige Verletzungen zu.Nachdem der Angriff erledigt war ging er zurück,er blutete aus mehreren Wunden doch schien es ihn kaum zu kümmern.Als Nadine ihn anbettelte nickte er nur anteillos.

Silver nahm Phönix erneut auf die Arme und trug sie wieder einmal zur Krankenstation.Dort angekommen legte er sie auf eine Trage und wies zwei Crewman an dem Doc zu helfen.Er selbst stapfte hinaus um sich einen überblick zu verschaffen.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Sa 23 März 2013 - 0:48

( Danke für die Anteilnahme Wink Arme Bloodphönix )

Phönix spürte nichts mehr, ihre Wirbelsäule war durchtrennt. In der heutigen Medizin zwar kein wirkliches Problem mehr, doch es gab gerade zu viele Verletzte für Cyberdoc, als das sie jeden retten konnte. Als aller erstes kümmerte sie sich um die, die wirkliche noch eine Chance hatten zu überleben, wozu auch Silver gehörte. Phönix musste warten, was ihr selbst sehr zu schaffen machten, den sie war nicht nur ihr Captain bzw. Ex-Captain, sondern auch beste Freundin. "Mal eine Frage Silver, wie kannst du nur so... sagen wir... kühl bleiben, den wenn ich das vorhin richtig gesehen hab, kam Sondra aus deinem Quatier?!" Nadine sah ihn kurz an, während sie eine weiteren Patienen versorgte und diesen dann entließ um seine Arbeit wieder auf zu nehmen. DIe beiden Helfer, für Nadine waren keine wirkliche Hilfe,m aber immerhin schlau genug um einige kleinere Fleischwunden selbstständig zu versorgen. Als dann so ziemlich alle versorgt waren, die sie retten konnte, machte sie sich an Sondra, nickte kurz in Silvers Richtung und meinte dann "Komm mit, wenn dir ein bisschen Blut und Innerei nichts aus macht, dann können wir ja ein wenig weiter quatschen!" und damit ging in den Schockraum und finf an die OP vor zu bereiten.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Sa 23 März 2013 - 11:55

"Ja kam sie,und?Ich weiß ja nicht was du denkst was passiert sein soll." Silver schüttelte den Kopf obwohl er ahnte was sie dachte"Ich habe schon hunderte bei solchen Aktionen sterben sehen und habe so ziemlich alles an Verletzungen gesehen.Von der einfachen Schusswunde bis hin zu einem zerfetzten Kadaver.Würde ich mich um jeden hier sorgen wäre ich ein depressives Wrack." dann folgte er ihr "Wir brauchen mehr medizinisches Personal,und du wirst sie ausbilden.Such dir bei Gelegenheit ein paar Leute aus."

Während sie sprachen steuerte die Bounty auf den Raumhafen zu direkt ans Reparaturdock.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Sa 23 März 2013 - 20:37

Nadine sah Silver an. "Was passiert sein soll?... Ich mache keinerlei Vermutungen, ich dachte nur du solltest wissen, das Sondra noch nie mit einem Mann zusammen war, werder im Bett noch in einer Beziehung. Ich will nur nicht, falls sie das überlebt, das sie verletzt wird." Nadine zog Sondra die Vigo und setzte eine neue, worauf hin sie gleich Medikamentation direkt in die Vene spritze und noch drei Infusionen anschloss.
Nach 10 Minuten war Sondra fertig für die OP und Nadine richtete sich. "Ich soll mir wirklich Leute suchen und ausbilden? Ich bin kein fertig studierter Chirug, sondern nur Arzt und Meister-Mechanikerin?! Aber gut, ich kann mir ein paar Helfer ausbilden, obwohl wenn solche Überfälle öfters passieren, ich mir die Mühe sparen kann..hach...!" Nadine konzentrierte sich dann auf die OP und war froh das Silver da war und ihr assistierte. "Wenn wir hier fertig sind, schau ich mal nach dir und ich möchte jetzt keine Sprüche, zum Thema Vorgesetzter oder ich muss mich um anderes kümmern, hören, okay?"
Nadine hatte kein Zeitgefühl mehr und wusste am Ende nicht mehr wie lange sie Sondra operiert hatte. Sie sah nur das Silver auch so langsam erschöpft war.
"Wenn sie die Nacht übersteht, ist sie überm Berg, nur ob sie je wieder laufen kann, trotz der OP... Ich kann es nur hoffen... Sie würde sich selbst erschießen, wenn sich raus stellt das sie nie wieder laufen kann!" Cyberdoc zog die Ophandschuhe aus und warf sie achtlos in den nächsten Behälter. "Na komm jetzt bist du dran!" Nadine lief Silver voraus, so das er nur ihre Heckansicht sah. Ihr rollte eine einzelne Träne die Wange hinab, weil der Cyborg Sondra richtig schlimm verwischt hatte, was sie sich jedoch die ganze Zeit nicht anmerken hat lassen. Kurz bevor sie im Nebenraum an der Trage war um sich zu Silver um zu drehen, wischte sie sich über das Gesicht, als würde sie ihre losen Haar nach hinten streifen. "Na dann setzt dich hier mel her!"

(Ich nehme an Silver tut es?!... )

Cyberdoc fing an Silvers Wunden zu versorgen. Sie brauchte eine Stunde für alle Wunden mit Nähen, Reinigen oder Fremdkörper Entfernung, was in dem Fall Geschosse waren. "So du bist so gut wie wieder hergestellt." Nadine warf auch hier wieder die Einweghandschuhe achtlos in den nächsten Behälter und verließ kommentarlos die Krankenstation, mit dem Überwachungspieper für Sondra. Cyberdoc verschwand in ihrem Quatier und begab sich erst einmal unter die Dusche. Dort blieb sie erst einmal 40 Minuten drunter, bevor sie sich dann in ihr Bett begab, nach einem eher dürftigen Abendessen.

Die Nacht verlief ruhig und am nächsten morgen noch bevor Cyberdoc wieder auf der Krankenstation war, erwachte Phönix aus ihrem künstlichen Schlaf. Desorientiert sah sie sich um und bemerkte das sie alleine war....

(Hier hör ich mal auf, fall sie noch Besucher bekommt^^ LG Xyra)
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Sa 23 März 2013 - 23:33

"Dafür spielt sie recht gut.Und mir ist es ehrlich gesagt egal was du aus den Freiwilligen machst,solange sie dann im Stande sind Verletzte zu versorgen so gut es geht."er reichte Nadine alles was sie verlangte und half ihr so gut er konnte. Wortlos ging er hinter ihr her und lies sich verarzten,noch bevor sie aus der Tür war sagte er "Danke." dann ging auch er auf sein Quartier und ins Bett.

Das einzige was mittlerweile an den Überfall erinnerte waren die Löcher in der Außenhaut die allerdings schon von Droiden bearbeitet wurden.

Nachdem Silver aufgestanden war und geduscht hatte ging er die neuen Rekruten begutachten die sich gemeldet hatten.Ein paar waren wirklich brauchbar und der Rest.... naja als Kanonenfutter würde es reichen.Er machte auch wieder seinen täglichen abstecher auf die Brücke um seinen Bericht vorzutragen, den der Captain wie üblich nur mit einem Nicken quittierte.Er sah sich auch nochmal im Raumhafen um und erstand eine neue Waffe die einen Platz in seinem Quartier fand erst nach Stunden ging er in die Krankenstation um sich bei Nadine zu erkundigen wie es Sondra ging.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 7:51

Nadine schlief tief und fest bis mitten in den Tag...

Sondra sah zur Tür, als sie hörte das diese betätigt wurde und fragte unsicher "Hallo? Nadine?" Und schaute weiterhin auf die Tür Zwischentür. Mittlerweile hatte sie bemerkt das sie sich nicht richtig rühren konnte und auch ihre Beine nicht so wollten wie sie es wollte, aber immer hin hatte sie wieder Gefühl in ihnen.


Zuletzt von Xyriane am So 24 März 2013 - 14:57 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 11:17

Silver trat durch die Tür ins Zimmer "Nein ich bin es nur." sagte er und lehnte sich an die Wand"Hast ganz schön was abbekommen,wie gehts dir?"
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 14:56

Sondra sah Silver einen Moment an und sagte dann etwas unsicher "Ich weiß nicht so genau. Schmerzen habe ich keine und ich fühle meine Beine wieder, aber irgendwie so richtig mit bewegen, scheint es noch nicht zu klappen, den ich wollte mich vorhin schon aufsetzen. UNd wie geht es dir? Alles okay, bis auf die drei Verbände, was ich grad so sehe?" Sie versuchte es erneut, sich aufzusetzen, weil sie schon immer ein ungedulds Bündel war und Krankenstationen hasste. Für ihren Geschmack, war sie in der letzten Zeit viel zu häufig hier gewesen. DOch ein Magenknurren brachte sie aus dem Konzept und Sondra lief prompt rot an.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 19:39

"Unkraut vergeht nicht."er deutete auf ihre Beine"das wird schon wieder,mit ein bisschen Geduld und Übung erinnern sich deine Beine wieder daran was sie zu tun haben."Als er ihr Magenknurren hörte fing er an zu lächeln"Pass auf du steigst in den Flitzer hier...." er deutete auf einen Rollstuhl"....und wir überfallen die Messe.So kommst du hier raus und bekommst was in die Figur."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 22:06

Sondra schaute nicht begeistert auf den Rollstuhl und murmelte so etwas von "Na wenn es sein muss!", jedoch recht undeutlich, so das man glauben konnte, das sie auch etwas anderes gesagt hatte. Für sich dachte sie >Ich würde lieber selbst laufen, aber nicht geht, geht halt einfach nicht... hach!< Sie schlug die Decke zurück und ihr Gesicht war gerade Gold wert. Sie schaute, als ob ein LKW sie gerade überfahren hätte und sie sich das Nummernschild nicht gemerkt hätte. "Was zur Hölle...?!" Sondra fasste an den Kittel den sie trug und sah kurz zu Silver. "Wo ist mein Schmelzflakanzug und wieso hab ich nur dieses Unterhemd von einem OP-Kittel an?" Mühsam kämpfte sie sich zur Bettkante und ließ sich mehr oder weniger in den Rollstuhl fallen. Dabei riss sie jedoch einige Verkablungen ab die jetzt hilflos in der Luft noch an den Geräten baumelten und Alarm schlugen, der jedoch nicht hier auf der Station zu hören war, sondern auf Nadines Pieper.

Nadine ließ alles stehen und liegen und rannte los in Richtung Krankenstation in ihrem Schlafanzug....

Phönix atmete einmal tief durch und meinte nur "Na dann los und wehe ich höre von irgend einem auf diesem Schiff ein blödes Kommentar wegen dem Kittel, dem tret ich dann in den Hintern, sobald ich wieder laufen kann!" dabei schenkte sie Silver ein umwerfendes Lächeln, was zwar sehr süß aussah, jedoch ihre Augen genau das Gegenteil sprachen.

( Ich hoff es ist okay, das die beiden gemeinsam los rollen? Wenn nicht ignoriere den Rest! LG Xyra )

Gemeinsam rollten sie dann los Richtung Messe und Silver schob sogar den Rollstuhl. Viele Blicke waren im ersten Moment auf Phönix gerichtet, doch keiner wagte etwas zu sagen.

Nadine kam abgehetzt in der Station an und stolperte schier noch über etwas was am Boden rum lag in den Schockraum. Fluchend schlug sie gegen das nächste was ihr vor die Faust kam, weil sie erkennen musste, das Sondra nicht gerade gestorben war bzw. einen Herzstillstand erlitten hatte, sondern schlicht weg einfach nicht mehr auf ihrem Lager war.

Sondra sah nochmal durch den Raum und entdeckte nur wenige Gesichter die ab und an, in ihre Richtung guckten. "Kannst du mir bitte etwas holen?" und schaute Silver fragend an.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   So 24 März 2013 - 22:24

Silver sagte nichts und lächelte nur,auch half er ihr nicht denn sie schien alles allein machen zu wollen,ihre Entscheidung."Keine Sorge dich wird niemand blöd von der Seite anquatschen solange ich dabei bin."dann schob er los.

In der Messe riss er eine der festgeniteten Bänke los und schob den Rollstuhl an den Tisch.Es gab blöde Blicke die jedoch nur kurz weilten.Er nickte und marschierte los,kurz darauf kam er mit zwei Tabletts wieder und stellte eines Sondra vor die Nase"Hier einmal totes Tier...Format Nilpferdchenarsch." dann setzte er sich und wollte sich gerade einen happen in den Mund schieben"Mir fällt grad ein....ich glaub wir bekommen einen Heiden Ärger mit dem Doc....bei dem Alarm den die Geräte ausgelöst haben." er grinste dabei amüsiert und fing dann an zu Essen.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mo 25 März 2013 - 3:02

Sondra hob eine Augenbraue, zuckte jedoch dann mit den Schultern auf Silvers letzes Kommentar. "Selber Schuld, dann hätte sie mich eben nicht so lange warten lassen sollen mit dem Essen."
Einer der Crewleute, schien doch die Klappe nicht halten zu können. Im vorbei gehen grinste dieser und gab ein Kommentar dabei ab. "Hübsche Beine hat die Kleine, aber seit wann schieben wir hier halb totes Fleisch durch die Messe?!" und grinste weiter hin hämisch. Wie im Affekt, schnappte sich Sondra das erst beste vom Tablett und warf es dem Typ nach mit voller Wucht. Es war ein kleines Schälchen mit roter Beete gewesen, das ganz schön einschlug, den der Typ strauchelte und fiel sogar hin. Er war zwar nicht bewusstlos, aber stöhnte auf vor Schmerz. "Ich trete dir in deinen hässlichen Arsch, sobald ich wieder laufen kann, also geh mir besser aus dem Weg du wandelnder Mülleimer von einem Garagentor! Hast Glück das ich rote Beete nicht ausstehen kann sonst wär ich richtig sauer, wegen meinem Essen! Kann man den bei Essen nicht mal seine Ruhe haben?!" Bloodphönix hatte bereit das Halbrunde normale Essensmesser in der Hand und man sah deutlich ihre Überlegungen, ob sie es nicht doch noch hinterher werfen sollte. Der Typ sagte nichts mehr, sondern rappelte sich so schnell wie möglich hoch mit seiner kleinen Platzwunde am Hinterkopf und eilte halbschwankend die Messe raus. "Sonst noch jemand ohne Fahrschein oder darf Frau jetzt endlich ihr Essen in Ruhe und guter Gesellschaft genießen?!" Man hörte deutlich das es keine Frage war und so legte sie das Messer dann auf die Seite und sah Silver entschuldigend an. "Verzeihung!" sagte sie nur knapp an Silver gewandt und aß dann in Ruhe weiter.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mo 25 März 2013 - 7:34

Silver schaute den Crewman an und lehnte sich zurück,er grinste hämisch als er den Anpfiff von ihr kassierte.Doch als sie ihn als gute Gesellschaft bezeichnete fing er an zu lachen"Ich und gute Gesellschaft? Dabei wird mir immer nachgesagt ich hätte einen schlechten Einfluss auf andere..."

Der erste Maat setzte sich neben Silver "Und außerdem ist er ein Tagedieb und tu nicht gut." Der erste Maat war um die 2,60 Groß hatte eine wallende Mähne,scharfe Reißzähne und sonstige Merkmale die einen Löwen ausmachten.Sein Fell, das den ganzen Körper bedeckte, war Goldgelb und sein Körper eine einzige durchtrainierte Waffe.Nase und Mund bildeten eine Schnauze und sein lächeln wirkte immer tödlich auch wenn er es nicht so meinte."Darf ich vorstellen?Unser erster Bettvorleger...." der Maat knurrte, dieses Knurren war so tief das es die nähere Umgebung vibrieren lies"Entschuldige ich meinte Zeckenteppich...." das knurren wurde noch tiefer und einige Crewman setzten sich schon um" Ich meinte natürlich Flohverseuchter erster Maat." Silver lachte und das Knurren hielt an."Und außerdem ist mein kleiner Bruder ein Haarloser Affe."
"Man gut das du den Haarwuchs von Mutter geerbt hast." es herrschte schlagartige stille im ganzen Raum und es breitete sich allgemeine Anspannung aus nach etwa einer Minute fingen beide Männer an wie blöd zu lachen wobei wieder dieses Todverkündende Knurren erklang....

"Also,das ist Phönix zwar erst seit ein paar Tagen auf dem Schiff doch schon Dauergast auf der Krankenstation...." der Maat lächelte,oder wollte gleich wen fressen so genau lies sich das nicht sagen, und sah sie an"Mein Name ist Crawley...."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mo 25 März 2013 - 20:34

Sondra hob für einen Moment eine Augenbraue und schaute skeptisch, als zwischen den beiden fast die Funken greifbar waren und es aussah als würden sie gleich auf einander los gehen. Sie blieb jedoch ruhig sitzen und schaute nur schweigend zu. Sie spießte sogar ein Stück Fleisch auf die Gabel und schob es sich in den Mund, während die Herren ihre Diffarenzen klärten.

Als sie dann beide los lachten, trat ein kurzes Lächeln in Bloodphönix Gesicht und sie pickste das nächste Stück Fleisch auf.
Als Silver dann den Satz vom Stapel ließ: "Also,das ist Phönix zwar erst seit ein paar Tagen auf dem Schiff doch schon Dauergast auf der Krankenstation...." , ignorierte ihn Sondra zunächst, da sich der erste Maat gerade vorstellte und sie es vorzog, doch höfflich zu bleiben. Sie streckte ihm ohne Furcht die zierliche Hand hin und sagte "Angenehm, Mister Craley, ich bin Bloodphönix!" Ihr Griff war fest und zeugte von Stärke, was man ihr nicht wirklich ansah. Dann wandte sie ihren Blick zu Silver und sagte zuckersüß "Na ja, den Dauergast auf der Krankstation verdank ich ja zum Teil dir, Silver, da das hübsche Mädchen hier dir auch einmal schon deinen knackigen Hintern gerettet hat!" und grinste jetzt breit und amüsiert übers ganze Gesicht, während sie sich die nächste Gabel mit Essen in den Mund schob.

Nadine machte auf der Krankenstation die Geräte aus und dachte verärgert für sich >Na warte Madam, bis du wieder hier bist, dir tret ich in den Hintern! Mich so zu erschrecken!?!< Cyberdoc räumte ein wenig auf der Station auf und schnappte sich anschließend drei junge Leute die neu angeheuert hatten um sie in Medizin und Erste Hilfe zu unterweisen.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Di 26 März 2013 - 1:41

Der erste Maat schaute auf die ihm dargebotene Hand und ihr wieder ins Gesicht"Fahr die Greifer wieder ein."dann stand er auf und ging. Silver sah ihm hinterher und schüttelte den Kopf"Sturer Bock.Das ist einer der Gründe warum er der erste Maat geworden ist.Er ist so undurchsichtig wie Stahlbeton und launisch wie das Meer." er nahm einen Schluck aus seinem Becher und fing wieder Charmant an zu lächeln"Du spielst ein gefährliches Spiel Fräulein.Du setzt deine Reize geschickt ein aber wenn dir wer näher kommt erstarrst du zur Salzsäule....muss ich das verstehen?"
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Di 26 März 2013 - 12:11

Sondra war verwirrt, als der erste Maat meinte sie soll ihre Kralle wieder einfahren. Den ihr war nicht bewusst, dass das unhöflich gewesen wäre und schaute dem ersten Maat etwas verwirrt nach, beivor sie sich wieder zu Silver um wandte. Doch Silver schaffte es tatsächlich sie noch mehr aus dem Konzept zu bringen. "Wie? ... Was? .... Wieso?... Ich werd nicht zur Salzsäule und außerdem .. das ... das ist doch unsinn!" Sondra räusperte und sprach dann leise weiter, so das fremde Ohren sie nicht verstehen konnten. "Mir ist es egal, wie oder wer erster Maat ist. Und ich ... ich... habe halt keine wirkliche Erfahrung was Männer angeht, ganz davon abgesehen, das sie mich bis her auch nicht wirklich interessiert haben. Ich war Captain meines eigenen Schiffs, welches ich mir ohne Hilfe von meinem Vater zugelegt hab und noch dazu eine Millitärische Ausbildung genossen habe, und zwar auch ohne Dank meines Vaters. Ich habe schon viel erlebt und viel erreicht und es war nie mein Traum auf einem Schiff wie diesem zu landen unter solchen Piraten. Aber jetzt da ich nun mal Teil der Crew bin, werde ich auch das beste darauß machen. Und flirten hat schließlich noch keinem geschadet." Damit schob sie das Tablett vor sich weg, den der Hunger war ihr gründlich vergangen. [i]>Wieso kapiert dieser blöde Stoffel nicht, das nur er mich interessiert?! Wenn ich schlau wär, was ich offenbar nicht bin, würd ich die Bounty verlassen und mir von meinen Ersparnissen ein neues Schiff zu legen. Wenn es mir im Moment worklich an allem mangelt, aber an Geld weis Gott nicht!< Sondra fuhr ein bißchen umständlich mit dem Rollstuhl von Tisch weg und sage zu Silver nach hinten, nachdem er ihr Gesicht nicht mehr sehen konnte. "Ich rolle mal wieder in meine Karjüte, Sir, falls ihr nichts für mich habt!" Wenn man wirklich genau hin gehört hatte, hatte man hören können, das irgendetwas nicht stimmte und ein bißchen Sensibilität gefragt war. Phönix setzte ihr unliebsames Gefährt in Bewegung, jedoch jederzeit bereit anzuhalten, falls Silver noch etwas sagen sollte oder ihr eine Anweisung geben wollte.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Di 26 März 2013 - 12:23

Silver hob eine Augenbraue und kratzte sich am Kopf*Was zur Hölle hab ich denn nun falsch gemacht?Oder hab ich einfach nur nen Nerv getroffen?* er wurde nicht schlau aus dieser Person also stand er auf und ging zu ihr.Er Nahm die Griffe und schob wortlos drauf los, an der Krankenstation angekommen schob er sie,an Nadine vorbei, in ein Behandlungszimmer."Lass dich nochmal durchchecken und dann kannst du dich auf dem Schiff umsehen.Die Trainingsräume sind ein Deck unter uns." in seiner Stimme flatterte sowas wie Unsicherheit mit.Er verließ das Zimmer,schloss hinter sich die Tür und wand sich an Nadine"Bevor du jetzt was sagst.....tut mir Leid für den unangemeldeten Ausflug.Ich glaube Sondra brauch jemanden zum reden der etwas einfühlsamer sein kann als eine Wild gewordene Abrissbirne."dann ging er an ihr vorbei"Ich bin auf dem Dock falls was ist."dann ging er.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 4:10

Sondra schwieg die Rückfahrt über ins Krankenzimmer.

~Krankenstation~

Nadine öffnete schon den Mund um etwas zu sagen, doch ließ sie es, als sie Sondras Gesichtsausdruck sah. Als dann auch noch Silver zu ihr trat und meinte das Sondra, wohl jemand bräute der mehr einfühlungsvermögen wie er selbst hätte, hob sie nur eine Augenbraue und sah Silver nach wie er verschwand.

Nadine ging ins Zimmer wo Sondra war und untersuchte sie noch einemal stillschweigend, bis sie es einfach nicht mehr aushielt mit schweigen. "Was ist los, verdammt noch mal?" Doch Sondra schwieg einfach und schaute in eine andere Richtung. Cyberdoc atmete tief durch und seufzte hörbar. "Schon gut... ich lass dich in frieden, aber laufen ist vorerst tabu, bis alles so weit verheilt ist. Deine Beine bzw. dein Rückenmark brauch noch ein wenig um sich zu regenerieren, aber spätestens in eine Woche solltest du wieder top fit sein und wie ein Reh umher springen können!" "Dann ist ja gut. Ich roll dann mal in mein Quatier. Bis später Doc!" Nadine sah ihr nach und war nicht sicher, ob sie Sondra jetzt wirklich weg gehen lassen sollte. Doch noch bevor sie sich entschließen hätte können war Phönix schon weg. "Wenn ich nur wüsste was mit dir los ist, Chief!?!" Damit putze und räumte Nadine weiter umher.

~Bloodphönix Quartier und oberes Deck~

Phönix rollte zwar in ihr Quatier, doch nach 30 Minuten hielt sie es dort nicht mehr aus und rollte an Deck. Sie wollte mal wieder die Sterne sehen und sich darin verlieren in ihrer Schönheit. Sie bemerkte zunächst nicht, das sie nicht allein war, den Silver war auch da. Nach einer viertel Stunde rollte sie näher zu ihm und sagte ziemlich leise. "Ich versteh dich einfach nicht und mich zur Zeit auch nicht, aber um auf deine Frage urück zu kommen. Ich bin definitiv eine Frau und möchte mal behaupten das ich nicht gerade ein hässliches Entlein bin, sondern schon ein gewisses Maß an reizen und Schönheit habe. Ich bin gern keck unf flirte ab und an, jedoch hab ich mich nie wirklich für Männer interessiert. Mein Leben lang, wollt ich immer nur Pilot und Captain meines eigenen Schiffes sein. Noch dazu, gibt es leider auch männliche Wesen, dennen es egal ist, wenn eine Frau 'Nein' sagt. Jedoch hatte ich Glück und kam dem Mistkerl zuvor. Danach war er ein Eunuch und ich brauchte nur ein paar neue Kleidungsstücke, da mein Oberteil.. sagen wir Fetzenlook war, genau wie meine Hose damals. Vielleicht versteife ich mich ja deswegen?! Ich weiß es nicht! NUr seit du mir über den Weg gelaufen bist, ...ich weiß auch nicht, so sehr wie ich dich als am liebsten erwürgen würde.. so anziehend kannst du auch sein. So und jetzt hab ich genug gelabbert und lass dir deine Ruhe...!" Sondra setzte an um wieder unter Deck zu rollen mit ihrem Rollstuhl...
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 7:57

Silver begutachtete die Fortschritte der Abreiten,in dem Tempo würde es bestimmt noch drei Wochen dauern bis sie wieder los könnten.Als er Sondras Stimme hinter sich bemerkte drehte er sich um und sah sie an."Verstehe...." sagte er nachdem sie schon wieder davon rollen wollte"Denk dran...was du dir nimmst,gehört dir." dann drehte er sich wieder um,ob sie die Anspielung verstand oder nicht war ihm mehr oder weniger Egal,mehr konnte sie nicht erwarten."Wo wollen sie hin Crewman?"fing er in einem etwas Offizielleren Tonfall an in dem eine Spur Heiterkeit mitschwang"Melde dich in der Sicherhitszentrale und sorg da mal für Ordnung."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 15:02

Sondra hörte Silvers Worte und wenn man sie genau beobachtete konnte man das kurze Zögern sehen. Als er dann etwas offizieller zu ihr sprach, drehte sie den Rollstuhl zu ihm rum, schmunzelte mit einem seichten Lächeln und antwortete. "Ich habe verstanden Sir! Sicherheitszentrale einmal Bodenwischen!" und schenkte ihm ein weiteres umwerfendes Lächeln, bevor sie dort hin rollte mit dem Rollstuhl.

In der Sicherheitszentrale angekommen atmete Phönix erst einmal schwer ein und wieder aus. >Oh Mann, hier ist ja eine Horde Rinozerose durch gerannt. Jetzt heißt es erst mal einkaufen gehen und Ersatzteile besorgen.<, dqachte sie für sich, doch man sah ihre Begeisterung über den Schaden der hier angerichtet worden war. "Ich sollte ganz schnell Meldung machen, bei Silver!"
Sondra rollte zurück zu Silver und erstattete Bericht.

"Sir, die Sicherheitszentrale sieht aus als wenn eine Horde Rinos durch gerast wäre. Sämtliche Geräte sind im Eimer und wir sollten Wachen aufstellen, damit hier niemand an Bord kommt, der hier nicht hin gehört. Selbst die Cams und die Steuerung sind beschädigt. Ich würde mit ihrer Erlaubnis dann jetzt die Ersatzteile besorgen und mich mit Cyberdoc ans Werk machen zur Reparatur?!" Sie sprach absichtlich so förmlich, da einige Crewman anwesend waren. Aber sie lächelte Silver nach ihrem offiziellen Teil immer hin einmaöl kurz an.

Sondra hatte gerade gute Laune und flüstert so das den restlichen Teil nur Silver hören konnte. "mal schauen was ich mir alles nehme. Die Regel gefällt mir vielleicht!" um ihm keine Antwort schuldig zu bleiben. Sie blickte Silver fest und tief in die Augen und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 18:35

Silver seufzte"Das hatte ich befürchtet. Naja...Erlaubnis erteilt." dann lächelte er und meinte"Nach dieser Regel leben wir." dann fing er an Crewman zusammenzupfeifen die den Dockbereich beaufsichtigen sollten.Er selbst blieb ebenfalls draußen stehen und kümmerte sich um Querulanten.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 20:41

Sondra nickte und rollte dann zur Krankenstation. "Hey, Nadine?" Cyberdoc sah auf, da sie gerade in einem Fach rum krabbelte. Jedoch stieß sich den Kopf dabei an und fluchte erst mal. "So ein verfluchter Scheiß! Ach du bist´s?! Was gibt es den?" Sondra hob eine Augenbrau, weil Nadine ihr gerade recht kühl gegenüber wirkt. "Nun, ja, also ich hab den Auftrag mich um die Sicherheitsabteilung zu kümmern, jedoch ist diese in ziemlich schlechten Zustand und du mein Herz, darfst mir dabei helfen, shoppen zu gehen und die Station wieder flott zu bekommen. Ach und bevor ich es vergesse, Frau Doktor, das ist ein Befehl, also beweg deinen Hintern." Damit dreht Phönix den Rollstuhl und rollte bereits los Richtung Ausgang.

Nadine sah ihr etwas verwirrt hinterher, warf verärgert den Verbandspäcken auf die Ablage und stapfte Phönix hinterher. Gerade am Ausgang hatte sie Sondra eingeholt. "Sag mal, was ist dir den über die Leber gelaufen? Hab ich dir irgendetwas getan?" Und schritt neben ihr her über die Gangway. Sondra rollte weiter und sagte wie im Plauderton. "Nein, ich hab mich eben nur gefragt was ich dir getan hab. Wir kennen uns schließlich schon sehr lange und trotz das ich deine Vorgesetzte war, waren wir immer trotz allem Freundinnnen. Aber vielleicht ist die ganze Situation für uns beide nicht einfach. Immerhin, bist du ja eigendlich eher Mechanitker- Meister und nicht wirklich Arzt. Du hast die Pfüfung ja nicht gemacht." Nadine nickte und lächelte dann. Offenbar war alles ein Missverständnis und sie beide waren überreizt "Ja ich hab die letzte Prüfung nicht gemacht, weil ich mich geweigert hatte das Imeriale System zu unterstützen. Jedoch wenn man es genau betrachtet bin ich Arzt und Chirug sogar. Aber komm lass uns die Ersatzteile endlich besorgen, ich will zurück. Du weißt ja, ich und Menschen oder Wesenansammlungen sind keine gute Kombi!" Phönix grinste und nickte zustimmend "Jap, ich erinnere mich an den letzten Einkauf! Schau dort! Da könnten wir Glück haben und ein wenig feilschen!"

Sondra und Nadine betraten ein Geschäft was definitiv nach Schmuggler aussah und sahen sich die Ware an die dort rum stand. Nadine entdeckte so einiges, aber ließ sich nichts anmerken. Sonst würde sie den Preis nur in die Höhe treiben. Langsam während sie so durch den Verkaufsraum ging, lief sie zufällig an Sondra vorbei und flüsterte "ich hoffe du hast genug Kleingeld, den hier bekommen wir fast alles, was du mir vorhin aufgezählt hast und sogar in sehr gutem Zustand." "Jap ich hab es gesehen, ich frag mich nur wo der Verkäuf...!" "Guten Tag die Damen! Womit kann ich helfen?" Phönix hob einen Augenbraue an und Nadine stemmte die Hände in die Hüften. Nadine wolllte gerade los legen, als Phönix ihr zuvor kam, bevor es in einer Schlägerei enden würde. Sie kannte Nadine schließlich schon ein Weilchen.

"Hör mal gut zu, wir sind keine Damen, aber danke, das sie uns dafür halten. Ich hätte da eine kleine Frage! Nämlich was würde mich der Spaß kosten, wenn ich die Hälfte ihres Inventars sofort kaufen möchen?" Sondra sagte absichtlich nichts, von welchen Geräten sie sprach. Der Verkäufer sah die beiden an und sagte dann aus seiner Überzeugung heraus. "So viel Geld habt ihr nicht. Raus hier, denn für dumme Scherze hab ich keine Zeit!" Nadine setzte sich katzenhaft und mit sexy Schritt in Bewegung und ging auf den Verkäufer zu. Vor ihm blieb sie stehen und strich ihm mit einem Finger über das Brustbein. Sie ließ den Finger mit der Spitze mitten auf dem Sternum (Brustbein) liegen.
"Hör mal zu, Großer. Mein Captain hat dir eine Frage gestellt und die war vollkommen ernst gemeint, den wir wollen so bald wie möglich wieder von diesem Hafen ablegen. Also sei doch so nett und beantworte ihre Frage, bevor sie aufstehen, was ihr große Schmerzen bereiten wird und ihre Laune richtig schlecht wird!" Der Verkäufer ließ sich nicht einschüchtern und schlug Nadines Finger von seinem Brustbein weg. "So ihr zwei Hexen, raus hier jetzt, ich hab meine Zeit nicht gestohlen und..."

*Fihjung* ertönte es im Raum und neben dem Verkäufer seinem Ohr in der Wand hinter ihm, schlug ein Lasergeschoss ein. "So du Waldschratt, ich habe meine Zeit auch nicht gestohlen und noch dazu leicht bis mittelstarke Schmerzen. Bin gerade aus einem Kampf gekommen, habe Hunger und Durst und nicht unbedingt gute Laune. Also entweder wir kommen ins Geschäft oder ich sorge dafür, das hier kein einziger mehr etwas kaufen will! Und jetzt spuck eine Verhandlungsbasis aus!" Phönix steckte die Waffe bereits wieder weg, damit der Verkäufer sah das sie ihn nicht umlegen will, sondern wirklich verhandeln. Der Verkäufer schluckte und überlegte dann aber kurz. "Es kommt darauf an, was sie haben wollen, Sir... ähm ich meine Madam!" Bloodphönix sah zu Nadine, die sie ansah, als würde sie Phönix noch nicht lange kennen. "Cyberdoc, sag ihm was wir brauchen und besorg die Träger wenn wir uns geeinigt haben!" Nadine nickte und salutierte kurz, bevor sie sich zu dem Verkäufer wieder umdrehte und ihm alles aufzählte. "Das ist nicht billig, aber im Anbetracht das ihr so viel kauft, bekommt ihr einen kleinen Rabatt." Der Verkäufer rechnete ein wenig rum und Phönix und Cyberdoc sahen ihm genau auf die Finger.

Nach einer kleinen Weile reichte er Bloodphönix eine kleinen Zettel mit der Summe "Bitte, günstiger kann ich es nicht verkaufen, den sonst verdiene ich nichts mehr!" Sondra nahm den Zettel und hob eine Augenbraue, als sie die Summe von 100.000.000.000 Credits-Einheiten las.
[color=darkcyan]"Ich wollte nicht das ganze Geschäft und ich weiß auch was die Ware hier neu und legal kostet. Die Ware hier ist heiß, den da ist das Imperiale-Zeichen nicht komplett entfernt worden. Ich mach dir einen anderen Vorschlag, sogar recht Großzügig für deinen Versuch uns über die Theke zu ziehen. Phönix nah den Stift, strich die Summe des Verkäufers durch und schrieb eine andere Summe drunter.

"Hier! Entweder sie akzeptieren oder das wars für uns! Dann schauen wir nach einem anderen Geschäft, welches uns mehr entgegen kommt!" Der Verkäufer nahm den Zettel und wurde blass... "Was? Nur 40.000.000.000 Da kann ich es ja gleich verschenken!"
Ohne weiteres Kommentar wendete Phönix den Rollstuhl und sagte nur über ihren Rücken "Cyberdoc!" Nadine schaute einen Moment unsicher hin und her, da sie wusste das sie die Teile brauchten und kein anderes Geschäft die Ware in so gutem Zustand bestimmt hatte. Doch Phönix war schon fast an der Tür, bis Nadine ihr nach eilte. Gerade als die Tür aufging und Phönix raus rollen wollte, hörte sie den Verkäufer rufen "Halt Madam, gut ich bin einverstanden für 45.000.000.000 Credit-Einheiten! Aber weiter kann ich nicht runter mit dem Preis, ich muss schließlich auch leben!" Phönix rollte noch eine Schritt weiter, blieb dann stehen und drehte sich zu dem Verkäufer um. "42.000.000.000!" Man sah dem Verkäufer an, wie er mit sich rang und schließlich sagte "Eiskalt! Gut ich bin einverstanden, aber die Lieferkosten übernehmen sie selbst!" Phönix rollte wieder in den Laden und Nadine folgte ihr schweigend. Bloodphönix zückte ihren Credit-Einheiten-Stick der ihr Privat gehörte und bezahlte. "Ich hätte gern eine Quittung über die Summe und eine Auflistung der Gerätschafften. Cyberdoc, lauf schnell zurück und hol unsere Crewleute, damit das Zeug verladen wird. Fremde Träger werden gleich abgestellt, die kommen nicht an Bord! Ach und wenn du schon dort bist, frag Silver wer mir die Summe ersätzt, schließlich ist das mein Geld!"

Nadine nickte, salutierte und sagte brav "Ay, Sir." Während Nadine zurück eilte, regelte Sondra alles mit dem Verkäufer...

Nadine betrat das Oberdeck und ging direkt auf Silver zu. Silver?!" und sie wartete bis er sich ihr zugewandt hatte, damit sie seine Aufmerksamkeit hatte. "Bloodphönix ist in einem Geschäft und hatt alles bekommen für sogar einen recht günstigen Preis für das was alles kaputt ist. Wir brauchen Träger die das Zeug heil hier auf die Bounty bringen, jedoch traut sie keinem Fremden mehr und möchte ein paar Crewman von hier. Und dann soll ich noch Phönix fragen, wer ihr die Summe ersätzt, da sie mit ihrem Privaten Geld gerade alles bezahlt hat?!" Nadine war es sichtlich unangenehm Silver das zu fragen, doch Phönix hatte sie angewiesen.

(Ich nehme mal an das er ihr die Träger zusammen mit Nadine zurück zum Geschäft schicken wird?!)

Nadine eilte mit 15 Mann zurück zu dem Geschäft, wobei von vorne herein klar war, das die Herren einige Male laufen durften. Im Prinzip hatte Phönix eine komplette neue Sicherheitsabteilung gekauft, die noch besser war wie die Alte und vor allem moderner und sicherer.
Nadine hatte völlig vergessen was Silver ihr zum Thema Bezahlung und Geldzurückerstattung gesagt hatte und packte sich gerade das letzte Gerät. Phönix hielt die kompletten Papiere über das was sie gekauft hatte und was jedes einzelne Teil gekostet hatte in ihren Händen. So machte sich Phönix, Cyberdoc und die 15 Crewman zurück zur Bounty.

Wieder auf der Bounty konnte Phönix Nadine gerade nicht finden und rollte deswegen zum Oberdeck. "Melde mich zurück, mit allem was die Sicherheitsabteilung brauch, jedoch weiß ich noch immer nicht, wer mir die Summe ersetzt, da ich Cyberdoc nicht finden kann!" Sie schaute Silver fragend an, während es hier schon um Welten besser aussah wie noch vor 6 Stunden.

Nadine war natürlich schon Feuer und Flamme und damit beschäftigt in der Sicherheitsabteilung die neuen Gerätschaften einzubauen und zu optimieren.

Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 20:58

Silver sah Nadine an und sagte nix.Er hob lediglich eine Augenbraue und wies sie an sich Leute zu suchen.

Als Sondra sich an ihn wand schaute er sie an und legte sich die Hand an die Stirn"Du hast nicht wirklich für das Zeug bezahlt.....oder?" es klang ein wenig verzweifelt er nahm die Hand weg "Sag mir nicht du hast das Zeug gekauft....."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 21:07

Sondra verstand grad nciht worauf Silver hinaus wollte und sagte leicht verwirrt "Ähm.. doch! Ich hab das Zeug gekauft! Ich bezahle mein Zeug immer! Ich bin kein Pirat und wollte nie einer werden, wie mein Vater!" Jetzt war sie etwas wütend und beleidigt.

Nadine bastelte und ließ sich von nichts und niemandem stören.

Phönix sah Silver ernst an und wusste wirklich nicht was sie falsch gemacht haben sollte.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 22:25

Silver verschränkte die Arme vor der Brust"Tja....dann Miss Ehrliche Haut bleibst du auf deinen Kosten sitzen." ihr trotziger Tonfall machte nun ihn Sauer "Warum bist du denn dann immer noch hier wenn du nie Pirat sein wolltest?Ständig schiebst du deinen Vater vor...ja gut er war Pirat und? Wo liegt das Problem ein anderer...besserer zu werden als er?Ganz ehrlich ich versteh dich nicht." er schüttelte den Kopf"Und falls du wirklich Interesse an mir haben solltest...dann vergiss nicht...Ich bin ein mordender, plündernder, saufender, raufender PIRAT.Und das meine Liebe wird sich nicht ändern....." Er war so wütend das er kurz davor stand sich zu vergessen,deshalb stapfte er einfach davon und drückte einem Crewmen eine rein der unglücklich in seinem Weg stand.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Mi 27 März 2013 - 23:09

Sondra ließ sich nichts anmerken, wie Silvers Worte sie trafen. Sie hatte nie von ihm verlangt sich zu ändern und was er tat war seine Sache, doch sie wollte nun mal nicht so sein. Sie sah das Silver sehr wütend war. Und als er davon ging und unterwegs einem Crewman eine rein pfefferte, die eigentlich für sie selbst bestimmt gewesen war, wurde ihr klar, das sie keine einzige Sekunde länger hier bleiben konnte. Sie rief Silver nur hinterher, weil er den Crewman einfach geschlagen hatte "FEIGLING!" In dem Moment war es ihr egal, ob er sie umbringen würde oder nicht. Den jeder verdammte Schmerz, war erträglich zu den was sie gerade fühlte. Einige Crewman die am Arbeiten waren pfiffen nur verwundert oder schluckten, das es überhaupt jemand gewagt hatte dieses Wort Silver hinterher zu rufen und dann auch noch eine Frau im Rollstuhl. Sondra wendete den Rollstuhl und kämpfte mit ihren Tränen. Das Geld wäre ihr ja auch Scheißegal gewesen, aber die Worte von Silver nicht. Sie verstand nur nicht ganz warum sie ihr so viel ausmachten und sie so verletzten. Sie achtete nicht was um sie herum geschah und bewegte ihren Rollstuhl in Richtung ihrem Quatier...
... um ihre Sachen zu packen und von der Bounty zu verschwinden!
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Do 28 März 2013 - 11:13

Silver stapfte weiter, es interessierte ihn nicht als was sie ihn betitelte und da sie im Rollstuhl saß wäre es nicht mal ein fairer Kampf geworden.Er verschwand im Schiff und ging in die Trainingsräume wo er anfing Sandsäcke zu bearbeiten um sich abzureagieren.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Do 28 März 2013 - 13:50

Sondra hatte nicht viel be sich, nur eine kleine Reisetasche an Hab und Gut. Sie stand sogar unter großen Schmerzen auf, den sie wollte nichts haben was nicht ihr gehörte. Viel langsamer als vorher mit einer geschulterten Reisetasche tapste sie den Gang runter. Sie konnte nie mehr wie ein paar Schritte laufen, dann musste sie stehen bleiben und nach Luft ringen. IHr lief bereits eine Träne die Wange hinunter. Sie wusste es war die blödeste und doch gleichzeitig die beste Idee die sie je gehabt hatte. >Einfach weiter gehen.... bevor dir noch etwas anders als deine Wirbelsäule gebrochen wird Phönix! Einfach weiter laufen...< dachte sie für sich. Phönix war einen riesen Umweg gelaufen über die Bounty, weil sie keinen Crewmans oder sogar Vorgesetzten begegenen wollte. So musste sie unweigerlich auch an der Sicherheitsabteilung virbei und bei den Trainingsräumen später.

Aus dem Sicherheitsraum hörte man fröhliches Summen und trällern von Cyberdoc, die sich gerade pudelwohl zwischen all der Technik fühlte. Sondra blieb an der Tür kurz stehen und schaute unbemerkt hinein. >Sie sieht so glücklich aus... Leb wohl Nadine! Leb wohl!< , verabschiedete sie sich in Gedanken von ihrer Freundin und ersten Offizier. Sondra schleppte sich an der Tür vorbei und glaubte unbemerkt geblieben zu sein, doch genau als Phönix in den Schatten der anderen Wand schritt, entdeckte die Nadine.

Nadine zog beide Augenbrauen zusammen und stand auf vom Boden, wo sie gerade etwas verkabelt hatte unter einem Schreibtisch. Langsam trat sie zur Tür und glaubte zuerst sich verguckt zu haben, doch als sie um die Ecke ging...

"Kannst du mir vielleicht mal sagen, was zur Hölle du da treibst? Waren meine Anweisungen für eine Woche im Rollstuhl sitzen zu bleiben vielleicht nur eine nette Bitte?! Sondra Blake ich rede mit dir, Verdammt nochmal!!!" Sondra blieb stehen an eine Wand gelehnt, da sie es gerade der Schmerzen wegen wieder tun musste und nicht weil Nadine sie so darauf hinwies. Cyberdoc ging schnellen Schrittes das bisschen Gang endlang und hatte Phönix bald eingeholt. Als Nadine fast bei ihr war, drehte Bloodphönix sich rum und Nadine erstarrte mitten in ihrer Bewegung.

Nadines Wut und die harten Worte die ihr gerade eben noch auf der Zunge gelegen hatten, waren wie weg gepustet, als sie Phönix in die Augen sah und sah wie verletzlich sie wirkte. So kannte sie ihre Freundin nicht und das nach 20 Jahren Freundschaft. "aber was...?" Phönix schüttelte nur traurig den Kopf und sagte nichts.
"Ich versteh es nicht, Sondra! Was ist passiert?" Phönix winkte abermals ab, doch Nadine packte sie dann leicht an den Schultern. "Du sollst doch noch nicht laufen, ich hab dir doch von den Folgeschäden erzählt. Ist es das Wert?"

Der Satz mag hart klingen, doch Sondra wusste das Nadine recht hatte. "Ich weiß es nicht... den zum ersten Mal in meinem Gott verdammten Leben bin ich sprachlos und weiß nicht mehr weiter. Ich glaub... ich glaub ich hab mich verliebt, obwohl ich mir immer geschworen habe, das ich mich niemals verlieben werden... und dann auch noch in einen Piraten... der es nicht akzeptieren kann, das ich keiner sein will. Wir hätten das Zeug nicht kaufen dürfen, sondern klauen Nadine!"

Nadine war erschüttert und beide Damen wussten nicht, das die Trainingsräume unweit weg waren. (Silver kann ja durch Zufall alles hören, wenn du das möchtest, Lycar, oder eben nicht!) "Nur der Stärkste überlebt, das Gesetzt der Sternkämpfer. Du kennst es doch... du bist doch eine ausgezeichnete und ausgebildete Pilotin! Aber zu deinem anderen Problem, da kann ich dir leider nicht helfen. Da musst du schon selbst mit Silver reden und ihm klar machen das du eben kein Pirat sein willst, jedoch trotzdem akzeptierst was er ist."

Sondra ließ die Schultern hängen "Das habe ich bereits versucht. Vielleicht nicht deutlich genug, das es mir Scheißegal is ob er ein Pirat ist oder nicht. Ich würde auch niemals versuchen ihn zu ändern, den das glaubt er das ich es versuchen werden, nur weil ich meinen Vater nicht ausstehen kann und dieser ein Pirat geworden ist. Ich meine das sind zwei völlig unterschiedliche paar Schuhe. Silver hat uns beide gerettet und mein Vater damals hat uns einfach in einem Loch Krepieren lassen wollen und uns den Sklavenhändlern überlassen. Ich hab mit ansehen müssen wie meine Mutter gefoltert, vergewaltigt und getötet worden ist, am Ende als sie mir zur Flucht verhalf. Ich wollte nur nie wie mein Vater werden und wie mein Vater sein, aber das heißt doch nicht gleich, das ich alle Piraten hasse. Verflucht nochmal!" und Sondra schlug aus Relflex und Schmerz gegen die nächst beste Wand, das es rumpste, als wenn ein Fluggleiter gegen eine Bordwand gebrummt wäre. Nadine sah Sondra schweigend an und sagte dann nur "Du willst also einfach so weg gehen und mich hier lassen?" Phönix sah Nadine an und flüsterte nur noch "Ja, das war der Plan, den du bist glücklich hier! Du hast eine Aufgabe die wichtig ist. Noch dazu weiß ich, falls sich mein Pirat anschießen lässt, das er in guten Händen ist!" und damit zog Phönix mit einem kurzen Schniff die Nase hoch. Sondra drehte sich rum ohne auf den Weg zu achten, wer oder was weiter vorne im Gang war. Sie klopfte Nadine nur im weiterlaufen kurz auf die Schulter und schlich sich weiter.

Doch Nadine packte sie am Arm und sagte "Dann warte bitte mit deiner Flucht, bis deine Wirbelsäule wieder stabil und voll tragend ist! Bitte Phönix, bitte!" "Tut mir leid ich kann nicht... ich ertrage lieber jeden körperlichen Schmerz, als diesen Schmerz da drin noch für eine weitere Sekunde!" Sondra achtete nicht mehr auf Türen, sondern wollte nur ganz schnell hier weg.
Doch das Glück schien ihr nicht hold zu sein, den die Türen zum Trainsraum waren offen und ihr Blick fiel natürlich auf den einigen Menschen, den sie jetzt gerade nicht sehen wollte... der sie so nicht sehen sollten, ...nämlich auf Silver. Phönix musste sich wegen einem neuen Schmerzschub am Türrahmen festhalten, damit ihr die Beide nicht abhauten. Nadine stand noch immer mitten im Gang undwusste nicht mehr was sie noch tun sollte.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Do 28 März 2013 - 14:02

Silver hörte nichts von dem Gespräch auf de, Gang zu sehr war er damit beschäftigt den Sandsack zu verprügeln.Gerade als er sich ein Stück vom Sack entfernte um eine neue Stellung einzunehmen fiel sein Blick zur Tür und er sah Sondra dort stehen"Was zum?!....." er lies von dem Trainingsgerät ab und ging auf sie zu an der tür angekommen stellte er sich ihr in den Weg und sah dann auch Nadine auf dem Gang stehen"Was beim Klabautermann ist hier eigentlich los?Solltest du nicht im Rollstuhl sitzen und dich schonen?"dann fiel sein Blick auf Nadine"Und Frau Doktor steht einfach so rum und starrt Löcher in die Luft.Schwing die Hufe und besorg nen Rollstuhl!"blaffte er sie an bevor er sich wieder Sondra zu wand"Und du siehst zu das du deinen kleinen Arsch da auf die Bank bewegst!" es mochte nicht so wirken doch war er besorgt und meinte es nur gut.Doch in diesen Dingen war er alles andere als versiert.
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   Do 28 März 2013 - 14:13

Sondra wäre am liebsten weg gerannt, als sie bemerkte, das Silver sie bemerkte. Doch das ging gerade so gut, wie einer Schnecke zu erklären das sie mal 7 km/h schnell kriechen soll. Sie schaute einfach nur zu Boden und kämpfte um ihre Beherrschung, den die Schmerzen waren gerade die reinste Hölle.

Nadine schaute nur erschrocken auf, als sie Silvers Worte hörte und meldete dann nur "Jawohl Sir!" und eilte rennend den Gang davon.

Sondra schaute etwas verwirrt auf und traute sich zuerst nichts zu sagen. Doch nach einer Minute wagte sie es doch. "und ich dachte ich wäre dir egal!" jedoch war der Satz sehr leise gesprochen und sie selbst konnte nicht einmal sagen, ob Silver es gehört hatte oder nicht.
Gerade als Sondra ein kleines feines Lächeln zu stande gebracht hatte, fuhr es ihr hinten das Rückenmark hoch und sie schnappte nur noch wie eine ertrinkende nach Luft. Japsend und keuchend knickten ihr die Knie ein wenig weg und sie klammerte sie nur noch an das was da war. Mit einer Hand an den Türrahmen und mit der anderen aus Reflex an Silvers Oberarm.

Nadine kam endlich mit dem Rollstuhl und fluchte schon als sie sah was Sache war, mitten im Gang los. "So eine verfluchte Cerberusscheiße... hab ich es nicht eben dreimal gesagt... sofort hier rein setzten. Als wenn hier noch nicht genug zum reparieren wären, nein da darf ich auch noch unsere Miss Bl...Phönix ständig zusammen flicken. SITZ!" machte Nadine nur und fuhr ihr fast schon mit dem Rolli in die Kniekehlen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Piraten auf der Bounty   

Nach oben Nach unten
 
Piraten auf der Bounty
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Raging Storm Pirates
» Pirates of Tatooine
» Wie Acryl Schablonen bemalen? Vorsicht Anfänger
» Geiselnahme auf Lvneel-Zusammenschluss von Piraten
» [IA] Bounty Hunters and the Guard

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
GELAMIR-RPG-Welt :: Piraten auf der Bounty-
Gehe zu: