GELAMIR-RPG-Welt

Herzlich Willkommen im Gelamir RPG-Forum, eine Welt mit tausenden verschiedenen Möglichkeiten und Spielen ohne Regeln und Grenzen für die menschliche Fantasie
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Taberna

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter
AutorNachricht
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Die Taberna   Sa 28 Jul 2012 - 22:28

John erwiderte den Kuss und zog sie enger an sich,kurzerhand hob er sie hoch und trug sie zum Bett wo er sie niederlegte und dazu stieg,er strich ihr sanft durch das Haar und gab ihr einen sanften Kuss ehe er seine Hand an ihre Hüfte legte und sie näher an sich heran zog.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mo 30 Jul 2012 - 3:25

Mizuki und Silas - Taminas Kirche

~ Rückblick als Mizuki und Silas beide noch in der Kirche waren ~

Mizuki hatte nur eine Augenbraue gehoben, als Silas meinte, dass er wenn dann schon sie fesseln würde und mit einem frechen Grinsen erwiderte sie auf seine Worte "Ach wirklich? Dann Versuchs doch mal, dass würde ich jetzt wirklich gerne sehen!" und ihre Stimme hatte dabei etwas herausforderndes an sich. Als sie dann seine Worte über das Lama hörte folgte sie kurz Silas Blick und sah zu Paul und erschauderte leicht, da ihr sein Anblick zumindest immer noch leicht unangenehm war und schnell sah sie wieder zu Silas und murmelte halb Gedanken verloren "Ah...ein viel besserer Anblick..." und schien gar nicht bemerkt zu haben, dass sie das gerade laut ausgesprochen hatte. "Hm...ich kann mir zwar auch nicht vorstellen, dass ein frisches Lama sonderlich gut schmecken wird, aber man soll ja öfter mal was neues ausprobieren oder?" und grinste Silas dabei leicht verschwörerisch an, sodass man auch meinen könnte, dass sie da noch etwas anderes im Sinne hatte. Sie lauschte dann Silas weiteren Worten und fing breit an zu grinsen "Ja, dass würde mir schon ziemlich gefallen, wenn du hier nackt herum läufst!" sagte Mizuki bestätigend und auf seine Frage fügte sie dann noch mit einem leicht amüsierten Lächeln hinzu "Ja...ich habe Karl tatsächlich schon einmal nackt gesehen...oder zumindest fast...dass war in der ersten nach als ich war...da hat er sich vor meinen Augen umgezogen gehabt...und er sieht zwar passable aus...aber du gefällst mir um einiges besser!" und grinste Silas bei ihren Worten breit an, hob dann jedoch als er sie auf einmal "meine Kleine" nannte leicht verwirrt eine Augenbraue, denn so hatte sie bisher noch keiner genannt. Leicht verdattert schaute sie ihm hinterher und war ihm dann in Richtung Küche gefolgt...

~ Rückblick Ende ~

Mizuki stand immer noch draußen im Regen und starrte in den Himmel und das Wasser lief langsam ihr Gesicht hinab und die kühle des herabfallenden Regens schaffte es zumindest etwas ihr aufgewühltes Gemüt wieder zu beruhigen. Als Silas dann plötzlich hinter ihr Stand und ihr ihren Mantel umlegte zuckte sie einen Moment erschrocken zusammen, da sie ihn wegen des Regens nicht hatte riechen können. Doch dann als sie erkannte das es Silas war entspannte sie sich schnell wieder und drehte sich langsam zu ihm um und sah ihn wortlos in die Augen und in ihren Augen konnte man noch immer eine tiefe Unruhe und Schuldgefühle erkennen. Doch bei seinen Worten musste sie dann leicht schmunzeln, als er meinte, dass sie nicht im Regen stehen sollte, da sie ja erst vor kurzem Krank gewesen war und lächelte Silas einen Moment sanft an und erwiderte dann ebenso sanft "Du bist süß Silas!" und lächelte ihn erneut leicht an. Dann lauschte sie seinen weiteren Worten und als Silas meinte, dass er ihr vertrauen würde und deswegen nicht glaubte, dass sie ihn verletzt hätte sah sie ihn einen Moment ungläubig an, da sie das gerade nicht so richtig fassen würde. Schließlich hatte sie bisher noch nie von Jemanden gehört, dass dieser ihr vertrauen würde und deswegen schaute sie Silas gerade an, als hätte er ihr erzählt, dass demnächst die Männer das Schwanger sein übernehmen würden. Dann als sie seine Worte und dessen Bedeutung so richtig realisiert hatte würde Mizuki leicht rot und sah für einen Moment verlegen zu Boden. Dann blickte sie Silas wieder an und erwiderte "Ich...ähm...ich weiß nicht was ich sagen soll...bisher hat mir noch Niemand gesagt, dass er mir vertraut..." sie brach für ein paar Sekunden ab und dann fügte sie mit einem sanften Lächeln hinzu "Danke...irgendwie fühlt es sich gut an, so etwas mal zu hören!" und für einen Moment legte sie nachdenklich den Kopf zur Seite und ihre Miene würde leicht besorgt, als sie mit sanfter Stimme noch hinzufügte "Aber du hast recht...ich hätte dich vorhin nicht verletzt und würde es auch niemals tun...zumindest nicht mit Absicht...aber leider ist die Gefahr groß, dass es mir unabsichtlich mal passiert...weißt du sich mit Werwölfen anzufreunden ist nie so ganz ungefährlich!" und lächelte Silas mit einem leicht kryptischen Lächeln an. Sie lauschte dann Silas weiteren Worten und musste wegen diesen auch schon wieder für einen Moment leicht ungläubig gucken, als Silas zugab, dass es ihm sogar gefallen hatte und meinte, dass sie beim nächsten mal ruhig etwas weiter gehen würde und für einen kurzen Moment nahmen ihren Augen einen gelblichen Wolfston an bevor sie wieder normal wurden und mit einem leichten Lächeln erwiderte sie "So so...also du spielst anscheinend wirklich nur allzu gerne mit dem Feuer...ich glaube da müssen wir beide in Zukunft aufpassen, da es sonst noch sehr heiß werden würden!" und grinste Silas bei den Worten breit an und wirkte nun wieder deutlich entspannter. Sie blickte dann Silas eine Weile schweigend an und wunderte sich warum er auf einmal mit den Füßen über den Boden scharrte und wollte gerade nachfragen und auch vorschlagen dass sie wieder nach drinnen gehen sollten, als Silas auf einmal ausrutschte und auf dem Rücken landete. "Also wirklich du brauchst dich vor mir nicht zu unterwerfen!" sagte sie fast sofort mit einem frechen Grinsen und reichte Silas dann die Hand um ihn aufzuhelfen und zwinkerte im leicht schelmisch zu. Als sie Silas dann aufgeholfen hatte erwiderte sie auf seine Worte "Hm...ich denke dann sollten wir am besten wieder reingehen und uns erst mal vor den Kamin setzen und dort ziehst du am besten deine nassen Sachen aus, da sie sonst dich zu sehr abkühlen und du dadurch auch noch Krank werden könntest und das wollen wir ja nicht!" und sah Silas mit einem ersten Blick an und fügte noch hinzu "Ich werde dir dann eine Decke oder ein großes Handtuch holen in dem du dich einwickeln kannst...oder wenn du es wünscht kann ich dich auch selber wärmen?" und grinste Silas bei den letzten Worten leicht frech an. Als sie dann seine Worte über den Schön-Wetter-Werwolf hörte blickte Mizuki Silas für einen Moment verdutzt an und musste dann leicht lachen. "Komm...lass uns wieder reingehen!" sagte sie dann mit einer sanften Zärtlichkeit, die für eine Werwölfin, besonders für sie, vollkommen untypisch war. Sie hatte den Satz aber kaum zu Ende gesprochen als sie plötzlich für einen Moment leicht erstarrte und im nächsten ihre Augen vollkommen golden wurden und nun an die Augen einer Wölfin erinnerten. Sie drehte den Kopf und blickte in den Wald und stieß dann ein zorniges und deutlich warnendes Knurren aus und ihre Ausstrahlung strahlte gerade etwas sehr gefährliches aus. Vom Waldrand her konnte man an mehreren Stellen ein Rascheln hören und schemenhafte Bewegungen sehen und dann das Knacken von Unterholz als sich dort schnell mehrere schwere Lebewesen entfernten. Mizuki atmete tief durch und blickte dann wieder zu Silas und ihre Augen waren wieder vollkommen normal und auch ihre Ausstrahlung hatte nichts gefährliches mehr an sich und mit einem leichten Lächeln sagte sie "Entschuldige...aber wir sollten jetzt wirklich wieder reingehen!" und eine leichte Spur von Sorge war nun in ihren Augen zu sehen und mit Silas ging sie dann wieder nach drinnen..

Dort ging sie dann mit ihm auf direkten Weg zum Kamin und blieb dann einen Moment unschlüssig stehen, als sie Paul sah, da sie diesen für den Moment vollkommen vergessen hatte. Dann seufzte sie und versuchte Paul so gut es ging zu ignorieren und blickte zu Silas "Ok...ähm...zieh du dich schon mal aus und ich hole ein Decke!" Doch anstatt sich zu bewegen blickte sie Silas erwartungsvoll an und dann fügte sie nach einen Moment leicht zögernd hinzu "Ähm...du meintest ja vorhin, dass du ein Schön-Wetter-Werwolf werden würdest...nun...ähm...kann es sein, dass du darüber nachdenkst...nun...ja du weißt schon..." und irgendwie wusste sie nicht wie sie diesen Satz zu Ende bringen sollte...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mo 30 Jul 2012 - 18:44

Silas grinste kurz auf ihre Worte das sie das wirklich gerne sehen würde das er sie Fesselt und er sagte bloß kurz pass auf, Du lagst schon einmal fasst auf dem Boden oder besser gesagt dann in meinen Armen und ich kann das bestimmt auch ausweiten die Sache das kann nämlich schneller passieren als dir lieb ist und grinste herausfordernd zurück. Als sie dann kurz zu Paul schaute und dann wieder zu ihm und dann sagte ein viel besserer Anblick musste er kurz lachen und sagte na das hatte ich dann doch gehofft das ich besser aussehe wie Paul und können wir ja mal ausprobieren später dann. Er hob kurz eine Augenbrau darauf als sie sagte das es ihr gefallen würde wenn er hier nackt rum laufen würde und sagte ja das glaube ich dir sofort. Er hörte ihr dann weiter zu als sie erklärte das sie Karl schon mal fast nackt gesehen hatte und irgendwie freute er sich zum Schluss drüber als sie sagte das er besser aussieht als Karl und das er ihr besser gefällt als er. Auch wenn er nicht so genau sagen konnte warum.






Als Silas dann kurz merkte das sie zusammen zuckte als er ihr denn Mantel drüber legte war er doch etwas verwundert das sie wohl nicht damit gerechnet hatte oder so abgelenkt war und er sie Überraschen konnte. Er schaute sie dann an und sah das sie immer noch wohl etwas unruhig ware doch sie beruhigte sich wohl langsam wieder und als sie dann sanft lächelte und sagte das er Süß sei schaute er sie kurz verblüfft an aber lächelte dann auch und sagte Danke du aber auch Mizuki denn ich hätte nie gedacht das du bei sowas die Flucht ergreifen würdest und lächelte immer noch sanft zurück zu ihr. Silas sah dann das er sie wohl schon wieder etwas aus der Fassung gebracht hat als er ihr gesagt hat das er ihr vertraut und als sie dann leicht rot wurde und verlegen zu Boden schaute sah das irgendwie verdammt Süß für Silas aus und hörte ihr dann zu als ihn auch wieder ansah und später weiter sprach und sagte das bis jetzt noch niemand sowas zu ihr gesagt hat und sie sich auch bedankt und sich gut anfühlte schwieg er noch kurz und ließ sie dann noch fertig reden als sie weiter sprach das sie ihn niemals verletzen würde wollen und das es auch gefährlich sein könnte mit Werwölfen sich an zu Freunden und als sie fertig war sagte er Bitte, auch wenn es mich doch sehr wundert das du sowas noch nie gehört haben sollst Mizuki. Weil als hinterlistig oder so hätte ich dich gar nicht ein Geschätzt oder so das du es vielleicht noch nie gehört haben könntest oder zu mindestens hätte ich gedacht das Joshua es mal gesagt hätte. Silas wusste nicht so genau was ihn an Joshua störte vieleicht weil er Mizuki so im Stich gelassen hatte wobei er doch wohl sie geliebt haben sollte oder weil er befürchtet das Mizuki vieleicht immer noch an ihm hängen könnte und so immer noch nicht richtig Frei war für was neues auch wenn er sich fragte bei der letzten Option warum ihn das stören sollte oder interessieren und so sprach er dann weiter weil ich finde auf jeden Fall das du eine Frau bist der man vertrauen kann und mir ist klar das es nicht ganz leicht und Ungefährlich ist mit einem Werwolf befreundet zu sein aber ich glaube das Risiko bist du auf jeden Fall wert und lächelte zu ihr freundlich zurück. Er sah dann das sie etwas Ungläubig guckte und auch ihre Augen etwas Gelb wurden nach seinen Worten und fragte sich kurz was sie wohl hatte doch da sie wieder normal wurden kurz danach achtete er erst mal nicht weiter drauf und hörte ihr erst mal zu und sagte dann grinsend ja bei manchen schon und wenn ich ehrlich bin, bin ich am überlegen ob das so schlimm wäre und grinste immer noch Breit. Als er dann auf einmal auf dem Boden lag und Mizukis Worte hörte schaute er sie erst erstaunt dann ungläubig an wegen ihren Worten und sagte dann nein muss ich nicht da habe ich ja noch mal Glück gehabt und keine Sorge da müsste schon sehr viel passieren das ich darüber überhaupt nach denken würde. Er nahm dann dankend ihre Hand und ließ sich von ihr auf helfen. Er hörte dann ihren Vorschlag und spürte schon wie ihm langsam Kalt wurde und so fand er ihn natürlich auch verdammt gut und sagte Ja Kamin hört sich gut an und Krank werden will ich wirklich nicht wobei dann könntest diesmal du mich Pflegen und bei mir geht eine Krankheit auch über ein paar Tage weil ich nicht so ein Gutes Immunsystem habe wie ihr Werwölfe das wäre bestimmt mal ganz lustig. Allerdings als er hörte das sie ihm ein Handtuch besorgen könnte oder sie ihn auch wärmen könnte kam fast wie aus der Pistole geschossen JA und als ihm dann so langsam klar wurde was er grade gesagt hatte sagte er schnell weil sein Anstand dann doch siegte äh ich meine natürlich damit äh das Handtuch und wurde leicht rot wegen der Blöße und fragte sich wie er bloß so schnell das sagen konnte ohne nach zu denken oder wusste sein Unterbewusst sein mehr als er selbst? Silas wollte ihr dann fast schon wie Magisch folgen als sie komm lass uns rein gehen sagte weil es so ungewohnt Zärtlich war von ihr. Doch als sie dann auf einmal stoppte und erstarrte und ihren Augen sich veränderten blieb er stehen und schaute etwas verwundert sie an und fragt sich was los war. Er folgte dann ihrem Blick und hörte das sie knurrte und das sie ihre ganze Haltung verändert hatte eher zu etwas Bedrohlichen oder Gefährlichen und fragte sich dann ob sie so sonst sein musste um zu überleben weil von ihrer Sanftheit und offenen Art war nicht viel geblieben grade und fast tat es ihm etwas leid das sie nur so wohl überleben konnte normalerweise. Als dann auf einmal das Unterholz knackte und irgendwelche Schemen weg rannten ärgerte er sich etwas weil er sie nicht bemerkte hatte und jetzt wo sie weg waren die Schemen war sie wieder ganz normal fast so als hätte sie zwei Persönlichkeiten. Aber die musste sie wohl haben damit sie überleben konnte so. Silas nickte dann auf ihre Frage und fragte dann doch wären sie rein gingen waren das Insoline oder welche von deinem Alten Rudel Mizuki?



Als sie dann bei dem Kamin waren schaute auch Silas etwas Überrascht zu Paul weil er ihn auch vergessen hatte da er aber wusste wie unangenehm es war Mizuki in der Nähe von ihm zu sein nahm er ihn am Zügel und schaffte ihn nach draußen auch wenn er sich etwas wehrte aber zum Schluss war er draußen und wirklich mitleid hatte Silas auch nicht mit ihm weil er ja eh schon tot war das Wetter konnte ihm eh nix mehr antun oder Schaden. Er stellte sich dann nah an den Kamin damit er viel Wärme abbekam und legte auch gleich noch etwas Holz nach und nickte dann bloß als sie meinte das sie eine Decke holte und zog schon mal sein Hemd aus und dann als er es Über den Kamin gelegt hatte und sah er erst das sie immer noch da war und wohl noch was wollte oder wollte sie ihn doch beobachten ? Doch als er dann ihre frage hörte verwarf er denn Gedanken gleich wieder und versucht die Frage sich erst mal selbst zu beantworten. Weil es wäre schon irgendwie Reizvoll aber bloß für stärker sein und länger leben soll er sich vielleicht verwandeln lassen immer Vorausgesetz sie würde es tun natürlich. Wobei ihm eigentlich irgendwie noch ein anderer Grund einfallen würde der sogar wichtiger wäre als alle anderen wenn er ehrlich war und der Stand vor ihm. Aber solange er sich nicht sicher war bei sich selbst und vor allen was sie nun wirklich über ihn dachte würde er es bestimmt nicht tun weil es ein ziemlich großer Schritt wäre. Aber da sie eh grade bei dem Thema waren konnten er ja versuchen etwas Klarheit zu bringen in die Sache endlich damit seine innere Stimme endlich Ruhe gab. Diese ganzen Überlegungen dauerte eine Ewigkeit und schließlich schaute er sie direkt an und sagte leicht unsicher was etwas Untypisch war Ja ich glaube irgendwie denke ich wirklich etwas darüber nach. Da du aber mal gesagt hast das du bloß jemanden Verwandeln würdest denn du als Gefährten nehmen würdest also auch liebst und ich mich mir nicht grade anmaßen oder behaupten würde das du vielleicht mich lieben könntest oder irgendwann ist das ja eh alles etwas Illusionsmäßig was ich vielleicht möchte oder ? und schaute sie jetzt erwartungsvoll an das sie nun vielleicht was dazu sagen könnte ob oder ob nicht damit er endlich wusste wo er nun steht und er sich hier nicht mehr zum Affen machen muss.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Do 2 Aug 2012 - 17:46

Mizuki wurde leicht rot bei Silas Worten, dass sie auch süß wäre, da er nicht gedacht hätte, dass sie sich von so was in die Flucht schlagen lassen würde und mit einem verlegenen Lächeln erwiderte sie "Ähm...ich denke mal, dass war ein Kompliment jetzt, oder? Aber ich hätte auch niemals gedacht, dass mich so was in die Flucht schlagen würde...nur ist das halt irgendwie auch gerade alles so verwirrend!" und mit einem verlegenen Lächeln strich sie sich eine Haarsträhne hinter die Ohren. Sie lauschte dann Silas weiteren Worten und schmunzelte leicht als er meinte, dass er gar nicht verstehen konnte, dass man ihr noch nie gesagt hatte, dass man ihr vertrauen würde und mit einem leichten Lächeln erwiderte sie "Naja gut...vielleicht als ich noch ein Kind war ist mir das mal gesagt worden, aber mein Vater z.B war nie so sonderlich gut darin sein Vertrauen oder seine Zuneigung zu bekunden....naja und in den letzten 300 Jahren habe ich ja als Insoli gelebt und da ist es mit Vertrauen noch schlechter, denn ein Insoli vertraut normalerweise Niemanden und Niemand vertraut ihm...das ist nun mal das Los eines Werwolfes, der sich dazu entscheidet seinem Rudel den Rücken zuzukehren oder aus anderen Gründen ein Einzelgänger wird." Sie seufzte bei diesen Worten leicht und als Silas dann den Namen Joshua erwähnte verdunkelte sich ihre Miene leicht und sie seufzte erneut auf und sagte mit leiser Stimme "Joshua ist da eine ganz eigene Nummer...er war schon immer etwas verrückt, wenn auch früher auf positive Weise...und naja ich glaube das er mir damals vertraut hatte...weil sonst hätte er mich ja nicht als Gefährtin haben wollen, oder?" Ihre Stimme war dabei allerdings leicht unsicher, so als wäre sie sich da nicht zu 100 Prozent sicher und mit leiser Stimme fügte sie noch hinzu "Er hat es mir allerdings auch nie gesagt gehabt, aber ich denke wir sollten jetzt langsam das Thema wechseln!" und man konnte sehen, dass ihr das Thema Joshua deutlich unangenehm war. Sie lauschte dann Silas weiteren Worten und lächelte ihn bei diesen dankbar an und erwiderte "Vielen Dank...es freut mich, dass du mir so sehr vertraust und das du bereits bist dieses Risiko einzugehen!" und sie lächelte ihn bei ihren Worten ehrlich an und fügte mit einem sanften Lächeln noch hinzu "Und ich vertraue dir ebenfalls!" Was bei Mizuki schon etwas besonders war, da sie als Insoli ja wirklich nur ganz selten Jemanden vertraute und das hatte sie bereits ja vorhin mehr oder weniger gesagt gehabt.
Mizuki grinste dann breit bei seinen Worten, dass schon viel passieren müsste, dass er sich unterwirft und mit einem frechen Lächeln erwiderte sie "Ach weißt du, da brauchst du dir dann keine Sorgen machen...wenn ich das wollte...wüsste ich schon wie du mir am Ende zu Füßen liegst...vergiss nicht ich bin immer noch eine Frau und mir meine hm...sagen wir besonderes Talente durch aus bewusst!" und grinste ihn breit und frech an, da sie ja wusste wie sie auf Männer wirkte und natürlich war ihr aufgefallen, dass sie auf Silas auch eine Wirkung hatte...wobei sie sich allerdings auch langsam eingestand, dass Silas eine ebensolche Wirkung auch auf sie hatte. Sie schmunzelte dann leicht, als Silas meinte, dass wenn er Krank werden würde sie ihn dann ja auch mal pflegen könnte und mit einem leisen Lächeln erwiderte sie "Stimmt, dass würde ich dann tun und ich kenne sogar ein paar gute Heilkräuter, die dich dann im nun wieder auf die Beine bringen würden...nur schmecken die leider nicht so sonderlich gut...naja ich glaube bei dem Geschmack könnte man sogar Paul wieder zum leben erwecken!" und musste bei ihren Worten leicht schmunzeln. Bei seinen Ja hatte sie dann nur eine Augenbraue gehoben und wollte gerade Fragen was er denn nun mit ja meinte und grinste dann leicht als er dann doch seine Worte von alleine ergänzte und sie sah wie er danach rot wurde und mit leicht spöttischer Miene erwiderte sie "Oh...natürlich meinst du das Handtuch und ich wäre auch nie auf den Gedanken gekommen, dass du was anderes meinen könntest...warum sollte ich auch?" und sah ihn gespielt fragend und breit grinsend an, da sie den deutlichen verdacht hatte, dass er eigentlich damit gemeint hatte, dass sie ihn wärmen sollte.
Nach dem sie sich dann wegen den Werwölfen, die sie beobachtet hatten wieder beruhigt hatte blickte sie bei Silas Frage zu diesem und erwiderte leise "Das waren einige von den Insolis mit denen ich unterwegs bin, aber du brauchst dir deswegen keine Sorgen zu machen...sie haben meine Warnung verstanden und werden uns nichts tun, denn dafür haben sie viel zu viel Angst vor mir...denn sie wissen genau, dass ein Angriff auf mich ihren Tod bringen würde...genau wie, wenn sie mich zu sehr verärgern würden!" und ihr Blick war für einen Moment bei ihren letzten Worten kalt geworden. Dann sprach sie mit leiser Stimme weiter "Ich hätte mir mehr sorgen gemacht, wenn es Jemand aus meinem alten Rudel gewesen wäre, denn die hätten sich bestimmt nicht so leicht von mir verscheuchen lassen...vor allem, da sie wissen, dass ich gegen mein altes Rudel nicht vorgehen würde, solange es einen anderen Weg gibt...ich halte es allerdings auch für Recht unwahrscheinlich, dass einer von ihnen hier auftauchen sollte...denn das Revier meines Rudels ist immer noch mindestens mehrere Stunden von hier weg und und um das in wenigen Stunden zu schaffen müsste man verdammt schnell unterwegs sein...und normalerweise verlässt mein altes Rudel sein Revier nicht...oder es kommt nur sehr selten vor." und war dann mit Silas nach drinnen gegangen...

Mizuki hatte Silas dann bei dem Kamin dankbar nachgesehen, als er Paul nach draußen führte und als Silas kurz danach wieder da war sagte Mizuki mit einem dankbaren Lächeln "Danke, dass du ihn raus gebracht hast...so ist es hier gleich noch viel angenehmer." und man konnte sehen, dass Mizuki tatsächlich leicht aufgeatmet hatte. Sie lauschte dann seinen Worten und hatte ihn einen Moment ungläubig angesehen, als er meinte, dass er tatsächlich darüber nachdachte sich vielleicht in einen Werwolf verwandeln zu lassen und musste schwer schlucken. Als sie dann jedoch seine weiteren Worte hörte spürte Mizuki wie ihr Mund leicht trocken wurde und ganz leicht rot geworden und eine Weile sah sie ihn schweigend an und überlegte was sie ihm nun darauf erwidern sollte. Schließlich hatte sie sich wieder etwas gefangen und erwiderte mit sanfter Stimme "Hm...das hast du damals richtig mit bekommen, dass ich Jemanden den ich als Gefährten nehmen und so mit auch Lieben würde, verwandeln würde. Allerdings ist das nicht der einzigste Grund...es gibt noch einen...aber sag wie kommst du darauf, dass du absolut keine Chance hättest, dass ich mich in dich verlieben könnte...ich meine..ähm...du hast alles...was ich an einem Mann schätzen würde...du bist aufrichtig...stark...mutig...witzig...treu...und du benutzt deinen eigenen Kopf und lässt nicht andere für dich denken! Also so chancenlos bist du vielleicht gar nicht..." Mizuki sah nach dem Worte raus waren Silas einen Moment überrascht an, dass sie das wirklich laut gesagt hatte und wurde dann knallrot und vergaß deswegen auch vollkommen den anderen Grund zu erwähnen. "Ähm...ja...ich werde dann jetzt mal die Decke hohlen..." und drehte sich um und eilte aus dem Raum und wäre dabei fast noch gegen den Türrahmen gelaufen.
Nach etwa 5 Minuten kam Mizuki dann mit einer Decke wieder und war immer noch leicht rot im Gesicht und reichte es Silas "Hier bitte schön!" und setzte sich dann neben Silas und starrte verlegen ins Feuer...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Do 2 Aug 2012 - 20:37

Silas musste leicht schmunzeln als Mizuki fragte ob das ein Kompliment war und auch noch leicht rot wurde und sagte Ja das war es wirklich und keine sorge mir geht es auch so mit dem verwirrt sein in letzter Zeit und schaute ihr dann zu wie sie die Haarsträhne nach hinten strich. Als sie dann zu gab das ihr das vielleicht doch schon mal gesagt wurde wo sie klein war hörte er ihr zu. Auch wenn er fand das es sehr schade war das ihr Vater ihr noch nicht mal gesagt hat das er ihr wirklich Vertraute. Aber da waren wohl Menschen und Werwölfe verschieden und das es unter den Insolinen kein Vertrau gibt hatte sie ja schon mal gesagt gehabt und er wollte sich irgendwie noch nicht mal so richtig vorstellen wie es sein sollte 300 Jahren allein rum zu rennen und keinem zu vertrauen. Er sah dann das sich ihr Miene verdunkelte als er Joshua erwähnte und hörte ihr dann über ihn zu und dachte sich das sie ja vielleicht doch über ihn weg ist auch wenn sie denn letzten Teil etwas unsicher sagte. Weil sonst hätte mich er nicht als Gefährtin gewollt etwas unsicher klang und irgendwie wollte er ihr auch nicht die Hoffnung und Illusion nehmen das er sie vielleicht auch nur benutzt hatte um eher zum Alpha gewählt zu werden oder einfach nur weil sie schön war und sie deshalb wollte aber das sprach er lieber nicht aus weil er nicht wusste wie sie drauf reagieren könnte. Weil er wüsste wenn er die Wahl zwischen seinem Rudel hätte und seiner Gefährtin die er wirklich lieben würd dann wäre er mit der Gefährtin mit. Allerdings konnte er sich das Rudel verhalten eh noch nicht ganz vorstellen und vielleicht ist es ja stärker als man denkt. Wobei sie hatte es auch geschafft sich davon los zu reisen und versank immer mehr in den Gedanken und nach einiger Zeit ließ er es dabei weil es eh keinen Sinn hatte und als sie weiter sprach das er es auch nie gesagt hatte und sie das Thema auch sein lassen wollte sagte er dann doch noch Dahin gehend sind wir Menschen wohl etwas anderes wir vertrauen unseren Freunden und unserer Freundin und sagen es ihn auch und ich hoffe das er es tat und dich deshalb als Gefährtin haben wollte. Aber ok lassen wir das Thema ruhen es bringt nix und ich will auch vieleicht keine Alten Wunden Aufreißen. Silas lächelte dann erfreut als sie meinte das es sie freut das er ihr Vertraut und lächelte dann noch etwas Breiter als sie sagte das sie ihm Ebenfalls Vertraut und das bestimmt seit 300 Jahren oder so der erste wenn er das Richtig verstanden hatte daran allein konnte er schon sehen wie selten und kostbar das war und deshalb freute er sich um so mehr darüber und sagte Bitte schön und ich sag auch vielen Dank das du mir Vertraust vor allen weil ich weiß das es wohl schon so lange her ist das du das, das letze mal hast machte es für mich um so schöner und lächelte sie aufrichtig an. Als er dann ihr grinsen sah bei dem Unterwirf Gespräch und ihre Worte hörte musste kurz Schlucken weil wenn er ehrlich war könnte das vielleicht sein. Aber das würde er natürlich niemals zu geben und so sagte er dann trotzig Ich glaube trotzdem nicht so ganz dran das es so einfach klappen würde auch wenn man dein Talent äh ….anerkennen muss und hoffte jetzt mal das er sich nicht zu viel Blöße gegeben hatte. Er freut sich dann als sie sagte das sie ihn Pflegen würde und als sie die Medizin erwähnte und das selbst Paul davon leben würde. Aber so schlecht schmeckt musste er kurz lachen und sagte dann Na ja gute Medizin muss Schlecht Schmecken so der Volksglaub sonst wirkt sie nicht. Aber du könntest mir die ja mal später gerne Zeigen im Wald damit ich auch meinen Vorrat auf stocken kann wieder und dachte kurz mit etwas Wehmut daran das er ja Mizuki denn letzten Rest seiner Heilkräuter ja gegeben hatte. Allerdings im Nach hinein musste er zu geben das es die Sache mehr als wert war. Silas sah dann das sie die Miene spöttisch verzog auf sein zu schnelles Ja und als er ihre Worte hörte glaubt er irgendwie das er aufgeflogen war doch er versucht gespielt ruhig zu sagen und etwas Empört natürlich meinte ich das Handtuch also wirklich immer deine Gedanken und ja warum solltest du auch ? und fügte im stillen hinzu weil es vielleicht war sein könnte. Er wartete dann bis sie sich beruhigt hatte und als sie ihm dann Antworte wegen den Insolin hörte er ihr zu und war zwar jetzt Beruhigt weil er ihr Vertraut. Aber zum anderen Wollte er gar nicht so genau wissen wie sie sein konnte wenn sie wütend ist das die anderen Insolin sie fürchteten und machten was sie sagt und wie viele sie dafür wohl umbringen musste damit sie Angst hatten vor ihr und bedauerte wieder einmal das sie so leben musste und hörte dann auch noch den Rest wegen ihrem Rudel und sagte dann Ach so ok, du hast also so viel Macht über sie das du die Einzelgänger Befehlen kannst und ich hatte keine Angst ich kann mich Verteidigen wenn ich muss auch wenn er zugeben musste das er leider grade keine Waffen mit hatte und die noch alle im Gästezimmer lagen aber ganz die Blöße das er Schwach ist oder so wollte er sich dann doch nicht geben Allerdings sagte er dann noch und wenn du sagst ich soll mir keine Sorgen machen dann werde ich das auch nicht mich hatte es bloß etwas überrascht das ich sie nicht bemerkt hatte und Warum hättest du dir mehr Sorgen gemacht wenn es jemand von deinem Alten Rudel gewesen wäre? Du bist nicht auf ihr Teritorium und zu ihnen Gehörst du auch nicht mehr als können sie dir nix mehr an tun und wenn doch wäre ich auch noch da gewesen er hätte zwar denn Gedanken mit einem Werwolf zu ringen nicht grade als angenehm empfunden weil er ja unbewaffnet war und somit wäre ihm nix anderes übrig geblieben aber für sie hätte er es getan und auch wenn er noch nicht so genau sagen konnte warum. Er folgte ihr dann rein.

Silas schaute zu Mizuki als sie sich bedankte bei ihm weil er Paul raus geschmissen hatte und sagte Bitte man muss ja seine Angst auch langsam bekämpfen und du hast ja schon Riesige Fortschritte Gemacht noch dazu ist ein Totes Lama in der Wohnung eh nicht toll. Er sah dann das er sie wohl ziemlich geschockt hatte mit seiner Frage wegen verwandeln so wie sie guckte und schluckte. Als sie dann etwas rot wurde und nach einer Weile sanft Antwortete hörte er ihr genau zu und bekam dann große Augen und schaute ihr dann etwas verblüfft nach als sie Rot raus rannte und fast noch den Türrahmen Knutschte. Dachte er sich oh Mann die verwirre ich wohl wirklich richtig musste aber auch leicht Schmunzeln bei dem Anblick und dachte sich dann weiter ich habe wohl wirklich Chancen bei ihr wenn ich will. Aber will ich überhaupt und warum zur Hölle freu ich mich darüber so? Kann sein das ich mich doch in sie verliebt habe könnte? Und konnte irgendwie nicht ganz denn Gedanken verdrängen. Er Grübelte immer noch nach was nun ist als sie wieder kam mit der Decke nahm er sie an und sagte Danke schön und schaute dann kurz zu ihr runter als sie sich gesetzte hatte und nun ins Feuer starrte. Er zog dann auch noch seine Hose aus weil das Hemd war ja schon aus und hängte es zu dem Hemd. Somit war er jetzt bloß noch in Unterhose und legte die Decke über sich. Er schaute dann noch mal zu ihr und setzte sich dann neben sie und legte die eine Seite der Decke über sie weil es ja eh angenehm warm war vom Feuer und sagte Du bist ja auch nass gehwurden einpichen nicht das du dich doch noch erkältest nur deshalb natürlich und hoffte das sie ihm das Abkaufte. Er schaute dann auch ins Feuer und sagte dann nach einiger Zeit so ich hätte also Chancen bei dir Mizuki freute sich mehr darüber irgendwie als er es hätte zugeben wollen und musste leicht lächeln und drehte dann denn Kopf zu ihr und fragte und was wäre der andere Grund? Und schaute sie leicht fragend und überaus neugierig an.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Do 2 Aug 2012 - 23:35

~ Rückblick bevor sie am Kamin saßen ~

Mizuki hatte Silas leicht angelächelt, als dieser sich bei ihr ebenfalls dafür bedankte, dass sie ihm vertraute und erwiderte leise "Stimmt, da hast du recht....ich denke es ist sehr lange her, dass ich Jemanden vertraut habe!" Genau genommen hatte sie seit Joshua Niemanden mehr vertraut und mit leiser Stimme fügte sie hinzu "Und ist tut gut mal wieder Jemanden richtig vertrauen zu können!" und für einen Moment schenkte sie ihm ein sanftes und sogar liebevolles Lächeln. Sie musste dann bei seinen weiteren Worten breit Grinsen und erwiderte schalkhaft und frech "Oh...dann pass auf...nicht dass ihr irgendwann noch Lust bekomme dir das zu beweisen und dir meinen besonderen Talente noch genauer vorzuführen!" und leckte sich für einen Moment unbewusst verführerisch über ihre Lippen.
"Stimmt gute Medizin schmeckt immer schlecht und ich zeige dir gerne ein paar der einheimischen Kräuter...sobald der Regen mal nachlässt...wenn er das jemals tut..." und seufzte leicht, da ihr dieser langanhaltende Regen so langsam doch auf die Nerven ging. Sie musste dann wieder leise Lachen und meinte leicht sarkastisch "Stimmt...warum sollte ich, da will mir auch absolut kein Grund für einfallen!" und zwinkerte Silas frech zu, ließ das Thema dann aber bei sich bewenden.
Sie lauschte dann nachdenklich seinen weiteren Worten und dachte dann kurz über das mit der Macht nach und nickte schließlich und sagte nachdenklich "Stimmt so wie du es sagst ergibt es Sinn...ich übe tatsächlich genug Macht über sie aus, damit sie mir gehorchen. Im Grunde genommen habe ich mit ihnen dasselbe gemacht was ein Alpha mit seinem Rudel macht...nur mit dem Unterschied, dass bei einem Rudel die Bindung nicht auf Angst und Gewalt beruhen, sondern auf Familie und deswegen viel stärker sind!" und bei diesen Worten seufzte sie leicht und schüttelte dann leicht den Kopf, so als könnte sie dadurch diese trüben Gedanken verscheuchen. Sie blickte Silas dann leicht abschätzend an, als er meinte, dass er sich verteidigen kann, wenn es sein muss und schließlich nickte sie und sagte mit sanfter Stimme "Ich glaube dir, dass du das kannst, wenn es sein muss...nur hoffe ich, dass es nicht dazu kommt!" und sie blickte Silas einen Moment direkt in die Augen und man konnte sehen, dass sie ihm tatsächlich glaubte und ihn nicht auf den Arm nahm, so wie sie es am Anfang vielleicht getan hätte. Außerdem konnte sie sich ja noch daran erinnern was er mit den Hunter vorhin gemacht hatte, auch wenn das nichts im Vergleich zu einem Kampf gegen ein Rudel Werwölfe wäre. Sie lauschte dann seinen weiteren Worten und hob eine Augenbraue als Silas meinte, dass er sie nicht bemerkt habe und murmelte "Wirklich nicht? Dann haben diese groben Klötze ja doch mal was von dem gelernt was ich ihnen erklärt habe!" allerdings klangen ihre Worte so wie sie sie aussprach nach allem nur nach keinen Lob und man konnte sehen, dass sie von den anderen Insolis nicht so sonderlich viel hielt. Mit freundlicher Stimme fügte sie dann aber wieder hinzu "Aber wenn du willst kann ich dir irgendwann mal erklären...worauf du achten musst...und dir helfen deine Sinne noch etwas zu trainieren?" und man konnte sehen das sie dieses Angebot wirklich ehrlich meinte. Als er sie dann nach ihrem alten Rudel wieder fragte blickte sie Silas einen Moment ernst an und sagte dann "Lass uns Drinnen darüber weiter reden...ansonsten lösen sich vielleicht irgendwann im Regen noch unsere Kleider auf....nicht das ich jetzt so was dagegen hätte!" und grinste bei den letzten Worten leicht...

~ Rückblick Ende ~

Mizuki starrte weiterhin gedankenverloren ins Feuer und bekam deswegen auch gar nicht mit, wie Silas nun auch seine Hose auszog und dann nur noch in Unterwäsche neben ihr stand, da sie gerade auch tief in Gedanken versunken war. Erst als Silas sich neben sie setzte und die Decke ebenfalls um sie legte schreckte sie aus ihren Gedanken leicht hoch und blickte einen Moment verwirrt Silas an. Dann lächelte sie und sagte mit sanfter Stimme "Danke schön!" und ohne es wirklich zu merken lehnte sie sich ganz leicht an ihn. Bei seinen nächsten Worten wurde sie erneut leicht rot und sagte während sie wieder verlegen ins Feuer blickte "Ja...hättest....und wie sieht es andersherum aus?" und im selben Moment fragte sie sich warum sie Silas das gerade gefragt hatte und war dann über seine weitere Frage froh, da diese ihr etwas Ablenkung verschaffte. Sie blickte Silas einen Moment von der Seite an und sagte dann "Nun ja...die andere Möglichkeit wäre...um dein Leben zu retten....wenn du so schwer durch irgendwas verletzt wärst und es keine andere Möglichkeit gäbe, dann würde ich dich auch verwandeln...unabhängig davon ob ich dich zu meinen Gefährten nehmen will oder nicht...ich würde dich nicht sterben lassen...dass könnte ich gar nicht!" und bei den letzten Worten hob den Blick und sah Silas für einen Moment in die Augen und verlor sich kurz in diesen und beugte sich leicht vor, so als wollte sie Silas küssen. Doch dann wurde sie leicht rot und blickte nur erneut ins Feuer und schwieg eine Weile. >Wollte ich ihn gerade wirklich Küssen...und wieso hat mich auf einmal der Mut verlassen? Seit wann zum Teufel noch mal bin ich den schüchtern?< Schließlich brach sie das Schweigen und sagte "Wegen deiner Frage vorhin. Es stimmt schon, dass die Kirche nicht zum Territorium meines Rudels gehört und sogar recht weit weg ist...zumindest für menschliche Maßstäbe und genau so stimmt es, dass ich auch nicht mehr zu ihnen gehöre und sie keine Macht mehr über mich haben dürften. Nur leider hast du da eine Sache vergessen oder weißt es nicht. Sie waren und sind immer noch meine Familie und besonders die älteren kennen mich noch gut, da sie mich ja haben aufwachsen sehen und deswegen könnte es ihnen z.B gelingen mich zu dominieren....also mich zu kontrollieren!" und für einen Moment konnte man leichte Bitterkeit in ihrer Stimme hören. Dann sprach sie aber weiter "Naja und außerdem bin ich ja eine Insoli und glaub mir Insolis sind bei allen Rudeln sehr unbeliebt, weil wir Einzelgänger sind und nicht nach den normalen Regeln leben....im Grunde genommen sind wir der Abschaum unter den Werwölfen!" und für einen Moment schenkte sie Silas ein seltsames Lächeln. "Und einige aus meinem alten Rudel werden mich wegen meiner Entscheidung bestimmt für eine Verräterin halten und mich deswegen vermutlich sogar hassen....und mir die Schuld daran geben falls es wegen meinen Fortgang zu Konflikten mit den Nachbarrudel gekommen ist, da ich ja deren Alphasohn nicht als Gefährten genommen habe und somit mein Rudel sein Wort nicht gehalten hat!" Sie seufzte leicht und nun wirkte sie deutlich traurig und niedergeschlagen und fügte noch hinzu "Glaub mir die Rudelpolitik kann manchmal verdammt lästig sein und ich denke davon werde ich für den Rest meines Lebens die Nase voll haben!" Sie würde sich einen Gefährten nehmen und vielleicht sogar Silas, auch wenn sie sich das noch nicht so ganz eingestehen wollte, doch sie würde sich niemals wieder einen Rudel anschließen, was auch gar nicht mehr funktionieren würde. Denn Mizuki hatte schon viel zu lange als Insoli gelebt und würde sich keinen Rudelgesetzen mehr so komplett unterordnen können, wie es notwendig war. "Naja...außerdem gibt es noch das Problem....das jedes Rudel...egal ob es mich kennen würde oder nicht...sich nicht von mir hätte verscheuchen lassen...und vermutlich wäre es zu einem Kampf gekommen...und der Kampf gegen ein Rudel von Werwölfen ist nicht zu vergleichen als wenn man mit einer Horde Insolis kämpfen würde...die Insolis verlieren immer..." und bei den letzten Worten rieb sie sich leicht schaudernd über die Oberarme, so als würde sie sich an etwas unangenehmes erinnern...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Fr 3 Aug 2012 - 9:03

Silas nickte nur stumm als sie meinte das sie wirklich schon lange keinen mehr vertraut hatte und das es sich gut anfühlt und lächelte dann nur freudig darüber das sie ihm Vertraut vor allen als er ihr liebevolles lächeln sah lächelte er noch etwas mehr. Er schluckte dann als er ihre Worte hörte das er auf passen soll sonst zeigt sie ihm Vielleicht noch ihr Talent und schluckte gleich noch mal als sie sich so über die Lippenleckte weil das ja schon fast reicht um ihn gleich ein wenig verrückt zu machen und versuchte sich dann auf ihre nächsten Worte wegen der Medizin zu Konzentrieren und sagte dann Sehr schön Danke, dann ja vielleicht morgen wenn der Regen bis dahin auf gehört haben sollte und freute sich irgendwie auch drauf sich mal wieder draußen zu bewegen ohne Regen. Er ignorierte ihren Sarkastischen Tonfall wegen dem zu schnellen ja und ließ das Thema Ruhen auch wenn er befürchtet das er wahrscheinlich auf geflogen ist. Aber das ließ sich nun auch nicht mehr ändern. Er hörte ihr dann zu Wegen dem Rudel machen aus dem Insolis und das sie ihm zu stimmt und sah auch das sie leicht betrübt war wegen ihnen weil die Bindung nun mal nicht so war wie bei einem Rudel und ihm kam kurz eine Idee wollte sie sich aber lieber erst mal auf heben für später. Als er dann ihre Sanfte Stimme hörte und sie meinte das sie ihm glaubt das er das kann. Schaute er sie an, konnte aber nicht erkenne das sie ihn grade neckte oder ärgern wollte und wohl wirklich die Wahrheit sagte und so lächelte er dankend ihr zu. Silas hörte dann das Lob oder na ja es wäre eins wenn man es anders betont hätte auch wenn es bei ihr anders klang wegen dem ran schleichen. Allerdings freute er sich ehrlich über ihr Angebot und sagte so gleich ja das würde mich freuen wenn du das machen würdest. Denn er hatte eh kein Problem von einer Frau was bei gebracht zu bekommen dafür kannte er einfach zu viele Auftragskillerin die besser waren als er und somit hatte er keine Vorurteile dem Gegenüber. Silas nickte dann nur als sie meinte sie erklärt das drinne mit dem Rudel und folgte ihr dann auch so gleich rein auch wenn er noch mal kurz schlucken musste wegen ihrem Letzten Kommentar das sie vielleicht rein sollten weil sie sonst ihre Kleider auf lösen. Auch wenn ihr das nix aus machen würde und musste auch leicht lächeln bei dem Gedanken wie sie wohl komplett Nackt im Regen stehen aussehen würde.



Er lächelte sanft als sie sich bedankte wegen der Decke und sagte Bitte kein Problem und lächelte noch etwas Sanfter als sie sich an ihn lehnte weil es irgendwie sehr Angenehm war so. Als sie dann noch mal bestätigte das er eine Chance hätte und auch gleich fragte wie es andersrum aussieht überlegte er kurz und grade als er antworten wollte lenkte sie ab mit der Frage die er gestellt hatte und beantworte sie ihm nun und somit hörte er ihr erst mal zu. Er hörte dann das die andere Sache war wenn er schwer verletzt sei und sie ihn nicht würde sterben lassen wollen oder besser gesagt das sie es nicht könnte und als sie ihm dann in die Augenschaute und er in ihre und sah wie schön der Feuer schein sich in ihren Reflektierte konnte er nicht anders und bekam eine Sanften Blick und fragte sich bei dem Anblick so wie sie ihn anschaute ob sie ihn vielleicht doch mehr also nur mag auch wenn er sich mittlerweile fast sicher war das es so war. Er bekam kurz große Augen als es kurz so aussah als wollte sie ihn Küssen aber dann doch auf einmal einen Rückzieher macht oder hatte er sich das Eingebildet ? Weil als Schüchtern kam sie ihm noch nie wirklich vor wobei in letzter Zeit zu mindestens ihm Gegenüber oder? Er hörte dann ihr zu als sie ihm die Frage von vorhin Beantworte auch wenn er sich kurz eine Frage stellt und die auch gleich fragte nur weil sie älter sind können sie dich Dominieren und vieleicht Kontrollieren warum denn? du bist doch so stark im Körper und im Geist sonst könntest du doch nicht dieses ich sage mal Insolis Rudel zusammen halten das verstand er einfach nicht wie das gehen sollte. Aber so verstand er immerhin ihre Bitterkeit deshalb auch wenn ihm die Idee von vorhin wieder kam und sie sich auch noch etwas verstärkte wurde durch ihren nächsten Satz weil ja alle Insolis Unbeliebt und Abschaum wären. Auch wenn sie ihn so Komisch an lächelte glaubte er das es ihr sehr schmerzte selbst jetzt noch so zu leben so wie sich das grade angehört hatte und hörte dann wie sie immer trauriger und niedergeschlagener wurde bei ihren Worten wegen Rudelpolitik und das sie die Nase voll hat den Rest ihres Lebens davon und er wollte sie eigentlich fast schon in den Arm nehmen wieder um ihr zu zeigen das sie nicht allein war als sie weitersprach das es wenn es ein Rudel gewesen wäre es sich nicht hätte von ihr hätte Vertreiben lassen und das die Insolis immer verlieren und als sie das gesagt hatte sie sich leicht den Oberarm rieb war es ihm dann doch zu viel und so legte er dann einen Arm um ihre Schulter und die Decke etwas Straffer um sie. Außerdem drückte er sie auch noch leicht an sich ran und sagte dann Sanft du bist kein Abschaum Mizuki das ganz bestimmt nicht dafür bist du viel zu gut und wenn dich wirklich welche aus deinem Rudel für eine Verräterin halten weil du denn anderen aus dem anderem Rudel nicht wolltest dann waren sie bloß noch nie wirklich verliebt weil sonst würden sie es verstehen deine Endscheidung und konnte irgendwie grade nicht glauben wie zerbrechlich und niedergeschlagen sie auf einmal war und grade eben noch hat sie bloß mit nur einem Knurren eine ganze Insolis Rudel verscheucht konnte sie wirklich so der maßen zwei Gesichter haben und vor allen Faszinierte ihn das grade an ihr so ihre Wandelfähigkeit. Doch dann kam ihm noch mal ihre Frag zu Anfang und seine Idee und sagte also zu deiner Frage vorhin ich dachte eigentlich das du sie dir selbst beantworten kannst und das die Antwort klar ist weil ich äh… Verhalte mich auch nicht grade letzer Zeit klar in deiner Nähe. Aber ich glaube ich sollte so fair sein wie du und es nochmal offen sagen also äh was soll ich sagen äh …. Ja hast du, so gar Verdammt große und wenn ich ehrlich bin bist du schon darüber hinaus glaube ich und wurde nun doch mal leicht rot und etwas verlegen. Weil er nicht wusste wie sie darauf reagieren könnte noch dazu sagte er dann und hast du vielleicht mal darüber nach Gedacht dir einen Gefährten zu nehmen und dein eigenes Rudel zu gründen mit eigenen Territorium und sowas. Weil dort wärst du dann ja eine Richtige Alpha ohne Insoli Status und somit doch auch nicht mehr Dominier bar von deinem Alten Rudel oder ? und noch dazu könntest du ja dein Rudel etwas anders machen ich sag mal Moderner das keinem das aus deinem Rudel dann passieren würde was dir passiert ist und schaute sie nun etwas neugierig aber auch schüchtern an und rot war er eh immer noch etwas.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mi 8 Aug 2012 - 0:21

Mizuki lächelte leicht bei seiner Frage und erwiderte dann mit einem sanften Lächeln "Stimmt...du hast Recht ich bin im Geist und Körper sehr stark und das liegt vor allem an meinem Alter, da ein Werwolf um so Älter er wird um so stärker wird er auch und diese Insolis sind alles noch vergleichsweise sehr junge Werwölfe...keiner von ihnen ist Älter als 100 Jahre und dass macht es für mich zu einem leichten sie zu kontrollieren. Außerdem sind der Großteil von ihnen gebissene, die von ihrer Erschafferner zurückgelassen worden sind und von ihnen nicht in die Werwolfsgesellschaft eingeführt worden sind und ich dass dann mehr schlecht als recht übernommen habe...naja und das macht es für mich auch noch etwas einfacher Kontrolle über sie auszuüben." Sie verstummte für einen Moment und fügte dann leicht grimmig hinzu "Sollte ich allerdings irgendwann mal einen dieser ehrlosen Mistkerle erwischen, die Menschen in Werwölfe verwandeln und diese dann im Stich lassen...dann werden sie sich wünschen...nie geboren worden zu sein..." und ein leises Knurren kam über ihre Lippen. Dann entspannte sie sich aber recht schnell wieder und sprach mit normaler Stimme weiter "Nun ja, wie auch immer. Also viele der älteren Werwölfe haben ein noch stärkeren Geist und Willen als ich, weil sie älter sind...und deswegen könnten sie zum Teil Macht über mich haben...naja und dann kommen auch noch Instinkte hinzu, denn ein Werwolf hat immer das verlangen seinen Eltern oder seinen Rudelältesten zu gefallen und das ist ziemlich schwer zu überwinden, aber für einen verwandelten Werwolf ist es zum Beispiel noch schwerer, da dieser das Verlangen hat seinem Erschaffer zu gehorchen, was am Anfang besonders wichtig ist und später weicht dies zwar etwas auf...aber ganz kann dies nur überwunden werden, wenn der Erschaffene es schafft den Erschaffer zu dominieren und ähm..." sie stockte für einen Moment leicht verwirrt, da sie gerade etwas den Faden verloren hatte und dachte darüber nach was sie eigentlich hatte sagen wollen und sammelte ihre Gedanken wieder etwas. "Ähm...naja wie schon gesagt kann es sein, dass einige der älteren Rudelmitglieder mich wegen den Familienbanden und wegen ihrer eigenen inneren stärke kontrollieren könnten." Sie lächelte Silas leicht an und hoffte, dass sie dies einigermaßen verständlich rübergebracht hatte und ihr war jetzt erst so wirklich bewusst geworden wie kompliziert das Ganze eigentlich war.
Mizuki hatte dann weiter über die Rudelpolitik gesprochen und als Silas ihr dann plötzlich einen Arm um die Schultern legte und sie sogar leicht an sich drückte sah sie ihn leicht überrascht an und als sie dann auch noch seine Worte hörte weiteten sich ihre Augen erstaunt und sie musste schwer schlucken. Sie legte dann selbst einen Arm um seine Hüfte und lehnte sich leicht an ihn und dachte für einen Moment über seine Worte nach. Dann erwiderte sie "Danke...ich wünschte es würden alle so denken wie du!" und lächelte ihn dankbar und zärtlich an und fügte schließlich noch hinzu "Nur denken leider die meisten Werwölfe in anderes Maßstäben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie meine Entscheidung verstehen können, doch befürchte ich das einige sie nicht akzeptieren können, denn als Alphageborene hat man ein gewisses Verantwortung dem Rudel gegenüber und das Rudel erwartet man diese immer über die persönlichen Wünsche stellt...was auch in gewissen Bereichen richtig ist, da das Rudel sonst nicht existieren könnte...doch ich könnte so nicht leben!" Mizuki verstummte dann und lauschte ruhig Silas weiteren Worten, als dieser weiter sprach. Sie musste erneut schwer schlucken und lauschte gespannt Silas Worten und als er dann sagte, dass sie bei ihm auch eine Chance hätte und eine noch ziemlich große sogar und dass es sogar darüber hinausgehen würde eigentlich. Mizuki wusste nun selbst nicht was sie darauf erwidern sollte, doch man konnte ein glückliches Lächeln auf ihren Lippen erkennen und schließlich sagte sie mit leiser Stimme "Weißt du was? Irgendwie macht es mich sehr glücklich, dass zu hören!" und ihr Blick war bei diesen Worten sehr sanft geworden, sodass man schon erahnen konnte, dass Mizuki auf jedenfall Gefühle für Silas entwickelt hatte, doch noch war sie nicht bereit dazu dies vollkommen auszusprechen und würde da noch etwas Zeit brauchen. Sie dachte dann eine Weile schweigend über seine Idee nach und schließlich sagte sie nachdenklich "Ich habe darüber tatsächlich schon mal nachgedacht und die Idee ist auch ziemlich gut. Nur bräuchte ich dazu auch den passenden Werwolf. Also einen der meine Ansichten teilt...naja und so einen habe ich bisher noch nie getroffen...und du bist ja leider kein Werwolf..." und leise mehr zu sich selbst fügte sie hinzu "und..ich hätte Angst, dass du eine Verwandlung nicht überlebst!" und diese Angst führte sie in ein Dilemma, denn inzwischen würde sie Silas wirklich gerne verwandeln, wenn er sie darum bitten würde, doch gleichzeitig wäre da auch die Angst, dass er dabei sterben könnte und dies würde sie wieder zögern lassen. Sie unterdrückte dann ein Seufzen und sprach schließlich weiter "Aber du hast zumindest damit Recht, dass ich dann keine Insoli mehr wäre, sondern eine Alpha und deswegen nicht mehr als Abschaum gelten würde...nur den Respekt bei den anderen Rudeln müsste ich mir natürlich verdienen und naja ein Territorium müsste ich mir dann entweder festlegen und zwar dort wo noch kein Rudel ist oder aber ich müsste ein anderes Rudel mit Gewalt vertreiben...was aber nicht in meinem Interesse liegt und was das Dominieren angeht, dass könnten dann nur noch ein wirklich sehr starker Werwolf oder mein Vater schaffen, wenn ich nicht aufpasse...zumindest denke ich das!" Sie war sich da allerdings auch nicht so genau sicher, da sie in diesem Bereich ja noch keine Erfahrungen gemacht hatte. Sie blickte nun Silas einen Moment in die Augen und lehnte dann den Kopf leicht an seine Schulter und schaute verträumt in die Flammen...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mi 8 Aug 2012 - 19:11

Silas lächelte leicht als er ihr sanftes Lächeln sah und hörte ihr dann zu als sie sprach das sie im Geist und im Körper stark sei und murmelte leise dann bei ihren Worten dazwischen und schön und hörte ihr dann weiter zu das fast alle Insolin jung seien und deswegen es einfach wäre sie zu Kontrollieren und das sie auch fast alle verwandelt wurden und sie dann im Stich gelassen wurden und es so noch einfacher wäre und nickte leicht verstehend nun. Er hob kurz eine Augenbrau als sie Grimmig wurde und meinte wenn sie einen von denn erwischt das er einen Menschen verwandelt und sich nicht um ihn kümmert das er es bereuen würde lächelte er leicht und sagte hm dann hast du ja doch eigentlich ein Rudel und du bist die Alpha Wölfin weil du dich verantwortlich fühlst für die Taten von deinen Untergebenen einpichen und Silas hörte ihr dann weiter zu als sie weiter sprach wegen dem Dominieren von ihren Ältesten und Eltern und fragte und das kann man nicht irgendwie unterbrechen in dem man einen Gefährten hat oder ein eigenes Rudel hat und da der Chef ist oder Chefin? Allerdings grinste er dann auch leicht Schelmisch als er die Worte hörte das der erschaffte bloß überwinden kann wenn er seinen Erschaffer Dominieren würde und sagte hm… das heißt also wenn du es bei mir machst dann müsste ich dich Dominieren ich denke das bekomme ich hin und grinste frech und sagte dann etwas ernster und ich würde das verhindern das dich irgendjemand Dominiert nur weil er Älter ist als du oder zu deiner Familie gehört und du es nicht willst das er dich Dominiert und befiehlt. Er genoss und freute sich dann das sie ihren Arm um seine Hüfte legte und ihren Blick so wie das sie ihren Kopf dann auf seine Schulter legte. Als sie sich bedankte dann bei ihm und wünschte das alle so seien wie er sagte er sanft dafür das ich die Wahrheit sage was du nicht bist sondern was du in Wirklichkeit bist muss du mir nicht Danken aber trotzdem sage ich gern geschehen und stimmt vielleicht dann wäre einiges einfacher. Allerdings hättest du dann auch ein kleines Problem wenn alle so wären wie ich und lächelte sie dann nur Breit an und hörte ihr weiter zu. Als sie dann sagte das sie bestimmt viele verstehen können aber Rudeltechnisch es nun mal nicht so ging. Aber sie einfach so nicht leben konnte überlegte er kurz und sagte dann Tja dann wird es vielleicht mal Zeit das ein Starker Werwolf oder Werwölfin sich erhebt und zeigt das neue Zeiten angebrochen sind das es doch anders geht. Allerdings kann ich dich verstehen das du so nicht leben konntest denn das könnte ich auch nicht. Silas freute sich darüber als er sah wie sie reagierte auf seine Worte das sie große Chancen hatte und lächelte zurück und hörte dann ihr zu und sagte sanft ja das hatte ich gehofft, das ging mir nämlich genau so und sein Blick wurde fast genauso wie Mizuki ihrer bloß vieleicht noch etwas Sanfter als ihrer wenn das Überhaupt ging. Er hielt sie dann schweigend im Arm eine Weile und als sie dann sagte das sie schon drüber nach gedacht hatte bloß das sie noch keinen gefunden hatte der auch so dachte und er noch leider kein Werwolf war und sie dann leise hin zufügte das sie auch Angst hätte ihn zu verlieren sagte er zuerst na ja einen Gefunden hast du ja jetzt. Wie du schon selbst fest gestellt hast und das andere kann ja noch jeder Zeit werden. Allerdings sagte er dann noch unsicher ähm allerdings würde ich das bloß machen wenn du mich wirklich zu deinem Gefährten nehmen würdest und sagte sanft weiter sonst nicht weil nur du wärst das Risiko wert dabei zu sterben und schon alleine deshalb würde ich dann nicht sterben und wurde nun doch rot und noch etwas unsicherer als ihm seine Worte so richtig kamen die er grade gesagte hatte ohne Großartig drüber nach gedacht zu haben und hörte wegen dem auch nicht mehr ganz zu bei ihrem letzten Teil und sagte bloß darauf na ja denn Respekt bei den anderen bekommst du schnell wieder denn du bist stark und ein neues Territorium ist bestimmt auch schnell gefunden denn die Welt ist ja groß und Dominieren lassen würde ich dich auch nicht lassen egal von wem außer na ja von mir und grinste dann schon leicht frech wegen seinen letzten Worten auch wenn er immer noch etwas rot war und unsicher und legte dann seinen Kopf auf ihren Sanft und wartet nun auf ihre Reaktion was sie wohl sagen würde auf seine letzten Worte ungeduldig und unsicher.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mi 15 Aug 2012 - 20:15

Mizuki hatte nachdenklich den Kopf schief gelegt, als Silas meinte, dass sie ja dann im Grunde genommen doch ein Rudel haben würde, da sie sich für diese und deren Taten ein bisschen verantwortlich fühlen würde. Sie dachte einen Moment darüber nach und schließlich erwiderte sie "Ja, so in etwa trifft das zu...nur halt mit dem unterschied, dass ich mich leider nicht wirklich auf sie verlassen kann...was in einem richtigen Rudel schon mehr der Fall ist!" und schwieg dann wieder nachdenklich und erst Silas nächste Worte ließen sie wieder aus ihren Gedanken hervorkommen und mit einem leichten Lächeln erwiderte sie "Naja, dass ist schon möglich...ich müsste nur beweisen, dass ich stärker bin als mein Vater...also ich müsste ihm zu einem Kampf herausfordern und ihn besiegen....und nun ja...solch einen Kampf würde ich...egal was gewesen ist....immer noch gerne vermeiden...er ist schließlich mein Vater..." und sie starrte bei diesen Worten leicht bitter ins Feuer und hatte ihre Hände zu Fäusten verkrampft, denn dies waren ungefähr die selben Worte, die sie damals auch an Joshua gerichtet hatte, als dieser ihr vorgeschlagen hatte mit ihm zusammen gegen ihren Vater zu kämpfen und das Rudel zu übernehmen und dann mit den totalen Unverständnis reagiert hatte, als sie abgelehnt und es zwischen ihnen ja auch noch fast zu einem Kampf gekommen war. Sie seufzte dann leise und sammelte sich und verdrängte diese schmerzhaften Gedanken wieder und lauschte Silas weiteren Worten und hob dann ungläubig eine Augenbraue, als dieser meinte, dass er es schaffen würde sie zu dominieren und mit einem frechen Grinsen entgegnete sie "Das glaube ich erst, wenn ich es sehe!" Doch bei seinen nächsten Worten blickte sie Silas ernst an und einen Moment forschend an und sie glaubte Entschlossenheit und Stärke in ihm zu sehen und deswegen nickte sie ernst und hauchte leise "Und...ich glaube, dass würdest du auch schaffen!" und lehnte dann wieder ihren Kopf an seine Schulter und lauschte seinen weiteren Worten. Sie musste bei seinen Worten leicht Lächeln und erwiderte mit sanfter Stimme "Doch ich denke schon, dass ich mich dafür bedanken muss...denn viele können nur negative Sachen über einen sagen, wenn sie meinen die Wahrheit erzählen zu wollen und denken sich dann, dass man die positiven Sachen nicht erwähnen muss, da diese ja offensichtlich sind oder sind zu stolz um etwas positives auch mal auszusprechen und du bist da anders und darüber bin ich ziemlich glücklich, Silas." Sie hob dann allerdings auch leicht eine Augenbraue, als Silas meinte, dass sie dann aber auch ein Problem haben würde, wenn alle so wären wie er und mit einem leichten Schmunzeln fragte sie "So, so hätte ich das? Wieso hätte ich denn dann ein Problem?" und sah ihn neugierig und auch leicht schelmisch bei der Frage an. Sie lauschte dann seinen weiteren Worten und nickte bestätigend "Stimmt...vielleicht ist es wirklich mal an der Zeit, dass solch ein Wolf oder eine Wölfin kommt, doch wenn wir die Werwolfsgesellschaft verändern wollen, dann haben wir noch einen weiten Weg vor uns!" und lächelte Silas leicht an. Dann runzelte sie aber irritiert die Stirn, weil sie jetzt erst bemerkte was sie gerade gesagt hatte und was ihre Worte eigentlich bedeuteten. Mizuki spürte wie sie leicht rötlich wurde, doch sie widerrief ihre Worte nicht, da sie auch wusste, dass ihre Worte der Wahrheit entsprachen und sie sich wirklich eine gemeinsame Zukunft mit Silas vorstellen könnte, auch wenn sie noch nicht in der Lage war dies laut auszusprechen. Sie drehte dann leicht den Kopf, als Silas meinte, darüber freute, dass sie es freute, dass sie beim ihm Chancen habe und dass es ihm genau so gegangen war und blickte Silas bei seinen Worten in die Augen und sie sah, dass sein Blick fast genau sanft war wie ihrer und sie musste schwer schlucken und sie spürte wie ihr Herz etwas schneller schlug und auch ihr Puls sich etwas beschleunigte. Sie lehnte sich dann wieder an ihn und saß ebenfalls eine Weile einfach nur schweigend bei ihm und genoss seine Nähe, ohne etwas zu sagen. Mizuki lauschte dann seinen weiteren Worten, während sie versonnen ins Feuer blickte, doch während sie hörte was er sagte und auch die Bedeutung seiner Worte erfasste drehte sie langsam den Kopf und blickte ihn mit großen Augen an. "Ich bin es Wert, dass Risiko einzugehen zu sterben?" wiederholte sie ungläubig und starrte ihn eine Weile nur fassungslos an, denn das konnte sie gerade nicht so wirklich fassen. Sie spürte wie sie noch etwas röter wurde, falls das überhaupt noch möglich war und sah Silas eine Weile schweigend an und dann erwiderte sie mit sanfter Stimme "Eines kannst du dir gewiss sein, wenn ich dich jemals zu einen der meinen machen würde, dann würde ich keinen anderes als Gefährten nehmen wollen!" Sie verstummte und sah Silas einen Moment schweigend an und sah dann verlegen ins Feuer, denn sie wusste ganz genau was seine Worte im Endeffekt waren und auch was ihre Erwiderung darauf eigentlich war, doch trotzdem konnte sie es sich immer noch nicht richtig eingestehen. Erst bei Silas nächsten Worten löste sie ihren Blick von den Flammen wieder und nickte nachdenklich, als Silas meinte, dass sie sich den Respekt schon verdienen würde und dass sie auch ein Revier finden würden, da die Welt ja ziemlich groß war. Als er dann allerdings meinte, dass er nicht zulassen würde, dass sie Jemand dominieren würde, außer er selbst vielleicht hob sie erneut eine Augenbraue und sah ihn einen Moment abschätzig an. Dann grinste sie frech und meinte mit einem breiten Grinsen "Oh...ich finde es wirklich schön, dass du nicht zulassen willst, dass mich Jemand dominiert, aber..." und in diesem Moment machte sie eine schnelle Bewegung und plötzlich lag Silas auf den Rücken und Mizuki hockte direkt auf ihm drauf "...darüber das du mich dominierst müssen wir noch mal reden!" vollendete sie anschließend ihren Satz. Sie hielt dann mit einer Hand seine beiden Handgelenke fest (er könnte sich aber immer noch befreien^^) und mit der anderen Hand fing sie dann leicht an ihn an der Seite zu kitzeln "So, dann versuch mal mich zu dominieren!" meinte Mizuki mit einem breiten und frechen Grinsen und sah ihm dabei sanft und schalkhaft in die Augen. Man konnte allerdings auch einen verspielten Zug an Mizuki gerade sehen, während sie Silas kitzelte...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Do 16 Aug 2012 - 4:02

Silas sagte auf ihre ersten Worte wegen dem Rudel und auf das sie verlassen Ja das stimmt leider wahrscheinlich das du das bei den wenigsten kannst. Er hörte ihr dann weiter aufmerksam zu wegen gegen ihren Vater kämpfen und sah auch das sie kurz leicht die Hände verkrampfte zu Fäusten und sagte dann vorsichtig weil er nicht so genau wusste wie sie es auf nehmen würde ja das kann ich verstehen das du nicht gerne gegen deinen Vater kämpfen würdest das würden die wenigsten machen glaube ich gegen ihre Väter kämpfen. Aber ich glaube ich würde es machen für dich. So das sein Rudel und er dich nie wieder Dominieren können und sie dir ihren Willen auf zwingen können und nicht um das Rudel zu übernehmen sondern einfach damit du Frei bist und nicht mehr Dominiert werden kannst von niemanden.... na ja außer von mir natürlich .Denn Anfang hatte er mit fester Stimme gesagte und bei dem letzten Teil grinste er leicht Schelmisch dann. Silas sah dann das sie frech grinste und hörte dann auch ihre Worte wegen Dominieren und sagte grinsend zu rück oh das wirst du bestimmt schneller als es dir dann lieb ist und er nickte dann entschlossen als sie sagte das sie glaubte das er das schaffen würde und genoss dann das Gefühl kurz wieder als sie sich gegen hin lehnte mit ihrem Kopf gegen seine Schulter. Er hörte ihr dann weiter zu als sie Sanft weiter sprach das sie schon dachte das sie sich bedanken muss und weiter redete dann und hörte bis zum Ende zu und sagte dann leise na gut dann sage ich bitte schön und gern geschehen und lächlte leicht. Silas grinste dann breit als ihre nächsten Worte hörte und ihren neugierigen Blick sah wegen seinen Worten das sie ein Problem hätte dann und sagte Na ja ganz einfach zum einen hättest du zwar ein Rudel das absolut loyal wäre und für dich die Welt Erobern würde. Aber zum anderen würden sie dir auch alle hinterher rennen und nicht von deiner Seite weichen und von ruhigen Nächten kann dann auch keine Rede mehr sein und irgendwann bist selbst du erschöpft und grinste breit zu ihr weil ihm schon bewusst war was er mit dem letzten Teil sagte. Allerdings schaute er dann ziemlich Überrascht als er ihre nächsten Worte hörte und dabei sogar zweimal das Wort wir fiel und sah das sie sich wohl selbst über ihre Worte wunderte und es vielleicht nur unbewusst war. Doch dann hätte sie, sie einfach wieder rufen können das tat sie aber auch nicht sondern wurde bloß rot und dabei sah sie irgendwie Verdammt süß aus auch noch so fand er und so lächelte er nur sanft und sagte Ja denn haben WIR. Aber ich glaube es würde sich lohnen auf jeden Fall für uns und der Werwolfgesellschaft im Allgemeinen und lächelte nur weiter sanft und schaute zu ihr zurück. Als sie sich auf einmal rum dreht und ihm in die Augen schaute als er sagte das es ihn freute und auch schluckte zu mindestens glaubte er das zu sehen lächelte er noch etwas Sanfter. Er schaute dann auch ins Feuer eine Weile und als sie sich dann auf einmal rum drehte und ihn mit großen Augen anstarrte wegen seinen Worten das sie es wert wäre das Risiko ein zu gehen und auch noch etwas röter wurde und sagte er dann mit leichten Schmunzeln oh ja das bist du wirklich schon alleine deine Reaktion grade einfach ist zu Süß und sagte dann auf ihren nächsten Satz sanft lächeln und Blickend hm dann hättest du eigentlich schon die ein zigste Bedingung erfüllt die ich da gehabt hätte für dich und lächelte vorsichtig weil er auch genau wusste was es bedeutete für ihn und auch was ihre Worte bedeutet hatten und blickte zu ihr wie sie ins Feuer starrte. Silas sah dann das sie am Anfang nickte auf seine Worte wegen Revier. Allerdings sah er dann auch das sie ihn wohl Abschätzend anschaute wegen seinen Worten von Dominieren und das es kein anderer durfte außer er und fing dann schon an zustimmend zu nicken als sie sagte das sie es sehr schön fand das keiner durfte außer er. Allerdings war er dann Komplett überrascht als sie auf einmal auf ihm und er auf dem Rücken lag und nun ihre weiteren Worte liegend hörte das man über das Dominiere noch reden müsste sagte er ach müssen wir darüber noch wirklich reden oder eher das Dominieren praktisch mal üben und grinste leicht. Allerdings zuckte er dann auch als sie ihn Kitzelte und sie mit der anderen seine Beiden Hände festhielt wenn auch nicht allzu fest weil sie ihm Kraft mäßig bestimmt überlegen wäre so als Werwolf wenn sie das wollte. Da sie das aber nicht tat und er sehen konnte das sie wohl grade spielen wollte sagte er auf ihren letzten Satz das er mal versuchen sollte sie zu Dominieren ach wirklich soll ich das …und auf einmal warf er das eine Bein nach oben und warf so Mizuki von ihm runter und kam gleich mit dem restlich Körper mit so das sie mehr oder weniger eine Rückwärtsrolle machten allerdings mit dem Unterschied das nun Silas über Mizuki war und auf ihr sahs und sprach weiter und mein kleines Kätzchen was hältst du davon und fing gleich an sie mit beiden Händen zu Kitzeln und versuchte nicht ihre Hände fest zu halten weil er genau wusste das er sie nicht halten könnte wenn sie nicht wollte und so konzentrierte er sich ganz drauf so schnell und intensiv wie möglich sie zu Kitzeln damit sie gar nicht erst auf die Idee kam sich zu wehren. Silas sahs nun also bloß mit Unterhose auf Mizuki und die Decke die er von Mizuki bekommen hatte lag unten auf dem Boden wo rauf jetzt Mizuki mit Silas lag nun nach der Rückwärtsrolle und Silas versuchte weiter so sehr wie möglich sie durch zu Kitzeln und hatte auch sichtlich Spass daran.

(sorry wenn durch denn schlaf mangel leichte schussel fehler drin sind Lupi )
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   So 19 Aug 2012 - 17:32

~ Rückblick, bevor Silas und Mizuki sich gegenseitig kitzeln^^ ~

Mizuki lauschte Silas Worten und sah ihn erstaunt an, als er meinte, dass er für sie gegen ihren Vater kämpfen würde und musste schwer schlucken. “Ich weiß nicht was ich sagen soll!“ murmelte sie leise und blickte nachdenklich in die Flammen. Dann nach dem sie einige Zeit geschwiegen hatte sprach sie mit leiser Stimme “Ich bin dir wirklich dankbar, dass du bereit wärst für mich zu kämpfen und dass sogar gegen meinen Vater, aber du solltest auch wissen worauf du dich da ein lassen würdest!“ für einen Moment verstummte Mizuki und sah nachdenklich ins Feuer. Dann hob sie ihren Blick wieder und sah Silas direkt in die Augen, während sie weitersprach “Versteh mich nicht falsch...ich halte dich nicht für Schwach und glaube sogar, dass du ziemlich stark bist und mit den meisten Werwölfen mühelos fertig werden würdest, aber mein Vater ist nicht wie die meisten Werwölfe, denn mein Vater ist sehr alt und dadurch auch sehr stark und die Blutlinie meines Vaters und somit auch meiner ist eine sehr alte und reine Blutlinie unter den Werwölfen...was bedeutet das mein Vater sehr alt und mächtig ist. Sein Alter und seine Erfahrung ist es was ihn sehr stark machen, allerdings macht sein hohes Alter ihn auch verwundbar, denn alte Werwölfe leben in der Gefahr irgendwann wegen ihren hohen Alters entweder verrückt zu werden und sich selbst das Leben zu nehmen oder aber sie werden so arrogant und leichtsinnig, dass sie einen jüngeren Gegner unterschätzen und so etwas dann ebenfalls mit dem Leben bezahlen.“ Mizuki verstummte nachdenklich und sah für ein paar Momente schweigend ins Feuer und schien über verschiedene Dinge nachzudenken, denn sie hatte schon einige Werwölfe auf solch eine Weise sterben sehen. Schließlich blickte sie wieder Silas an und sprach weiter “Was ich damit auf jedenfall sagen will ist, dass solch ein Kampf nicht einfach werden würde und du könntest dabei sogar sterben oder noch schlimmeres und ich will dich nicht verlieren!“ und sah ihn bei diesen Worten direkt in die Augen und mit leiser Stimme sprach sie weiter “Und ich hoffe, dass es auch ohne einen Kampf geht und mein Vater nur einmal in seinen Leben so etwas wie Vernunft annimmt.“ Bei den letzten Worten sah sie allerdings nicht sonderlich zuversichtlich aus, denn sie wusste wie starrsinnig ihr Vater sein konnte und dass er bisher noch nie von seiner Meinung abgewichen war. Dann lächelte sie allerdings leicht und fügte hinzu “Allerdings wird es auch so lange ich nicht das Gebiet meines Rudels betreten auch nicht zu solch einen Kampf kommen können und ich hatte bisher nicht vor das zu tun...und genau genommen weiß ich immer noch nicht was es war, was mich hier her zurückgezogen hat.“ und leicht verwirrt runzelte sie bei den letzten Worten die Stirn, denn sie wusste ja immer noch weswegen sie das Gefühl gehabt hatte, dass sie wieder hierher zurückkehren musste. Dann blickte sie Silas entschlossen an und fügte hinzu “Allerdings werde ich mich nie wieder von meinem Vater dominieren lassen und ich werde auch nicht zu lassen das mein Vater oder sein Rudel dir irgendwas an tun werden!“ und ihr Blick war dabei absolut fest und entschlossen.
Allerdings hob sie dann bei Silas weiteren Worten leicht eine Augenbraue und meinte dann mit einem leicht frechen Grinsen “Hm, dass glaube ich weniger und wenn dann wirst höchstens du schneller dominiert werden als dir lieb ist, mein Lieber!“ und grinste ihn frech und provozierend an. Mizuki lauschte dann seinen Worten warum sie später ein Problem bekommen würde, wenn alle so wären wie er und erst blickte sie ihn erstaunt an, dann amüsiert und schließlich musste sie leicht Lachen und sagte anschließend “Stimmt, damit hast du allerdings recht...aber ich glaube dann bin ich nicht die einzige die ein Problem haben würde!“ und grinste Silas vielsagend an und sprach dann auch kurz danach aus was sie meinte “Denn du würdest dann das Problem bekommen, dass du dich gegen lauter Konkurrenten durchsetzen musst und dann bist du derjenige der irgendwann sehr erschöpft sein wird und außerdem bin ich immer noch der Meinung, dass du nach einer Nacht mit mir erst mal vor Erschöpfung eine Woche lang durchschlafen wirst!“ und zwinkerte Silas bei den Worten frech zu und war sich dabei ebenfalls nur zu gut bewusst war ihre Worte sagten.
Mizuki hatte dann nur genickt, als Silas meinte dass sich die viele Arbeit auch für sie und die Werwolfsgesellschaft lohnen würde und freute sich irgendwie darüber, dass er das Wort wir so sehr betonte und lächelte leicht.
Mizuki lauschte dann Silas weiteren Worten und als dieser sagte, dass allein ihre Reaktion schön süß wäre und lächelte ihn leicht verlegen an und nickte nur als er meinte, dass sie damit schon die einzigste Bedingung für ihn erfüllt habe und wusste vor lauter Verlegenheit nicht was sie darauf erwidern sollte.

~ Rückblick Ende ~

Mizuki hatte während sie Silas grinste nur spöttisch eine Augenbraue gehoben, als dieser meinte, dass sie nicht über das dominieren sprechen, sondern dieses lieber praktisch üben sollten und mit leicht spöttisch Unterton sagte sie, während sie Silas weiter gekitzelt hatte “Ok...einverstanden, aber bitte sei nicht zu traurig, wenn du mir unterliegen wirst!“ und kitzelte dann weiter und versuchte Silas mit ihren Worten leicht zu provozieren. Sie war dann allerdings doch leicht überrascht, als er plötzlich mit ihr eine Rückwärtsrolle machte und sie plötzlich auf den Rücken lag und Silas auf ihr saß. Mizuki blickte Silas leicht erstaunt an und schmunzelte dann leicht, als dieser sie fragte was sie davon hielt und sie dabei als sein kleines Kätzchen bezeichnete. Sie wollte ihm gerade antworten, doch kam sie nicht mehr dazu denn in diesem Moment hatte Silas angefangen sie mit schnellen Bewegungen auszukitzeln und fing an sich unter ihm leicht zu winden und zu lachen. Durch ihre Bewegungen und dem engen Körperkontakt rieben sich ihre Hüften immer wieder leicht aneinander und leichte Erregung sie erfasste sie, doch noch war sie sich dessen nicht so vollkommen bewusst und wand sich weiterhin lachend unter ihm. Irgendwann schaffte sie es dann allerdings seine Hände festzuhalten, sodass Silas nun auf ihr saß und sie seine Handgelenke umklammerte hielt und Mizuki schwer atmend unter ihm lag und mit einem leichten Keuchen sagte sie “Also um deine Frage zu beantworten halte ich gerade ziemlich davon und das was ich sehe gefällt mir auch ziemlich gut!“ und grinste dabei leicht, während ihr Blick über Silas fast nackten und durchtrainierten Körper glitt. Für einen Moment verharrte sie vollkommen bewegungslos, doch stieß sie sich mit einer blitzschnellen Bewegung ab und machte mit Silas eine Seitwärtsrolle, so dass dieser nun wieder unter lag und sie drückte seine beiden Hände zu Boden und knurrte ihn spielerisch an, während sie nun halb auf ihn lag und gar nicht mehr daran dachte, dass sie ja nicht alleine im Haus waren und wie das was sie taten vielleicht wirken könnte. Sie beugte sich leicht nach unten und knurrte erneut spielerisch auf und hauchte mit nur für Silas verständlicher Stimme “Und was willst du nun tun, kleiner Welpe?“ und grinste Silas frech und herausfordernd an und lag nun halb auf ihm...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mo 20 Aug 2012 - 5:19

Silas hörte ihr ruhig zu als sie sagte das sie nicht weiß was sie sagen soll und das sie ihm dankbar ist das er für sie gegen ihren Vater kämpfen würde und als sie ihn dann anschaute direkt schaute er zurück und hörte weiter zu ohne erst mal was zu sagen auch noch nicht als sie kurz endete und dann weiter sprach und meinte das so ein Kampf nicht einfach ist und sie ihn nicht verlieren will und erfreute sich mehr um den letzten Teil. Als er würde jemals zugeben. Silas hörte ihr dann weiter zu als sie sagte das sie hofft das ihr Vater auch mal Vernunft an nimmt und nickte dann bloß leicht bei den Worten zur Bestätigung das er das auch hoffte und sagte dann doch kurz keine sorge mir ist schon klar das er alt und Mächtig ist und ich würde ihn auch nicht Töten weil er ja dein Vater ist. Ich würde ihm bloß klar machen wollen das er oder sein Rudel nie wieder versuchen soll dich zu Dominieren das ist alles und wie gesagt nur für dich würde ich das Risiko eingehen für sonst nix und hörte ihr dann weiter zu als sie weiter sprach das sie solange sie nicht auf das Gebiet ihrer Rudel ging es keine Probleme geben sollte und nickte kurz. Allerdings lächelte er auch kurz als er hörte das sie immer noch nicht weiß was sie zurückgezogen hat und sagte hm vielleicht weil du gespürt hast das hier jemand ist denn du kennen lernen solltest und grinste etwas breiter und hörte ihr dann weiter zu. Er erwiderte dann ihren festen Blick als sie sagte das sie nie wieder zu lassen wird das ihr Vater oder sein Rudel sie Dominieren wird und auch ihn nicht und sagte darauf keine sorge noch bin ich ein Mensch und sie können mich nicht Dominieren und später können sie das auch nicht weil ich mich nicht Dominieren lassen außer ich tu es Freiwillige und grinste breit und sagte dann auch nichts darauf auf ihren Nächsten Satz weil er ja schon alles gesagt hat zum Thema Dominieren grade eben und grinste bloß noch etwas Breiter. Silas hörte ihr dann weiter zu als bei dem Thema anfing zu lachen was passieren würde wenn es nur noch solche wie ihn gäbe und verstand am Anfang nicht das Problem dabei doch als er dann ihre Ausführung hörte warum musste er doch kurz überlegen und sagte dann hm also eine Nacht mit dir Schaffe ich auf jeden Fall und wer dann durch Schläft und nicht mehr richtig sitzen kann werden wir dann schon sehen. Aber bei der anderen Sache hm ….könnte ich mit mir selber teilen …vor allen wenn es dabei noch um eine schöne Frau geht oder würde ich mich um sie Schlagen ? hmm….Verdammt…… ich würde mich um sie schlagen Verdammt ….na ja dann würde zu mindestens der Stärkste zum Zug kommen und der alle anderen umgehauen hat und dann würde ich mein Versprechen auf jeden Fall wahr machen und grinste breit dann zu ihr und ihm war auch klar was die Worte bedeuteten. Silas lächelte dann noch etwas breiter und leicht liebevoll zu ihr als sie immer verlegener wurde durch seine Worte und wohl nicht wusste was sie sagen sollte.

Silas lachte bloß über ihre Worte das er nicht traurig sein soll wenn er ihr unterliegt und sagte dann doch noch keine sorge werde ich nicht weil ich es nicht zu lasse. Durch die Bewegung auf Mizuki durch das Kitzeln reagiert auch leicht sein Körper auf ihren auch wenn ihm das zurzeit noch nicht so bewusst wurde. Silas sah dann das sie leicht aus der Puste war nur durch sein Kitzeln und hörte dann auch ihre Worte wegen was sie sieht gefällt ihr gut und wurde sich dann erst so richtig bewusst das er ja mehr oder weniger bloß mit Unterhose auf ihr sahs und wurde doch leicht rot dabei und wollte grade was dazu sagen als auf einmal sie eine Rolle machte und er nun wieder unten lag. Er schaute dann nun wieder zu ihr hoch wie sie ihn anknurrte und irgendwie war ihm auch grade egal wie das auf andere wirken könnte wie sie auf ihm war und wenn er ehrlich war gefiel es ihm sogar aber so leicht war er dann doch nicht zu Besiegen als sie sich leicht runter beugte und fragte was er jetzt tun will so als Welpe grinste er kurz und schnellte dann mit seinem Kopf nach oben und gab ihr kurz einen schnellen Kuss und hoffte sie so zu überraschen. Das ihm wohl auch wirklich gelungen ist weil er schafft es das sie sich noch mal drehten aber so das er nun oben war wieder auch wenn sie noch seine Arme festhielt. Aber er hatte ja sein Ziel erreicht er war oben nun und sagte frech stimmt die Aussicht ist wirklich verdammt gut und sah nun zu ihr runter und musterte sie wieder einmal genauer und sagte noch komisch wenn ich der Welpe bin warum lieg ich dann auf dir oder ist das schon der Mutterinstinkt und grinste breit zu ihr .
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   So 26 Aug 2012 - 16:46

~ Rückblick ~

Mizuki lauschte den Worten von Silas, als dieser meinte das er ihren Vater nicht töten wollte sondern ihm und seinem Rudel nur klar machen wollte, dass diese nie wieder versuchen sollte sie, Mizuki, zu dominieren. Sie lächelte Silas sanft an und nickte nur auf dessen Worte, denn nun war zu diesem Thema ja alles gesagt worden und sie wusste auch nicht was sie noch dazu sagen sollte. Mizuki lauschte dann seinen weiteren Worten und musste bei diesen leicht Lächeln und fragte mit gespielter Überlegung "Also glaubst du, dass das Schicksal uns zusammengeführt hat?" und sah ihn neugierig bei dieser Frage an. Sie selbst dachte auch darüber nach, doch noch sagte sie nicht auf welchen Schluss sie gekommen war und so wirklich sicher war sie sich mit der Antwort auch noch nicht. Sie wurde dann allerdings auch durch Silas nächsten Worten wieder aus ihren Überlegungen gerissen und lauschte diesen. "Hm...so du würdest dich also nur dominieren lassen, wenn du es willst? Hm..ich denke mal, dass du es lieben wirst von mir dominiert zu werden und wirst dich deswegen ganz freiwillig vor mir auf den Rücken werfen!" und grinste ihn bei ihren Worten frech an. Allerdings glaubte sie selbst nicht wirklich daran, was sie allerdings für sich behielt und konnte auch nicht umhin sich trotzdem einen Silas vorzustellen, der sich vor ihr auf den Rücken warf und musste deswegen noch etwas breiter Grinsen. Mizuki hob dann bei Silas weiteren leicht eine Augenbraue und erwiderte dann mit einem leicht frechen Grinsen "Hm...also ich bin fest davon überzeugt, dass dann du derjenige sein wirst der dann tagelang nicht sitzen kann und dies wirst du dann auf jedenfall sehen oder besser gesagt fühlen! und blickte Silas bei ihren Worten leicht frech und provokant an. Über seine restlichen Worte dachte sie dann eine Weile nach und meinte dann leicht amüsiert, aber auch leicht geschmeichelt "Hm, dass heißt also du würdest dich mit dir selbst um mich prügeln...das ist auf jedenfall eine interessante Vorstellung und ähm...ich fühle mich auf jedenfall auch geschmeichelt..also ähm...danke!" und lächelte Silas leicht verlegen an und fügte dann noch hinzu "Aber mach dir keine Illusionen...ich würde dich wenn dann auch nicht teilen!" und grinste bei diesen Worten schon wieder leicht und hatte sich dann weiter mit Silas unterhalten...

~ Rückblick Ende ~

Mizuki grinste Silas immer noch spöttisch an, als dieser nun über ihm lag und wartete darauf was dieser nun tun würde. Doch von dem was Silas dann tat war sie doch vollkommen überrascht. Denn sie hätte niemals damit gerechnet, dass er sie Küssen würde und dies hatte sie so sehr überrascht das Mizuki sich für einen Moment nicht rühren konnte und deswegen auch kurz danach wieder auf den Rücken lag und Silas sich nun wieder auf ihr befand. Sie blickte ihn immer noch etwas verdattert an, als Silas meinte, dass die Aussicht wirklich verdammt gut wäre und nickte nur stumm. "Ok, dass kam unerwartet!" murmelte sie leise, als sie sich von ihrer Überraschung wieder etwas erholt hatte und hob dann bei Silas nächsten Worten leicht eine Augenbraue. "Mutterinstinkte? Nein, dass nicht und sei froh sonst würde ich dich jetzt ins Bett bringen...oder wäre dir das vielleicht sogar ganz recht!" und so wie ihre Stimme gerade klang war dieser Satz durchaus zweideutig zu verstehen. Sie hob dann leicht ihre Hand und strich mit dieser sanft über seine Brust und erkundete leicht seinen Oberkörper, während sich ihre Atmung und ihr Puls dadurch das Silas nun nur in Unterhose bekleidet auf ihr lag und sie spürte wie langsam Lust in ihr aufstieg. "Hm...du solltest allerdings auch gewarnt sein, dass wir so langsam an einem Punkt ankommen an dem es kein zurück mehr gibt und wir danach wissen würden wer dann eine gewisse Zeit lang nicht richtig sitzen kann!" raunte sie ihm mit einem verführerischen Schnurren zu, denn sie wollte das Silas wusste wie weit sie fast waren und ihm auch die Wahl damit vielleicht noch auf später zu warten. Sie konnte sich allerdings nicht verkneifen noch folgenden Satz hinzufügen "Allerdings würde ich dir für die Zukunft raten deine Küsse etwas länger und ausdauernder sein....also da brauchst du noch etwas Übung!" und grinst ihn dabei frech an und sie wusste dass dieser Satz eine halbe Herausforderung war und gleichzeitig fragte sie sich ob sie gerade von allen guten Geistern verlassen war...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   So 26 Aug 2012 - 20:28

Rückblick

Auf die Frage ob er glaubt das, das Schicksal sie zusammen geführt hat oder nicht überlegte er kurz und sagte dann na ja glauben vielleicht nicht, ich hoffe es viel mehr und lächelte leicht und hörte ihr dann weiter zu. Als sie dann meinte das er sich bestimmt ganz freiwillig vor ihr auf den Rücken werfen würde und grinste er frech und wissend und sagte na ja kommt drauf an warum ich mich auf den Rücken werfen soll je nachdem könnte das durch aus sein aber dann bestimmt auch nicht für lange und Grinste dann fast schon leicht herausfordern als sie meinte das er dann bestimmt derjenige sein wird der Tage lang nicht sitzen kann und sagte sonst nix dazu. Als sie sich dann bedankte bei ihm weil sie sich geschmeichelt fühlt weil er sich um sie prügeln würde mit sich selbst und sie ihn auch nicht teilen würde mit niemanden lächelte er leicht und sagte dann bitte schön und ich würde mich nicht nur mit mir selbst prügeln sondern mit jedem um dich und ich würde auch gar nicht wollen das du mich mit jemanden teilst und ihm wurde dann erst bewusst was er grade gesagt hatte als er kurz Zeit hatte drüber nach zu denken begann und vorher hatte er einfach gesagt was er fühlte mehr oder weniger und sich wohl ziemlich verraten dadurch grade. Aber korrigieren wollte er es auch nicht mehr weil es ja mittlerweile irgendwie wahr war.

Rückblick Ende

Als sie ihn dann verdattert von unten Anschaute und meinte das es unerwartet kam schaute er nun doch leicht unsicher zu ihr ob er vielleicht was falsch gemacht hatte oder zu schnell war oder noch schlimmer das er sie falsch verstanden hatte und hörte nun ihr weiter zu etwas unsicher nun. Er hörte dann Mutterinstinkt und ob es ihm vielleicht sogar ganz recht wäre wenn sie ihn jetzt ins Bett tragen würde und lächelte nun etwas leicht unsicher und sagte na ja wenn du mit kommst und bei mir bleibst äh… wäre es das vielleicht schon. Silas lockerte dann wegen seiner Unsicherheit den Griff um ihre Hände und so konnte sie nun mit ihrer Hand über seinen Oberkörper streicheln und Silas fragte sich nun ob er sich vielleicht doch nicht getäuscht hatte und seine momentane Unsicherheit vielleicht ganz umsonst war so wie sie über ihr seinen Oberkörperstrich und bei ihren Worten das sie bald einen Punkt haben wo es nicht mehr zurück ging und sie es auch noch so verführerisch sagte, war er sich doch auf einmal sicher das er nix falsch gemacht hatte und sie richtig gedeutet hatte und nickte nur mal kurz weil er irgendwie zu mehr grade nicht fähig war. Als sie dann noch sagte das er noch etwas Übung braucht und es länger und ausdauernd sein sollte war er sich nun absolut sicher das er sie nicht vielleicht falsch verstanden hatte und konnte auch schon leicht spüren wie sein Körper auf ihr streicheln reagiert und fragte sich dann kurz ob das jetzt eine Herausforderung war doch als er dann ihr freches grinsen wieder sah verschwand die Unsicherheit. Auch wenn noch mal kurz der Gedanke aufflackerte was er grade da tat und das sie ja eine Werwölfin ist und alles. Aber eigentlich war das mittlerweile ja auch schon egal dachte er sich als er noch mal ihr grinsen und ihr in die Augen sah und so sagte er leise und verführerisch ganz wie du willst meine Alpha Wölfin dann werde ich mal etwas Üben und beugte sich nun zu ihr langsam wieder runter schmiegte seinen Körper sanft an ihren und strich kurz mit einer Hand über ihre Wange kurz bevor er sie Küsste und mit der anderen stützte er sich leicht ab damit er nicht mit seinem Vollen Gewicht auf ihr lag und dachte noch kurz wenn er sich doch getäuscht hatte und sie ihn jetzt Tötet dann stirbt er immer hin glücklich.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mo 27 Aug 2012 - 17:17

(Ich werde mal den Rückblick weglassen und ich versuchen, dass wichtige in die Gegenwart mit einzubauen...hoffe dass ist so ok, wenn nicht kann ich den Rückblick auch noch schreiben^^)

Mizuki sah das Silas mit einem mal verunsichert war und wenn sie ehrlich zu sich selbst war, dann musste sie zugeben, dass sie selbst das auch etwas war, denn mit seinen Worten von vorhin, dass er sich nicht nur mit sich selbst um sie prügeln würde, sondern auch mit jedem anderen und dass er auch gar nicht will, dass sie ihn teilte hatte Silas sie so vollkommen aus dem Konzept gebracht, dass sie bisher noch nichts dazu hatte sagen können und erst mal noch über diese Worte nachdachte. Im Moment wartete sie allerdings eh darauf was Silas nun tun würde, da sie ihn ja mit ihren letzten Worten, dass er das Küssen noch mal üben sollte ja herausgefordert hatte und noch immer fragte sie sich was und Silas sich eigentlich dabei dachten. Sie lauschte dann seinen Worten und hob leicht eine Augenbraue als Silas meinte "ganz wie du willst meine Alpha Wölfin dann werde ich mal etwas Üben" und erwiderte dann mit leicht spöttischer und herausfordernder Stimme "Was? Das traust du dich nicht!" und grinste ihn dabei frech an. Doch als Silas sich dann langsam zu ihr runter beugte und sie tatsächlich Küssen wollte weiteten sich ihre Augen ungläubig und sie musste schwer schlucken. Sie beobachtet gespannt wie Silas sich immer weiter runter beugte bis er schließlich ganz auf ihr lag und sah ihm mit klopfenden Herzen in die Augen. Obwohl sie bereits so alt war und bei Weilen keine Unschuld vom Lande mehr und dies wohl auch nie wirklich gewesen ist war dies doch irgendwie eine vollkommen neue Erfahrung für Mizuki, denn Joshua war bisher der einzigste Mann gewesen den sie jemals geliebt hatte und das war ja auch schon über 300 Jahre an. Nun aber hatte sie Gefühle für Silas, diese waren nicht weniger intensiv als die für Joshua und doch waren sie irgendwie anders und Mizuki verstand sie nicht richtig. Doch als Silas Lippen dann die ihren berührten waren diese Gedanken und Fragen erst mal vergessen und sanft legte sie ihre Hände auf seinen Rücken und erwiderte Silas Kuss. Eine Weile küssten sie sich so sanft und zärtlich bis Mizuki den Kuss unterbrach und Silas keuchend ansah. In ihren Augen konnte man einen Sturm von Gefühlen sehen, denn zum einen war sie immer noch sehr verwirrt, aber sie hatte den Kuss auch sehr genossen und sie wollte mehr, viel mehr und das konnte man in ihren Augen ebenfalls sehen. Sie schluckte schwer und hauchte dann leise "Jetzt gibt es kaum noch ein zurück!" Denn so war es für sie mehr oder weniger auch und sie praktisch schon verloren. Sie blickte Silas einen Moment schweigend tief in seine wunderschönen Augen und hauchte dann mit zärtlicher Stimme "Weißt du...ich weiß auch nicht ob es vielleicht das Schicksal war, dass uns zusammengeführt, aber irgendwie hoffe ich es auch!" Dann küsste sie ihn erneut sanft und zärtlich und strich dabei verführerisch über seinen Rücken hinab. Leicht hatte sie ein Bein um Silas Hüfte gelegt wodurch sich ihr Becken leicht gegen das von Silas drückte und Mizuki war gerade dabei alles um sich herum zu vergessen und ganz besonders wo sie waren und das noch andere im Nebenraum waren...

(So ich hoffe das passt so, wenn nicht gibt Bescheid und ich ändere es noch mal^^)

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mo 27 Aug 2012 - 21:22

Silas lächelte bloß noch kurz frech als sie sagte das er sich das nicht traute und zeigte ihr dann das Gegenteil mit großer Freude. Er spürte dann kurz ihren weichen und Warmen Körper unter sich und konzentriert dann sich voll und ganz auf denn Kuss und vergas kurz für einen Augenblick alles um sich herum. Er konnte dann kurz ihre Sanften Hände spüren wie sie sie auf seinem Rücken legte. Doch davon ließ er sich bei seinem Kuss mit ihr nicht stören eher im Gegenteil es freute ihn eher diese Berührung und so drückte er weiter sanft seine Lippen auf ihre und Küsste sie nur kurz umso Leidenschaftlicher. Als sie dann denn Kuss löste fühlte er bedauern und schaute ihr in die Augen weil er es grade nicht ganz verstand warum sie das getan hatte. Doch als er sah was ihre Augen sagte glaubte er verlangen zu sehen und auch noch viele andere Gefühle und glaubte zu verstehen was sie dazu bewogen haben könnte und so war er ihr nicht mehr Böse. Als sie dann sagte das es kein Zurück mehr gab schüttelte er leicht denn Kopf wie zur Verneinung und nachdem Kuss wollte er eh nicht mehr zurück. Er schaute ihr dann auch direkt in die Augen und verlor sich fast darin nun und hörte ihre Worte fast schon wie in Trance doch er erfasste denn Sinn trotzdem und lächelte freudig und liebevoll Über die Worte. Als sie ihn dann wieder zu sich runter zog und er endlich wieder ihre Sanften Lippen spüren konnte war das fast wie eine Erlösung. Erwidert denn Kuss zärtlich und liebevoll und er spürte nun wieder ihre Hände über seinen Rücken streichen und spürte wie diese Berührung auf seinem Rücken ein Angenehmes prickeln hinterließ auf seiner Haut. Als sie dann ein Bein um seine Hüfte gelegt hat und ihr Becken gegen seines leicht drückt konnte er spüren das sein Körper sofort darauf reagiert oder besser gesagt das zwischen seinen Bein und keuchte kurz lustvoll auf. Doch dann Küsste er sie gleich wieder und diesmal war es zwar immer noch liebevoll und zärtlich. Aber es kam auch leicht fordernder von ihm und verlangender jetzt. Er strich dann mit einer Hand durch ihr schönen weichen Haaren und hielt dann sanft ihren Kopf fest einen Augenblick und löste sich ganz kurz von ihr um sie zu fragen und meine kleine ist der Kuss so besser oder brauche ich noch etwas Übung und wartet kurz auf die Antwort und macht dann einfach weiter mit dem Zärtlichen küssen und streichelte mit der einen Hand die ihren Kopf noch hielt kurz runter ihren Hals entlang bis zu ihrem Schlüsselbein und mit der anderen Hand gab er es nun auf sich abzustützen damit er nicht voll auf ihr lag. Weil er sich dachte das sie das schon aushalten wird so als Werwölfin und die freie Hand benutzte er so gleich um über ihr Bein verführerisch zu streicheln das sie um sein Becken gelegt hatte. Von ihrem Fuß langsam hoch Richtung Unterschenkel und dann in der innen Seite entlang am Oberschekel und vergas vollkommen wo sie grade waren und das sie eigentlich auch bloß Gast waren. Weil ihm das grade total egal war.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 28 Aug 2012 - 20:39

Mizuki gab ein leises und raues Stöhnen von sich, als sie spüren konnte wie Silas Körper auf sie reagierte oder besser gesagt ein ganz bestimmter Teil seines Körpers, denn sie konnte spüren wie sich seine Männlichkeit hart gegen ihr Becken drückte. Sie drückte darauf ihr Becken noch mehr gegen das von Silas und neckte ihn leicht in dem sie es ganz sanft, aber bestimmt bewegte und sich so leicht an ihm rieb. Als sie sein lustvolles Stöhnen hörte keuchte Mizuki ebenfalls leicht auf und auch ihr Körper reagierte schon lange auf den vom Silas, denn ihre Knospen waren bereits hart geworden und das konnte man unter ihrer oder besser gesagt Taminas schwarzes Seidenbluse auch wunderbar sehen. Silas nun fordernderen Kuss, erwiderte sie genau so fordernd und verlangend, auch wenn dieser natürlich immer noch genau so zärtlich und liebevoll wie am Anfang war. Ein leicht protestierenden laut kam über ihre Lippen, als Silas den Kuss löste, doch bei seiner Frage grinste sie leicht und erwiderte mit einem leichten Raunen in der Stimme "Hm...ja, dass war viel besser...aber wir sollte die Übung trotzdem noch etwas vertiefen und weiter machen!" und kaum nach dem sie dies ausgesprochen hatte küsste Silas sie ja bereits weiter und Mizuki gab sich diesem voll und ganz hin. Sie spürte auf ihrer Haut ein leichtes Kribbeln, als er mit seiner Hand über ihren Hals bis zum Schlüsselbein hinab strich und gab ein wohliges Stöhnen von sich und als er anschließend mit der anderen Hand über ihr Bein strich spürte sie auch dort ein erotisches und lustvolles Kribbeln und keuchte wieder leise auf. Ihre Hand selbst wanderte über seinen Rücken und kratzte ganz leicht über diesen, sodass zwar keine Verletzungen entstanden, aber doch ein leichter Schauer von diesen ausgehen könnte. Irgendwann genügte es ihr jedoch nicht mehr nur Silas Rücken zu erkunden und deswegen stieß sie sich mit dem Ellenbogen leicht ab und rollte sich mit Silas so herum, dass sie am Ende auf ihm lag. Zärtlich und liebevoll blickte sie ihm in die Augen und meinte dann mit einem leicht frechen Schmunzeln "Siehst du? Jetzt liegst du schon mal auf dem Rücken unter mir und ich muss sagen, dass gefällt mir sehr gut!" und küsste ihn dann wieder voller Leidenschaft. Mit ihren Armen erkundete sie nun seinen Oberkörper und setzte sich dann leicht auf und hauchte mit verführerischer Stimme "Findest du nicht, dass ich etwas zu viel an habe?" und blickte ihn dabei herausfordernd an und fragte sich ob er sich trauen würde sie zu entkleiden. Sie war sich dessen in zwischen allerdings auch schon ziemlich sicher...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Mi 29 Aug 2012 - 10:45

Als Silas spürte das sie wohl mit bekommen hatte das sich was bei ihm geregt hatte und sie ihn dann auch noch weiter reizte dort. In dem sie ihr Becken noch etwas mehr gegenseines drückte und sie auch noch leicht anfing sich zu bewegen keuchte er einmal ganz leise auf und dachte sich bloß das werde ich dir schon nach heim Zahlen kleines. Allerdings sah er dann auch das ihr Körper auch schon reagiert auf ihn weil ihr Knospen schon Hart waren und sich abzeichneten unter ihrer Bluse und bekam dann gleich einen leichten Schub der Erregung. Er spürte dann das sie seinen Kuss genauso schön erwiderte und als sie ihm die Frage beantwortete und sie meinte das sie trotzdem die Übung fort setzen sollte lächelte er kurz etwas liebevoller und kam ihr nur zu gern nach. Er hörte dann das seine Berührungen ihr wohl ziemlich gut tat, so wie sie leicht Stöhnte und keuchte und fand es irgendwie wunderschön das er sie jetzt schon dazu brachte. Silas spürte dann wie ihre weichen sanften Hände langsam über seinen Rücken kratzten und fand dieses leichte kratzen sogar als sehr angenehm auch wenn er es so eigentlich noch nicht konnte und es auf jeden Fall bloß an ihr liegen konnte das sein Rücken einen leichten schauer überlief davon. Er keuchte dann überrascht auf als Mizuki auf einmal sich drehte mit ihm und sie nun wieder auf ihm sahs. Er schaute dann zu ihr Hoch und in ihre Augen und erwiderte ihren Blick dabei und konnte bloß grade zärtlich zu ihr Hoch schauen und lächeln. Bei ihren Worten das er jetzt schon mal auf dem Rücken liegt und ihr das sehr gefällt grinste er frech und sagte Tja das ist zum Beispiel eine Situation wo mir das gar nichts aus macht wenn du auf mir bist und erwiderte dann ihren zärtlichen Kuss sofort als sie ihn Küsste und ließ es zu das ihre schönen Warmen Hände über seinen Oberkörper strich und seufzte einmal wohlig dabei. Allerdings bei ihrer Verführerischen stimme als sie fragte ob sie nicht zu viel an hatte grinste er nur kurz Schelmisch. Dann aber auch liebevoll und sagte wenn ich ehrlich bin habe ich mir das schon das erste Mal gedacht wo ich dich gesehen habe und seitdem immer wieder. Er sah dann ihren Herausfordernden Blick und nahm diese nur zu gerne an und wenn er ehrlich war hatte er sich das eh schon lange Gewünscht sie mal ausziehen zu dürfen und jetzt wo er das endlich durfte würde er sich das bestimmt nicht zweimal sagen lassen. Er richtet sich dann auf mit seinem Oberkörper so das Mizuki nun leicht von im runter rutschte und sie nun auf seinem Becken sahs und er mit ihr auf gleicher Höhe war. Seine Hände strichen dann langsam von ihren Oberschenkeln nach oben zu ihrem Ersten Knopf von der Bluse und verharrte dort kurz und gab ihr dann wieder einen Kuss zärtlich und liebevoll und dabei fing er dann mit sicheren und Geschickten Händen an ihre Knöpfe von der Bluse zu öffnen bis sie Komplett auf war. Danach löste er sich langsam von ihren Verführerischen Lippen und Küsste sich langsam von ihren Hals nach unten zu ihrem Schlüsselbein. Er schob dann etwas die Bluse auf als er sich nach unten Küsste weiter und warf einen kurzen aber anerkennenden wie auch verführerischen Blick auf ihr Brüste und ihren Harten Knospen und massierte sie kurz mit beiden Händen dann. Doch er hörte dann auf als er endlich mit seinem Mund bei ihnen war und schob nun die Bluse endgültig von ihrer Glatten Makellosen Haute und warf die Bluse ungeachtet zur Seite weil es ihm grade Absolut egal war wo sie landete und auch wo sie waren vor allen das sie es grade in einer Kirche tun werden oder besser gesagt kurz davor waren es zu tun. Aber für diese Erlebnis und für diese Frau würde es sich auf jeden Fall Lohnen in die Hölle notfalls Geschickt zu werden. Er Küsste beide kurz einmal um sie zu erregen während seine Hände nun auf ihren Rücken Wanderte und verführerisch über ihn strich und knapperte und leckte dann noch mal kurz an ihren Knospen. Als er glaubte das er sie erst mal genug erregte hatte ließ er eine Hand an ihren Rücken um sie zu stützen und mit der anderen stützte er sich ab und drückte sie sanft aber bestimmt wieder nach unten so das er nun wieder über sie war und während dessen küsste er sie weiter zärtlich und konnte irgendwie nicht von ihr lassen. Als sie dann wieder lag auf dem Rücken und er über ihr war ließ er wieder eine Hand nach unten wandern zu ihrer Hose und versuchte mit einer Hand ihre Hose zu öffnen aber irgendwie wollte es ihm nicht so ganz gelingen und er verfluchte sich dafür weil er es doch sonst auch konnte. Bloß irgendwie machte ihn diese Werwölfin einfach zu wirr. Auch wenn er wusste eigentlich das es irgendwie falsch war oder reizte ihm grade das. Aber eigentlich war ihm das grade eh total egal. Doch erschaffte es grade einfach nicht ihre Hose zu öffnen ohne hin zusehen und die andere Hand auch zu nehmen. Aber grade das wollte er nicht weil er sich dann von ihr lösen müsste. Weil das Gefühle sie endlich Küssen zu können und sie es auch erwiderte war einfach unbeschreiblich und so hatte er leider ein Dilemma und er wusste grade nicht wie er es beheben sollte.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Do 30 Aug 2012 - 20:14

Mizuki hatte Silas nur frech angegrinst, als er wegen ihren leichten Beckenbewegungen erregt aufkeucht hatte und sie freute sich, dass sie diese Wirkung auf ihn erzielt hatte und sie war sich zwar ziemlich sicher, dass er sich später noch dafür revanchieren würde, doch genau das wollte sie ja irgendwie auch. Sie genoß dann einfach eine ganze Weile lang und als Silas dann etwas später frech grinste und sie seine Worte hörte grinste sie frech zurück und erwiderte mit einem verfüherischen Schnurren in der Stimme "Oh...also mir fallen da bestimmt noch andere Situationen und Orte ein, wo es dich auch nicht stören würde, wenn ich auf die liege!" und leckte sich bei diesen Worten leicht lustvoll und provuzierend über die Lippen. Sie hatte sich danach ja wieder runtergebeugt gehabt und sie küssten sich eine Weile und als sie dann Silas Antwort auf ihre Frage hörte, ob er nicht fand das sie ein wenig zu viel an hatte grinste sie breit und erwiderte wieder mit einem verfüherischen Schnurren in der Stimme "Weißt du mir erging es bei dir von Anfang an genau so, aber zumindest habe ich meinen Wunsch ja schon fast erfüllt bekommen und ich denke du solltest jetzt dein Verlangen in die Tat umsetzen!" und grinste ihn wieder aufreizend und verfüherisch an und Silas ließ sich ja dann auch nicht lange bitten. Mizuki blickte Silas direkt in die Augen, als dieser sich aufrichtete und sie ließ sich dabei leicht von Silas nach hinten drücken, so dass dieser dies auch tun konnte und sie etwas von ihm runter rutschte und sie nun auf seinen Becken saß. Mizuki nutzte diesen Umstand natürlich gleich dazu aus um Silas noch etwas mehr in den Wahnsinn zu treiben und zwar in dem sie ihm erst mit dem Finger leicht über die Beule in seiner Hose strich und dann wieder leicht ihr Becken an seinem rieb und grinste ihn dabei auch frech und aufreizend an. Als Silas dann mit seinen Händen von ihrem Oberschenkel hinauf zum obersten Knopf ihrer Bluse und sie spürte überall wo seine Hand entlang strich einen wohligen Schauer über ihre Haut rinnen und das obwohl Silas sie noch nicht mal auf der Haut berührt hatte. Mizuki fragte sich einen Moment was Silas wohl für eine Wirkung auf sie haben würde, wenn er ihre nackte Haut beührte, wenn jetzt schon solch eine Wirkung auf sie hatte und ihre Augen fingen bei dieser Vorstellung leicht vor Lust an zu glänzen. Sie erwiderte seinen Kuss dann leidenschaftlich und leicht fordernd und bekam gar nicht mehr mit wie er ihre Bluse dann komplett geöffnet hatte und er sich dann von ihren Lippen löste und so kurzzeitig den Kuss unterbrach gab sie einen kurzen protestierenden Laut von sich, der aber fast sofort in einem leisen Keuchen unterging, als Silas mit den Lippen langsam ihren Hals hinab zu ihrem Schlüsselbein küsste. Mizuki schloss dann genießend die Augen, als Silas ihr die Bluse etwas auseinander schob und anfing ihre Brüste zu streicheln und liebkosen und diese dann auch kurz mit beiden Händen massierte und es interessierte sie dann genau so wenig wo ihre Bluse anschließend gelandet war, nachdem Silas diese weggeworfen hatte und selbst wenn sie im Feuer gelandet wäre, dann hätte sie das gerade nicht sonderlich gekümmert. Mizuki gab erneut ein leises, erregtes Stöhnen von sich als Silas ihre beiden Brüste kurz küsste und auch ihr war inzwischen aufgefallen, dass sie kurz davor waren es in einer Kirche zu tun, doch auch ihr war das gerade so was von egal und das Tamina und Karl sich noch im Nebenraum befanden und theoretisch gesehen jeder Zeit reinplatzen könnten, dass wusste Mizuki gerade sogar gar nicht mehr und selbst wenn dies passieren würde, dann würde Mizuki dies vermutlich nicht mal sonderlich stören und würde die beiden wahrscheinlich auch noch darum bitten doch noch mal für ein paar Minuten den Raum zu verlassen. Sie spürte ein sanftes und verfüherischen Prickeln auf ihrem Rücken dort wo er mit den Fingern drüber strich und als er dann anfing an ihren Knospen zu saugen und leicht zu knappern keuchte sie lustvoll und erregt auf und Mizuki spürte wie sie immer langsam aber sich immer erregter wurde und knurrte deswegen auch leicht lustvoll auf und beugte sich leicht vor, sodass ihr Becken wieder an dem von Silas rieb und hauchte diesem verfüherisch ins Ohr "Ich habe seit mehreren Jahrzenten bereits keinen Sex mehr gehabt und weißt du was inzwischen kann ich es kaum noch erwarten!" Sie wollte ihn und das sehr und dass sie ihm gerade mehr als deutlich gesagt und irgendwie hatten ihre eigenen Worte dafür gesorgt, dass ihre Erregung noch stärker wurde und sie spürte, dass sie langsam aber sicher feucht wurde. Als sie spürte, dass Silas sie langsam nach unten drückte ließ sie dies zu, auch wenn sie um ihn etwas zu necken leichten Gegentrug gegeben hatte und ihn dabei auch leicht frech angegrinst hatte. Es war allerdings trotzdem für Silas kein Problem gewesen sie nach unten auf dem Rücken zu drücken und Mizuki hatte die ganze Zeit über seine Küsse erwidert und tat dies auch weiterhin als sie auf dem Rücken lag. Als Mizuki spürte wie Silas eine Hand zu ihrer Hose hinunter wanderte und diese öffnen wollte hob sie leicht ihr Becken an, damit er es anschließend leichter haben würde ihr die Hose auszuziehen. Dann bekam sie allerdings mit, dass Silas gerade irgendwie leichte Probleme hatte den Knopf auf zu bekommen und ein freches Lächeln stahl sich auf ihre Lippen, während sie Silas immer noch küsste. Zwischen den Küssen hauchte sie mit verfüherischer und leicht neckender Stimme "Hm...ich glaub du brauchst da ein bisschen Hilfe...und ich werde dir nur zu gerne helfe, Liebster!" und einen Moment später wurde ihr bewusst, dass sie Silas gerade Liebster genannt hatte, doch sie nahm es nicht zurück und lächelte nur einen Moment leicht. Denn es stimmte ja, sie liebte ihn. Nach ihren Worten löste sie eine Hand von Silas Rücken, allerdings nicht ohne ihm dabei noch mal verfüherisch über den Rücken zu kratzen und schob ihre Hand nach unten zu ihrer Hose. Kurz strich sie mit ihrer Hand verfühersich über Silas Hand, dann schob sie ihre Hand langsam unter den Bund ihrer Hose und hauchte erneut mit verfüherisch Stimme "Jetzt siehst du die bewährte mizukische Methode zum öffnen von störischen Hosen in allen Lebenslagen!" und in diesem Moment ließ sie ihren Fingernägel leicht wachsen und übte sanften Druck aus und man konnte ein leises Ratschen hören als Mizuki einfach den Bund der Hose zerfetzte und diese so geöffnet hatte. Sie hatte jedoch darauf geachtet Silas dabei nicht zu verletzen und als die Hose nun offen war hob sie ihr Becken wieder an und flüsterte aufreizend "So jetzt sollte es leichter gehen!" und dass sie gerade Taminas Hose kaputt gemacht hatte störte sie dabei nicht im geringsten, denn nun vereint mit diesem Manne war ihr so ziemlich alles egal. Gespannt und erwartungsvoll sah Mizuki Silas an damit dieser weiter machte...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   Fr 31 Aug 2012 - 13:31

Silas grinste bloß zu ihr Hoch bei ihren verführerischen Worten und sah dann wie provozierend sie sich über ihren Lippen leckte und wäre da fast am liebsten über sie her gefallen, konnte sich aber zum Glück beherrschen und sagte Jetzt wo du es sagst. Aber eigentlich ist es mir immer recht wenn du auf mir liegst egal an welchen Ort und in welcher Situation und lächelte kurz liebevoll zu ihr. Er küsste sie ja dann noch einpichen und als sie später sagte wegen zu viel anhaben und das sie ja fast schon ihren Wunsch erfüllt bekommen hatte und er musste noch was machen. Lächelte er verführerisch dann und sagt bloß noch kurz keine sorge dein Wunsch wird auch noch ganz erfüllt, genau so wie ich hoffe das meiner erfüllt wird noch und grinste sie Aufreizend an und fing ja dann auch gleich an die Sache in die Tat umzusetzen. Allerdings als sie schon wieder anfing ihn zu reizen und in den Wahnsinn zu treiben. Als sie auf ihm sah und leicht über seine Unterhose rieb und ihr Becken dann auch noch bewegte konnte er es nicht verhindern das er kurz lustvoll auf keuchte und dachte sich schon wieder *das werde ich dir alles heimzahlen kleines* und grinste wissend zu ihr. Er sah dann in ihren Augen das sie auch immer erregter wurde durch seine Berührungen und ihr Augen schon vor Lust glänzten. Er fing ja dann sanft an ihr Bluse zu öffnen und als er ihren kurz protestierenden Laut hörte. Als er sich von ihren Lippen löste damit er weiter nach unten wandern konnte schaute er kurz in ihre Augen mit einemversprechen darin das er bestimmt nicht aufhören würde und machte dann auch sofort weiter und hörte dann bloß noch wie sie fast sofort danach kurz keuchte. Irgendwann hatte er es ja dann endlich geschafft ihre Bluse auszuziehen und verwöhnte sie ja dann und konnte sehen das sie auch immer erregter wurde und es machte ihm Spass das zu tun. Weil so konnte er sich endlich mal etwas revanchieren dafür das sie ihn mit Absicht in den Wahnsinn getrieben hatte zweimal. Als sich ihre Becken berührt haben. Allerdings als sie wieder etwas zu ihm rutschte und sie schon wieder mit ihrem Becken an seinem rieb keuchte er wieder kurz lustvoll und erregt aus und hörte dann ihre verführerischen Worte im Ohr ganz leise das sie es wohl schon ein paar Jahrzehnte lang nicht mehr getan hatte und sie es wohl kaum noch erwarten kann und hauchte ganz leise zurück dann wollen wir es auch nicht länger als unbedingt hinaus zögern meine kleine, denn ich halte es dank dir auch kaum noch aus und das stimmte auch sie hatte ihn schon so stark erregt mit ihren wenigen Berührungen und Bewegungen das es einem Wunder gleich kam das er sich noch beherrschen konnte. Weil er sie so sehr wollte jetzt. Er spürte dann als er sie langsam nach unten drückte das sie leicht dagegen hielt aber so das er es trotzdem noch schafft sie nach unten zudrücken. Erst dachte er sie wollte das nicht und wollte schon aufhören. Doch dann sah er ihr freches grinsen und wusste das selbst jetzt sie ihn noch necken wollte und drückte sie weiter dann und nahm sich vor für jedes necken jetzt sich zu revangieren. Er küsste sie ja dann stetig weiter dabei und als er dann ja versuchte ihr Hose auf zu machen konnte er kurz spüren das sie ihr Becken an hob damit er es leichter hatte beim ausziehen und lächelte sie kurz dankbar dafür an. Doch da er sie blöder weiße einfach nicht aufbekam und dann sogar Mizuki ihm Hilfe Anbot wusste er auf jeden Fall das sie es auch wollte. Auch wenn es ihm grade etwas peinlich war das die Hose grade solche Faxen machte und er wohl Hilfe brauchte wenn sie nicht noch länger warten wollten. Doch eigentlich wollte er das nicht noch länger Warten und nahm die Hilfe bloß zu gerne an auch wenn er etwas verlegen wurde wie gesagt weil er kurz daran Gescheitert war. Doch als sie ihn dann liebster nannte wich kurz alle Lust und verlangen nach ihr aus seinem Zügen und schaute sie bloß noch Absolut liebevoll an und lächelte glücklich. Weil er sich nun absolut sicher sein konnte das sie es auch tat. Doch dafür kam dann die Lust nach ihr und Erregung mit einem Schlag umso heftiger wieder zurück. Als sie ihm dann über denn rücken kratzt konnte er nicht anderes und keuchte noch mal erregt auf. Silas spürte dann weiter wie langsam sie eine Hand über ihn nach unten führt zu ihrer Hose und dann sagte das er jetzt ihre öffnungs Methode sieht musste kurz amüsiert schmunzeln als er hörte mizukische Methode und fand irgendwie immer mehr Sachen an hier die er liebte. Er schaute ihr dann zu wie sie die Hose kaputt macht ohne auch nur einpichen Angst zu haben das sie ihn verletzten könnte. Weil er ihr Absolut vertraute und verschwendete nicht mal einen Gedanken daran das sie grade Taminas Sachen Kaputt gemacht hatte. Weil ihm das grade aber so was von egal war. Er sah dann das sie wieder ihr Becken hob. Als die Hose auf war und als sie dann Aufreizend sagte das es jetzt so gehen sollte schaute er kurz zu ihr liebevoll und küsste sie zärtlich und flüsterte ihr dann erregt zu Danke Liebling und wollte sie jetzt auch nicht länger warten lassen. Da sie ihn aber auch die ganze Zeit leicht provoziert hatte. Machte er auch ganz langsam und fing erst an sich wieder langsam von ihren wunderschönen Lippen nach unten zu Arbeiten von ihrem Hals zu ihrem Nacken weiter runter zwischen ihre Brüste durch mit Küssen und dann über ihren Bauch langsam runter zu ihrer Hose. Dort fasste er dann mit beiden Händen sanft ihre Hose und zog sie langsam nach unten über ihre Weiche Makellose Haut. Allerdings erst mal nur ihre Hose und ihr Höschen ließ er erst mal noch dort wo es war. Als er nun endlich die Hose aus hatte warf er sie wieder achtlos beiseite und kümmerte sich nicht mehr drum. Weil es wirklich wichtigeres gab. Er fing dann nun von unten an und küsste sich langsam von ihren Füßen nach oben zu ihren Unterschenkeln Hoch zu ihren Oberschenkeln dort allerdings mehr auf ihrer innen Seite und mit einer Hand strich er nur verführerisch mit den Fingernägeln den gleich weg entlang denn auch seine Küsse nahmen auf ihrem anderen Beinen weil er sich nun mal leider nicht um beide kümmern konnte. Allerdings zog er dann nicht gleich ihr Höschen nun nach unten sondern wanderte weiter wieder nach oben über den gleichen weg den er gekommen ist und knapperte dann an ihrem Ohr und hauchte ihr dann voller erregung gleich stand und meinte damit die Sache die sie an hatten weil beide bloß noch ein was hatten. Allerdings wollte er sich für die Folter die sie ihm angetan hatte revanchieren wo sie immer mit ihrem Becken sich auf ihm gerieben hatte. Auch wenn es absolut schön war aber einfach so wollte er es ihr doch nicht durch gehen lassen und so nahm er ihre beide Hände in einer und hielt sie über ihren Kopf auf den Boden sanft gedrückt. Allerdings so das wenn sie wollte sich trotzdem jeder Zeit befreien konnte. Er küsste sie dann wieder zärtlich und nun auch schon leicht fordernd vor Erregung und ließ nun seine eine Hand die er noch frei hatte langsam an ihr runter wandern über ihre Brüste wo er noch mal kurz eine zärtlich massierte und mit ihrer Harten Knospe spielte und ließ sie dann weiter wandern über ihren weichen Bauch weiter nach unten und schob dann seine Hand unter ihr Höschen und drang dann vorsichtig und zärtlich in sie ein mit zwei Fingern und konnte dort schon spüren das sie leicht feucht war. Dort nun bewegte er nun seine Finger erst langsam damit sie sich dran gewöhnen konnte und dann nach etwas Zeit kräftiger und massiert sie so erst mal von innen ausgiebig und das war seine kleine Folter für sie dafür das sie immer mit Absicht ihr Becken gegen seines Gerieben hatte wobei sie genau wusste wie sehr es ihn erregen würde.Er spürte allerdings auch das ihn das ziemlich erregt und wie seine Männlichkeit voll anschwillt in seine Unterhose und sie fast zu kleine wurde nun. Dabei Küsste er sie immer wieder zärtlich und lustvoll und knapperte immer wieder an ihrem Ohr. Aber nie für lange weil er einfach nicht von ihren schönen vollen weichen Lippen lassen konnte. Silas vergas nun auch alles um ihn herum und dachte noch nicht mal mehr daran wo sie waren oder das Tamina oder Karl auf tauchen könnten und alles sehen könnten weil mittlerweile war ihm das Absolut egal für ihn zählt jetzt und in diesem und kommenden Augenblicken bloß noch Mizuki.
Nach oben Nach unten
ShadowLupina
Alphaweibchen
avatar

Anzahl der Beiträge : 2371
Anmeldedatum : 20.02.11
Ort : Magdeburg

BeitragThema: Re: Die Taberna   Sa 1 Sep 2012 - 21:51

Mizuki hatte breit Grinsen müssen als Silas meinte, dass es ihm eigentlich immer recht war, wenn sie auf ihm lag und das ihm dabei Ort und Situation egal waren und flüsterte leise in sein Ohr "Danke, du kleiner Charmeur...aber im muss sagen, dass es mir auch ziemlich egal ist wo ich auf dir liege und in welcher Situation und ich denke, dass selbe dürfte auch für den Fall gelten, dass du auf mir liegst...dass dürfte mir auch immer Recht sein!" und grinste ihn weiterhin leicht an. Sie blickte ihn dann bei seinem verführerischen Lächeln an und auf seine Worte erwiderte sie dann wieder mit diesem verführerischen Schnurren in der Stimme "Oh, dass hoffe ich doch sehr und du kannst dir zu 100 Prozent sicher sein, dass dein Wunsch noch ganz in Erfüllung gehen wird." Sie hatte ihn dann ja wieder etwas gereizt und sie wusste, dass sie ihn damit so langsam in den Wahnsinn treiben würde und als sie sein wissendes Grinsen sah, wusste Mizuki das Silas erkannte hatte, dass sie dies mit Absicht tat und sie grinste ihn frech an, da sie wusste, dass er sich dafür später bei ihr noch Rächen würde und dies konnte sie gar nicht mehr erwarten. Sie lauschte dann etwas später den Worten, die er auf ihre geflüsterten erwiderte und grinste dabei und hauchte mit frecher Stimme in sein Ohr zurück "So...das bedeutet also, dass ich zumindest in den Jahren nichts verlernt habe und immer noch weiß wie man einen Mann um den Verstand bringt!" und grinste Silas dabei frech an und fügte nach einen kurzem Moment dann mit lustvoller und verführerischer Stimme hinzu "Aber ich muss sagen, dass du auch ziemlich kannst...in jüngeren Tagen wäre ich jetzt wahrscheinlich schon lange über dich hergefallen und würde es gar nicht schaffen, dich vorher noch ein bisschen in den Wahnsinn zu treiben....und das wäre doch irgendwie Schade, denn ich genieße das sehr!" und nach diesen Worten legte sie sich erneut verführerisch über die Lippen und in ihren Augen konnte man auch sehen wie sehr sie ihn bereits wollte. Nach dem Silas sie dann wieder auf den Rücken gedrückt hatte genoss sie jeden einzelnen Kuss, denn sie gerade mit Silas austauschte und als sie dann merkte, dass Silas wegen ihrer Hilfeangebotes bei der störrischen Hose leicht verlegen wurde musste sie deswegen schmunzeln und irgendwie fand sie dies auch ziemlich faszinierend an ihm und es machte Silas in ihren Augen nur noch begehrenswerter. Allerdings spürte Mizuki dann auch wie sie leicht verunsichert wurde, als plötzlich sämtliche Lust und Leidenschaft aus Silas Zügen verschwunden war, nach dem sie ihn Liebster genannt hatte und für einen Moment dachte sie, dass er jetzt vielleicht doch noch einen Rückzieher machen würde und sie vielleicht die Situation doch falsch eingeschätzt hatte. Dann sah sie jedoch den liebevollen Blick und das glückliche Lächeln und Mizuki erkannte, dass sie mit ihrer Einschätzung doch nicht falsch sondern goldrichtig gelegen hatte und mit diesem Wissen wuchs die Erregung und das Verlangen in Mizuki nur noch um so stärker an und sie lächelte Silas ebenso glücklich an, da sie sich nun absolut sicher war, dass er sie liebte und inzwischen hatte sie sich auch eingestanden, dass sie seine Gefühle erwiderte und Joshua war für sie nur noch Nebensache. "Bitte!" erwiderte sie mit einem breiter und glücklichen Lächeln, als er sich bei ihr dafür bedankte, dass sie die Hose kaputt gemacht hatte und noch immer war es ihr ziemlich egal, dass sie gerade Taminas Hose kaputt gemacht hatte und mit einem Lächeln fügte sie dann noch hinzu "Und und für dich würde ich mir jederzeit die Klamotten vom Leib reisen, wenn du mir vorher einen gewissen Anreiz bittest...nur ich glaube deine Sachen würden dies dann auch nicht überstehen!" und grinste ihn bei den letzten Worten lüstern an und man konnte sehen, dass ihre Worte gerade absolut ernst gemeint waren und so wie sie vor kurzem erst Taminas Hose zerstört hatte müsste auch klar sein, dass sie damit wirklich kein Problem haben würde. Mizuki hatte dann genießend die Augen geschlossen, als Silas anfing sich langsam küssend einen Weg nach unten zu ihrer Hose zu bahnen und jede Stelle, die er dabei mit seiner verführerischen Lippen berührte sandte ein erotisches Kribbeln aus und Mizuki bekam langsam eine Gänsehaut. Als Silas schließlich bei ihrer Hose angekommen war hob Mizuki wieder leicht ihr Becken an, damit Silas diese problemlos ausziehen konnte und war froh als diese dann endlich weg war und auch ihr war es vollkommen egal wo diese gelandet war, denn für sie zählte gerade nur eins und das war Silas und ihrer immer mehr wachsende Lust auf ihn. Mizuki keuchte dann erneut lustvoll auf, als Silas sie nun von den Füßen aufwärts küsste und als er bei ihren Oberschenkeln ankam bäumt sie sich kurz vor Lust leicht auf, da er damit bereits sehr an ihrer intimsten Zone dran war und atmete inzwischen schon richtig schwer und dieses schwere Atem war auch nicht weniger geworden, als Silas wieder bei ihrem Hals angekommen war. Im Gegenteil es hatte sogar noch etwas zugenommen und sie knurrte Silas vor Erregung leicht und lustvoll an, als dieser an ihrem Ohr knapperte und bei seinen Worten keuchte sie leicht auf und grinste dann nur. Etwas erwidern konnte sie gerade nicht, dafür war die Lust in ihr gerade einfach zu stark.
Sie blickte ihn dann jedoch erstaunt an, als er dann ihren beiden Hände packte und über ihren Kopf mit einer Hand fixierte und festhielt und sah ihn mit einer Mischung aus Lust und Neugierde an und ließ ihn gewähren. Seinen Kuss erwiderte sie dann genau so leidenschaftlich und fordernd wie er und genoss das prickelnde Gefühl was seine Finger auf ihrer Haut hinterließen, als sie ihren Körper hinab glitten. Als Silas dann ihr Höschen leicht bei Seite schob und anschließend mit zwei Fingern in sie eindrang keuchte Mizuki erneut leicht auf und machte für einen kurzem Moment ein leichtes Hohlkreuz, da sie sich etwas aufgebäumt hatte. Mizuki genoss die folgenden Minuten sehr, in denen Silas sie mit den Fingern leicht massierte und er musste spüren, dass sie dadurch immer feuchter wurde und ihr ganzer Körper war inzwischen von einer feinen Schweißschicht überdeckt. Diese Behandlung war für sie halb Ekstase und halb Folter und sie wusste, dass Silas diese wahrscheinlich sehr genau wusste und dies auch mit Absicht machte und trotzdem stieß sie leicht keuchend hervor "Du bist so gut...dass das schon an Folter grenzt was du da machst...aber hör nicht auf...ich will mehr..." und inzwischen wand sie sich auch leicht unter ihm und erwiderte die ganze Zeit auch seine Küsse. Sie spürte allerdings auch, dass Silas ebenfalls immer erregter wurde und zwischendurch hatte sie auch einen Blick auf seine Unterhose werfen können und sie sah, dass diese inzwischen schon fast zu eng für ihn war und Mizuki überkam immer mehr das verlangen Silas von seiner zu engen Unterhose zu befreien und irgendwann hielt sie es auch nicht mehr aus und sie befreite sanft, aber bestimmt ihre Hände aus Silas griff und drückte diesen nun sanft auf den Rücken und hauchte dabei "So jetzt bin ich wieder dran...oder besser gesagt...du!" und sah ihn dabei lüstern in die Augen und strich dann mit der Hand langsam über seinen Oberkörper hinweg, nach unten zu seiner Unterhose. Dort angekommen strich sich erst mal sachte über den Stoff und da Silas bestes Stück ja bereits so sehr angeschwollen war wusste sie, dass selbst diese kleine Berührung für ihn die reinste Hölle sein musste, wenn auch im positiven Sinne. Dann strich sie mit der Hand langsam unter den Bund seiner Unterhose und zog diese mit langsamen und verführerischen Bewegungen aus und sagte dann mit einem leisen Lächeln "Hm...der Gleichstand ist vorbei würde ich sagen!" und grinste dabei leicht. Dann strich sie mit der Hand langsam sein bestes Stück nach oben und sie wusste, dass dies Silas gefiel und massierte ihn dort geschickt und mit deutlicher Erfahrung, denn sie wusste was Männer wollte und da sie Silas liebte wie sie noch nie Jemanden geliebt hatte wollte sie das dies ein unvergessliches Erlebnis für ihn werden würde. Nach ungefähr 5 Minuten beugte sie sich dann leicht runter und fing an sein bestes Stück mit den Mund zu verwöhnen. Zu erst leckte sie mit der Zunge sanft über seine Spitze und knabberte auch vorsichtig an ihm. Dann wieder saugte sie leicht, nur um im nächsten Moment wieder mit der Zunge von oben nach unten zu gleiten und gleichzeitig rieb sie auch noch mit einer Hand sein bestes Stück. Allerdings wollte Mizuki auch nicht, dass Silas schon eine Höhepunkt bekam und deswegen würde sie immer für ein paar Minuten aufhören, wenn sie spürte dass er kurz davor war und warten bis er sich wieder etwas abgekühlt hatte. So machte sie eine ganze Weile weiter und sie wusste dass dies für Silas eine Folter der ganz besonderes Art war und sie war gespannt wie lange Silas das durchhalten würde bis er wieder die Initiative übernahm...

_________________________________________________
Goose:

Serapen wird bei nächster Gelegenheit ein Liedchen zum Besten geben - Mit Text Wink
Aber bitte was Fröhliches.

Ich, der ich weiß, mir einzubilden, dass ich weiß, nichts zu wissen, weiß, dass ich nichts weiß.

. ( _/)
.  (O.o)
.  (> < )
This is Hasi.
Copy Hasi into your
signature to help him on
his way to world domination!!




Nach oben Nach unten
Killing
Tastaturzerstörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1472
Anmeldedatum : 20.02.11

BeitragThema: Re: Die Taberna   So 2 Sep 2012 - 17:23

Silas grinste nur breit bei dem Worten von Mizuki das er ein Charmeur ist und das es ihr auch immer egal ist wie, wo und in welcher Situation und ihr das auch immer recht sein wird und lächelte bloß glücklich weiter. Er hörte dann ihre Schnurrend Stimme das sie das doch sehr hoffte und er sich auch absolut sicher sein kann das sein Wunsch noch in Erfüllung geht und lächelte glücklich weiter für dieses Versprechen und er musste zugeben das selbst ihre verführerisches Schnurren in der Stimme ihn absolut anmachte und in den Wahnsinn leicht trieb. Er sah dann in ihrem Blick das sie erkannt hatte das er wusste das sie ihn mit Absicht so in den Wahnsinn trieb und er sich Rächen würde und sie es wohl auch kaum noch erwarten konnte. Er nickte dann bloß als sie leise flüsterte das sie wohl nix verlernt hatte in den Jahren und wusste wie man Männer um den Verstand bringt und schaffte es dann doch kurz zu sagen Oh ja, das weiß du auf jeden Fall noch. Er hörte dann wieder ihre so, ach so schön in den Wahnsinn treibend, könnende Stimme und als sie fertig war mit reden lächelte er kurz verführerisch wegen ihrem Lob an ihm und ihm viel nur kurz am Rande ein das diese Schönheit ja schon mehr als 200 Jahre alt war und konnte das irgendwie einfach nicht so richtig glauben bei ihrem Absolut perfekten Körper, ihrer Weichen wunderbaren Haut und wie sie sich so allgemein anfühlte. Er sah dann wie sie sich wieder Verführerisch über die Lippen legte und in ihren Augen konnte er sehen das sie ihn wollte und schon alleine die beiden Sachen brachte ihn wieder kurz dazu leise auf zu keuchen. Weil sie ihn einfach so sehr erregte. Er schafft dann doch noch kurz zu sagen auf ihre Worte Danke für das Lob und stimmt das wäre wirklich schade dann. Denn ich genieße es auch sehr diese süße Qual und vor allen auch dich in den Wahnsinn zu treiben und man konnte sehen das es ihn wirklich Spass machte sie in den Wahnsinn zu treiben, genauso wie es ihre wahrscheinlich einen Haufen spass machte ihn in den Wahnsinn zu treiben. Er küsste sie ja dann weiter zärtlich und leicht fordernd mittlerweile und konnte dann sehen das sie wegen seiner kurzen Verlegenheit weil er die Hose nicht so ganz aufbekommen hatte geschmunzelt hatte und wusste nun das sie ihm das nicht übel genommen hatte und sie das wohl mehr amüsiert grade wie er sich deswegen benimmt und so warf er das dann über Bord und kümmerte sich wieder um sie. Er hatte dann gesehen das sie kurz etwas unsicher gehwurden ist als er sie bloß noch liebevoll angeschaut hatte und nicht mehr erregt oder verlangend und wohl kurz gedacht hatte das sie was falsch gemacht hatte mit ihren Worten wegen Liebster. Doch als sie dann wohl sah das genau der Gegenteil der Fall war und bei ihr nun genauso wie bei ihm die Lust und Erregung dadurch bloß noch schneller zu nahm lächelte er bloß verführerisch und begann dann damit sie weiter zu verwöhnen und lächelte kurz auf ihr Bitte zu ihr und machte dann weiter. Als sie dann sagt für ihn würde sie sich jeder Zeit die Klamotten vom Leib reisen. Wenn er ihr einen Anreiz gibt und er dann bestimmt auch nicht mehr lange seine an hätte grinste er belustigt zu ihr und sagte das ist sehr schön zu wissen, pass aber bloß auf das ich das nicht zu oft nun ausnutzen werde und liebste wenn du vor mir Nackt stehst mit deinem Wunderschönen Körper und dem Verführerischen Lächeln von dir, glaube mir. Dann werde ich bestimmt auch keine Sekunde brauchen um auch Nackt zu sein und über dich herzufallen und grinste lüstern zurück zu ihr und man konnte sehen das es ihm auch absolut ernst war und er sie wollte. Er überschüttete sie ja dann mit Küssen während er ihre Hose auszog und sah auch das sie eine Gänsehaut kurz bekommen hatte dabei und als sie nun aus war und er ja nun langsam wieder nach oben wanderte und sie immer mal wieder Lustvoll auf keuchte und sie sogar schon leicht auf gebäumt hatte als er bei ihren Oberschenkeln war vor Lust. Wusste er das nun er endlich mal richtig dran war sie in Wahnsinn zu treiben und hörte dann ihren schweren Atem und wie sie lustvoll und erregt knurrte kurz und fand diese eigen Art von ihr das kleine süße knurren einfach zu süß und bemerkte auch das sie wohl grade vor Lust nicht was sagen konnte auf seine Worte und fand das er dann grade alles richtig gemacht hatte wenn das so war. Er sah dann das sie kurz erstaunt ihn ansah als er ihre Beiden Hände festhielt über ihren Kopf auf dem Boden drücke. Aber nicht versuchte sich zu befreien davon und war ihr sehr dankbar für das Vertrauen das sie ihm schenkte und ihn einfach machen ließ ohne das sie oder er was sagen musste. Er küsste sie ja dann und führte seine Hand langsam nach unten und drang dann langsam in sie ein und freute sich kurz als sie auf keuchte dabei und ein Hohlkreuz machte weil er dadurch wusste das er sie wohl positiv überrascht hatte und fing dann an sie mehrere Minuten lang von innen zu Massieren und konnte spüren wie sie immer feuchter wurde und sie es genoss, genauso wie er. Weil er sich endlich mal etwas Revanchieren konnte für die Folter von ihr. Wenn auch auf lustvolle Art und auch wollte, das ihr erstes mal was ganz besonderes wurde und sie somit auch verwöhnen wollte und ihr so zeigen wollte das auch wenn er nicht die Erfahrung von über 200 Jahren hat sie in den Wahnsinntreiben kann. Er schaute dann auf ihren schönen Körper während er das weiter machte und konnte sehen das er leicht anfing mit glänzen durch eine feine Schweißschicht auf ihr. Vor allen das Licht von dem Feuer im Kamin brachte das leichte glänzen noch viel mehr zur Geltung und die Schatten spiele durch die Flammen von dem Feuer auf ihrem Körper Erregt ihn auch noch um so mehr. Wie ihre schönen Brüste glänzten nun und sich ihre weicher zarte Bauch hebte und senkte bei ihrem Schwerem Atmen und leichten Keuchen machten ihn Absolut Wahnsinnig. Allerdings war er dann doch kurz überrascht wie sie trotz der Ekstase grade keuchend sagen konnte das er gut war und das es schon an Folter grenzt was er tat. Aber auch nicht auf hören sollte und sie mehr wollte, wobei grade der letzte Teil ihn überraschte und er die Sache wohl noch etwas steigern sollte dann wenn sie noch reden konnte und vor allen wenn sie mehr wollte. Er freute sich allerdings auch über ihr Lob und vor allen das sie es gemerkt hatte das er sich grade auf eine nette Art Rächte an ihr und es ihm fast so viel Vergnügen bereitet wie ihr grade und flüsterte ihr dann zu während er sie beobachtet wie sie sich mittlerweile sogar anfing sich leicht zu winden Dank liebste für das Kompliment und einpichen soll es das auch sein nur für dich und ich werde bestimmt nicht auf hören wenn du es nicht willst….und mehr kannst du gerne haben und als er die letzten Worte beendete hatte passierten zwei Sachen gleich zeitig zum einen Küsste er sie wieder Leidenschaftlich und fordernd und zum anderen schob er noch ganz langsam noch einen Finger in sie hinein. So das es nun drei Finger waren und fing auch an sie nun noch etwas kräftiger und tiefer zu massieren und sogar fordernder. Aber immer noch zärtlich. Weil er ihr ja auch nicht weh tun wollte. So tat er es dann noch eine ganze weil, so lange wie sie ihn ließ. Weil er ihren Wunsch ja erfüllen wollte und bemerkte noch nicht mal das sie kurz einen Blick riskierte hatten auf seine Männlichkeit und wohl sah das er wegen ihr auch sehr erregt war und sie wohl bald die Überlegung hatte sich zu Revanchieren und erst sie als sie anfing ihre Amre zu befreien schaute er sie kurz überrascht etwas an. Weil er sich irgendwie so in seiner Tätigkeit verloren hatte um sie glücklich zu machen. Er ließ es dann aber zu das sie sich befreien konnte und ihn auf den Rücken drehte und bedauerte eigentlich bloß zwei Sachen das er sie nicht mehr Küssen konnte und sie leider auch nicht mehr grade verwöhnen weil seine Hand dabei aus ihr raus geglitten ist. Doch als er ihre Worte hörte das sie nun dran ist oder besser gesagt er. War das bedauern sofort weg und lächelte nur voll Lust zu ihr hoch und konnte irgendwie grade nichts sagen. Er spürte dann das sein Oberkörper prickelte an denn stellen an den sie entlang gefahren ist mit ihrer Hand und als sie dann erst mal bloß über seinen Bestes Stück strich über den Stoff war das schon Ekstase pur für ihn weil er einfach schon so erregt war von ihr und keuchte kurz lustvoll auf. Er hob dann auch sein Becken schnell als sie seine Unterhose auszog und als sie dann sprach Gleichstand beendet, lächelte er zu ihr Hoch und sagt Noch mein Liebling noch. Er konnte dann spüren wie sie sein bestes Stück massiert mit einer Erfahrung die eine Menschen Frau niemals Sammeln konnte weil sie einfach nicht lange genug lebte und sah nun einen der Vorteile wenn man so lange lebte und so viel Erfahrung über all sammeln kann und keuchte immer wieder einmal lustvoll auf dabei weil das schon der Hammer war wie Geschickt sie das machte. Als sie allerdings nach so 5 Minuten auf einmal auf hörte wollte er schon protestieren und was sagen doch das ging dann Komplett unter als sie auf einmal Anfing mit ihren Zarten weichen Lippen seine Männlichkeit zu verwöhnen. Doch als sie dann auch noch Anfing ihre Zunge zu benutzen so wie trotzdem ab und zu ihn noch massierte konnte er nicht anders als zweimal laut lustvoll aufzustöhnen. Weil wenn er dachte das grade eben wäre schon Ekstase gewesen und Hammer dann wusste er nicht wie er das jetzt hätte beschreiben sollen. Weil es wahr einfach nur der Absolute Wahnsinn was sie da grade tat und die Erregung die er empfand war unglaublich. Wie Geschickt sie an seinem besten Stück leckte mit der Zunge dann wieder Saugte und trotzdem immer weiter massierte. Allerdings als er spürte das er kurz vorm kommen war, war er ihr auf einer Art Dankbar das sie auf hörte. Weil er noch nicht wollte das es vorbei war und auf der anderen Seite bedauerte er es. Doch als sie spürte das er sich wieder etwas beruhigt hatte und sie dann weiter ihn verwöhnte keuchte er gleich wieder auf. Als sie anfing und nun fing er schwer an zu Atmen und zu keuchen und zu Schwitzen das sich leichter Schweiß auf seinem Körper bildete und als er wieder kurz davor war zu kommen und sie wieder aufhörte wusste er das sie ihn nun Foltern würde auf diese Methode und keuchte kurz lustvoll du bist der Wahnsinn liebes… und eine ganz Böse Quälerin. …aber höre nicht auf. Wobei das Böse Quälerin sehr liebevoll ausgesprochen war und positiv gemeint war. Was man ihm auch ansehen konnten. So ging das Spiel bis zu fünfmal und dann konnte er einfach nicht mehr und musste was tun weil er sonst noch wegen ihr denn Verstand verlor. Weil er sich mittlerweil schon mit den Händen in die Decke rein krallte vor Erregung damit er nicht aufschrie vor Lust und verlangen nach ihr und vor allen das er sie doch nicht endlich Bittet diese Folter zu beenden doch noch wollte er nicht das es so endete. So zog er nun endlich wieder die Initiative zu sich und drückte nun sie wieder auf den Rücken sanft. Auch wenn er es bedauerte weil sie so sein Bestes Stück nicht mehr bearbeiten konnte. Aber er wusste das er später schon noch zum Zuge kommen wird und sie nun erst mal wieder dran war. Als sie nun wieder auf dem Rücken lag und er über ihr Wahr Wanderte nun gleich eine Hand zu ihrem Höschen und hielt es kurz fest denn Dünnen Stoff der kaum was verbarg eigentlich. Aber trotzdem so gut an ihr aussah und Küsste sie nun wieder Fordernd und gab ihr nun sogar einen Zungenkuss und während er das tat Zog er einmal kurz Kräftig an ihrem Höschen und ries es ihr vom Körper mit einem Ruck und warf es in den Kamin weil es eh Kaputt war und wenn Tamina ein neues haben wollte würde er ihr 100 neue kaufen wenn er müsste. Weil ihm das egal war und da der Stoff eh nur sehr Dünn war hatte es bestimmt nicht wehgetan als er ihn Abgerupft hatte von dem Leib von Mizuki, zu mindestens hoffte er das und wenn es doch wehgetan hatte dann hoffte er einfach das sie ihm verzeihen könnte. Aber hielt es einfach nicht mehr so aus und hauchte ihr dann unter dem Küssen zu so jetzt haben wir uns beide unserem Traum erfüllt und es ist gleichstand Mizuki. Da er jetzt auf ihr lag, liegt er genau zwischen ihren Beinen und fing nun wieder an sich langsam runter zu küssen und während er das tat wieder überall wo er vorbei kam alles mit Küssen zu bedecken auch wenn er sich kurz um ihre schönen vollen Brüsten etwas länger kümmerte und auch noch leicht an ihnen Saugte so wie an denn Knospen knapperte während er die andere die er grade nicht mit dem Mund bearbeiten konnte einfach nur zärtlich Massiert. Er wanderte dann weiter runter über ihren Bauch bis wieder zwischen ihre Beine und strich dann wieder mit beiden Händen um sie etwas mehr noch zu erregen an ihren Oberschenkeln innen entlang bis er genau wieder zwischen ihren Beinen war und beugte diesmal sich runter mit seinem Kopf zwischen sie und drückte ihre Beine sanft aus einander damit er Platz hatte und machte dann seine Zunge spitz und drang damit nun in sie ein sanft und massierte sie nun damit von innen und leckte sie ausgiebig und spreizte mit einer Hand sie sogar noch etwas mehr. Damit er tiefer eindringen konnte und sich so bedanken konnte für das geile Erlebnis grade eben. Erst machte er es vorsichtig, doch dann wurde er auch mutiger mit der Zeit und es wurde immer intensiver und fordernder von ihm und als er spürte das sie auch kurz vorm kommen war durch sein lecken stellte auch er kurz ein und strich während er warten musste bloß noch über ihre Oberschenkel und Bauch zärtlich und wollte sie nun so wie sie ihn Gefoltert hatte auch etwas Foltern und immer während er leckte und die andere Hand spreizte massierte die andere eine von ihren Brüsten zärtlich. Dieses Spiel das er auch immer wartete bis sie wieder etwas sich beruhigt hatte machte er dreimal und dann beim vierten Mal verwöhnte er sie wirklich so lange bis sie kam. Weil Frauen ja das Glück oder Pech haben je nachdem wie man es sieht trotz kommen gleich kurz darauf weiter zu machen und nicht so wie die Männer das erst mal eine kurze Pause dann brauchten. Außerdem wollte Silas einfach das es für Mizuki einfach unvergesslich blieb ihr erstes Mal und so machte er weiter und stellte sein verlangen für diese tolle Frau einfach mal kurz zeitig zurück. Weil sie es einfach wert war und er später bestimmt noch auf seine Kosten kommen würde.

(ach du scheiße, so viel dazu das sie kürzer werden die text dabei und hat ja auch bloß 6 stunden gedauert und ich hoffe der passt so ,wenn nicht einfach melden Lupi)
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 19:38

Avares lächelte unmerklich kurz und suchte sich weiterhin einen Weg durch den Wald. Er ging abseits der üblichen Wege, da er gerade keine Lust auf größere Umwege hatte. Er wusste das er bald an einer verlassenen alten Kirche vorbei kommen musste. Um die Kirche war ein kleiner Friedhof gelegt. Vor Jahren schon erzählte man sich schaurige Gruselgeschichten über diesen Ort, doch Avares wusste das diese nur, Gerüchte waren.
Er sah in den Himmel und zog die Stirn kurz nachdenklich kraus. Es sah nämlich schon wieder nach Regen aus. Bis zu der verlassenen Kirchen war es noch ein Stück und er hoffte das sie zumindest trocken dort ankommen würden.

(So die 2 haben Pause, bis es zeitlich passt, mit Tami, Karl und Co.^^)

~~~

Tamina keuchte auf, als Karl sie so gekonnt verführte. Sie liebte diesen Mann und würde wenn es sein musste auf alles verzichten nur um bei ihm bleiben zu können. Sie ließ sich gekonnt verführen und als Karl in sie eindrang, keuchte Tamina lustvoll auf und presste sich ihm noch weiter entgegen. Sie passte sich seinen Bewegungen an und fand langsam zu ihrem Höhepunkt, gemeinsam mit ihrem Liebsten.

~~~

Kathrina war im ersten Moment doch recht überrascht, als John sie so mir nichts dir nichts auf die Arme hob und zum Bett hinüber trug. Sie ließ während John sie hinüber trug nur einen kurzen Blick , nochmal zum Essen schweifen, bevor es aber dann irgendwie uninteressant wurde. “John?! Das Es...!“, kam es wie ein Hauch über ihre Lippen und das Essen war völlig vergessen, als John sich zu ihr legte, aufs Bett. Mit gespannter Erwartung und Herzrassen sah sie John direkt in die Augen und rührte sich nicht. Ihre eine Hand rührte nur auf seinem Oberarm und die andere noch immer in seinem Nacken.

(Sorry Leute, ich hoffe der Text passt so. Ich bin nur mal kurz Online, damit ihr nicht glaubt, ihr wärt mir egal, aber ich hab wirklich wenig Zeit, wegen Ausbildung/ Schule und das ich gerade online bin, verdanke ich meinem Schulkollegen. GLG Xyra)
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 20:46

John sah ihr tief in die Augen,küsste sie nochmals zärtlich und hauchte in ihr Ohr"Gehe mit mir den Bund ein....lass mich auf ewig dir gehören...."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 21:06

Kathrina war sprachlos und sah John eindringlich an. Verständnidlos sah sie ihn einen Moment an und hauchte dann "Den Bund?" als wüsste sie nicht was das wäre, doch schon eine Millisekunde später, nickte sie eifrig mit dem einen erlösenden Wort, welches sie nur hauchte "Ja!" Sie strich John den Oberarm hinauf und berührte sanft seinen Wange, nachdem ihre Hand seicht über seinen Hals dort hin gewandert war. "Ich weiß nur nicht so Recht, wie ich nun ja... " Sie errötete und wurde verlegen. "Ich hab leider keine Ahnung, was der Bund ist, außer im menschlichen Sinne, falls du das meintest. Doch meine Antwort bleibt die selbe, ich möchte bei dir bleiben. Ich habe mich für dich entschieden!" Sie lächelte leicht mit noch immer leicht geröteten Wangen und beugte sich etwas nach oben um John einen leichten Kuss auf die Lippen zu hauchen.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 21:10

Er lächelte und küsste sie lang und innig."Es ist wie bei den Menschen nur wird dieses Band mit Magie besiegelt."sagte er und zog sie auf sich um sie erneut zu küssen"Ich bin froh das du so denkst, ich....sag mal riecht es hier angebrannt?"
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 21:20

(Wie geil... mein schönes Essen...!^^⁾


Kathrina nickte erneut auf Johns Erklärung, genoß den Kuss und wollte nach dem Kuss, gerade etwas sagen, als John auch schon meinte das es hier leicht angebrannt roch. Kathrina erbleichte und sprang auf. "Oh Nein, oh nein, oh nein, oh nein!" Und wiedermal handelte sie unüberlegt und griff, ohne Stofflappen, nach dem heißen Topf. Sie schaffte es sogar den Topf von der Feuerstelle zu holen, doch gleichzeitig sich ebenfall ihre zarten Hände zu verbrühen und zu verbrennen. "Oh verflucht, die ganze Mühe umsonst. Ich ... entschuldige bitte!" , Kathrina senkte leicht betreten den Kopf als wäre es ihre Schuld allein, das das gute Wildbrät, welches sie extra erlegt hatte und zubereitet hatte, verbrannt wäre. Betröppelt stand sie da und sah auf ihre wunden und Blasen übersäte Handfläche. Ihr Blick ging zu John und verweilte dort für einen Moment, bevor sie schnell wieder zu Boden schauten. "Ich mache gleich neues Essen, also ich meine ich gehe gleich nochmal auf die JAgd und bereite etwas zu!" doch noch rührte sie sich nicht.
Nach oben Nach unten
Lycar
Foren Halbgott
avatar

Anzahl der Beiträge : 2848
Anmeldedatum : 23.02.11
Ort : Hannover

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 22:04

John wollte sie noch warnen doch es war zu spät....er stand auf ging zu ihr und heilte ihre Hände"Ist doch alles nicht so schlimm.Und schließlich hab ich dich ja ein wenig abgelenkt."er nahm sie in den Arm"Komm wir gehen in die Taberna und Essen dort etwas ...schließlich gibt es etwas zu feiern."
Nach oben Nach unten
Xyriane
Hüter des Wissens
avatar

Anzahl der Beiträge : 1601
Anmeldedatum : 21.02.11
Ort : Ferne Dimension!

BeitragThema: Re: Die Taberna   Di 4 Sep 2012 - 22:12

Kathrina blickte erneut hoch und schaffte es sogar John ein Lächeln zu schenken. Noch einmal ging ihr Blick zu dem verbrannten Essen, doch dann sah sie wieder zu John und nickte mit einem ehrlichen Lächeln. "GUt, okay, lass uns in die Taverne gehen. Es gibt schließlich wirklich was zu feiern. Außerdem..." Kathrina grinste leicht und sagte dann keck "Ich habe dem Bund zugestimmt, aber bekomm ich dann nicht noch einen Verlobungskuss?", Ihre Augen verritten Schalk und sie strich John mit dder Hand die an seiner Wange ruhte wieder über den Hals hinab, über die Schulter den Oberarm hinunter, bis ihre Hand in seiner lag.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Taberna   

Nach oben Nach unten
 
Die Taberna
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 18 von 21Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19, 20, 21  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
GELAMIR-RPG-Welt :: Spielleiter-RPGs :: Die Taberna-
Gehe zu: